Schaut ihr euch mit euren Freunden die WM an?!
Dann gibts bestimmt was zu Essen oder?! :) Wie hören sich Chili Cheese & Bacon Stuffed Cheeseburger für euch an? ... Ich habs gewusst :D

Zutaten pro Burger:

1 Burger Bun, 150g Rinderfaschiertes, 1 EL knusprig gebratener Bacon, 1 EL klein gehackte eingelegte Jalapenos, 2 EL Cheddar getrieben oder in kleine Würfel geschnitten, Salz & Pfeffer
1 kleine Zwiebel, 1 guter Schuß Olivenöl, Salz & Zucker
2 Scheiben Ochsentomaten

Rezept:

Die WM ist in vollem Gange... Ich bin eigentlich nicht der Mega-Fußballfan, aber ich nutze jede Gelegenheit für ein feiern mit Freunden, wo gutes Essen NIEMALS fehlen darf!
Und es gibt nicht viel, was besser passen würde als dieser Burger! Also auf zu meinem Weber Grill!

Für das Burger Patty verwende ich einen großen Back- bzw. Dessertring... Dieser hat 10cm Durchmesser.
Du kannst das auch ohne machen. So gehts nur etwas leichter :)

Leg dir deinen Ring auf die Arbeitsfläche und gib die Hälfte des Rindfleisches hinein.
Drücke es auf den Boden und ein wenig den Rand hinauf, so, dass du eine Mulde hast :)
Nur nicht zu fest hineindrücken. Das Fleisch soll nicht zu fest werden.
Jetzt kommen Cheddar, Jalapenos und Bacon in kleinen Stücken hinein.
Nun den Rest des Fleisches als "Deckel" drauf geben und etwas zusammendrücken.
Das Patty kann vorerst mal zur Seite gelegt werden.

Nun zu einer essentiellen Zutat :) Den karamellisierten Zwiebeln... Ich bin ja eigentlich eher der Purist was Burger angeht... aber ich finde, dass die Zutaten hier, den Burger nicht überladen sondern eher den Geschmack unterstreichen :) Wie gesagt, normalerweise bin ich mit gutem Fleisch, einer Scheibe Käse und einem soliden Bun zufrieden... Aber hin und wieder darfs etwas fancy sein :)
Diese Zwiebeln sind auf jeden Fall der Hammer und dabei so verdammt einfach!

Stell einen Topf oder eine Pfanne auf den Side Burner deines Weber Grills und erhitze etwas Olivenöl bei mittlerer bis hoher Hitze.
Gib die fein gewürfelten Zwiebeln hinein und dünste sie 2-3 Minuten lang.
Danach kommt eine Prise Salz und Zucker hinein.
Dünste bzw. röste die Zwiebeln nun weitere 3-4 Minuten. Bis sie eine schöne goldige bis bernsteinartige Farbe haben.
Ich finds immer super solche Zwiebeln zu machen... Vor allem weil sie so gut und einfach sind!
Wenn sie Farbe angenommen haben, einfach wegnehmen vom Grill und derweil in eine Schüssel geben.

Zwei Brenner auf volle Kanne aufdrehen und gut vorheizen... Das macht man im besten Fall schon bevor man die Patties macht :D Die Burger-Patties werden von beiden Seiten jeweils 3-4 Minuten gebraten.
Kurz vor Ende, so 1-2 Minuten... Kommen die Tomatenscheiben auf den Grill... Warum fragst du dich vielleicht. Ich mags wenn die Tomaten auch warm sind. Dann kühlen sie nicht das Fleisch und außerdem bekommen sie einen besseren Biss! So hat der Burger eine bessere Konsistenz als Ganzes.

Das Patty und die Tomaten zur Seite, auf die indirekte Fläche legen.

Das Burger Bun durchschneiden und beide Seiten mit Butter bestreichen.
Danach am Grill für 1-2 Minuten lang rösten.

Jetzt gehts ans zusammenbauen. Patty... Tomaten... Zwiebeln... und Deckel drauf! Fertig ist der ultimative Cheeseburger!
Und ich warne dich! Gib keinen Senf oder Ketchup da drauf :) ES IST NICHT NÖTIG :D

---

In Kooperation mit Weber Grill Österreich & Besser-Grillen

Videos

Süße Apfelkuchen Sticks

Passend zur Jahreszeit muss mal wieder Apfel-Zimt her! :) Diese leckeren Apfelkuchen-Sticks sind ganz einfach gemacht und schmecken fantastisch!

Zutaten:

2-3 Äpfel, 2 Rollen Mürbteig, 1 TL Zimt, 2 EL brauner Zucker, Zimt-Zucker-Gemisch zum bestreuen, 1 Ei, 100ml Wasser

Rezept:

Schäle die Äpfel und schneide sie in kleine Würfel.
Diese kommen in einen kleien Topf.
Gib den braunen Zucker, Zimt und das Wasser ebenfalls in den Topf.Alles verrühren und 8-10 Minuten kochen.

Jetzt sollten die Äpfel schön weich gekocht sein.
Mit einem Mixstab zu einem feinen Mus pürrieren.

Leg dir eine Rolle Mürbteig auf ein Backblech und bestreiche es mit dem Apfelmus.
Die zweite Rolle Mürbteig kommt drauf.Schneide den Teig jetzt einmal längs in der Mitte durch und der breite nach so oft wie dick du die Sticks magst...
Betreiche die Sticks mit verquirrltem Ei und bestreue sie mit dem Zimt Zucker Gemisch.

Das Blech kommt jetzt bei 180°C für 15 Minuten in den Ofen.

Das wars auch schon... So einfach... So gut :)

Videos

Eierschwammerl Soße mit Serviettenknödel

Heute gibts einen österreichischen Klassiker. Ein Gericht, dass ich seit meiner Kindheit her liebe!
Schwammerlsoße mit Serviettenknödel!

Zutaten

  • 600g Eierschwammerl
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Butterschmalz
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 Schuß Weißwein
  • 400ml Gemüsesuppe
  • 250ml Sauerrahm
  • 250ml Schlagobers
  • 1 EL Dijon
  • 2-3 TL Alter Balsamico
  • Salz & Pfeffer
  • 3 EL fein gehackte Petersilie

Rezept

Butterschmalz und Olivenöl in einem großen Topf bei hoher Temperatur erhitzen und die Eierschwammerl darin auf 2-4 Portionen 2-3 Minuten rösten.
Wenn du zu viele auf einmal hineingibst, können sie zu viel Wasser verlieren und dadurch labbrig werden.

Aus dem Top nehmen und alle in einer weiteren Schüssel zur Seite stellen.

Noch etwas Olivenöl in den Topf geben und nun die fein gewürfelte Zwiebel darin glasig dünsten.

Mit Weißwein und Gemüsesuppe ablöschen und auf ca 1/3 der Flüssigkeit einreduzieren.

In der Zwischenzeit Sauerrahm und Schlagobers in einer Schüssel vermengen und glatt rühren.

Ist die Flüssigkeit einreduziert, die Rahm Schlag Masse gemeinsam mit dem Dijon hinzugießen und einrühren.
Eierschwammerl zugeben, eine Prise Salz und Pfeffer und alles weitere 5-10 Minuten leicht köcheln lassen.
Zwischendurch immer wieder rühren.

Am Ende den Balsamico zugeben und gegebenenfalls mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Fein gehackte Petersilie einrühren und fertig.