Steak mal ganz anders... In Cider mariniert mit köstlichem Speck-Karotten-Püree

Zutaten

Steak: 250g Bio Rinderfilet, 330ml Apple Cider, 1 TL Salz, 1 Rosmarin Zweig
Püree: 4-5 Karotten (ca. 300g geschält), 1 Zwiebel, 250ml Schlagobers, 2 EL Olivenöl, 4 Scheiben Speck, Salz & Pfeffer

Rezept

Nimm eine tiefe Schüssel zur Hand, eine in der das Steak komplett mit Flüssigkeit bedeckt werden kann.
Gib nun das Salz, Rosmarin und Cider hinein.
Einmal durchrühren und das Steak hineinlegen.
Lass es nun für 3 Stunden darin marinieren.

In der Zwischenzeit kann das Püree zubereitet werden.
Ich hab Karotten aus dem Garten meiner Mutter verwendet... Diese hab ich nur gewaschen und in kleine Stücke geschnitten.
Falls du welche gekauft hast, kannst du sie vorher auch schälen.

Gib das Olivenöl in einen Topf und dünste die gewürfelte Zwiebel darin glasig.
Danach kommt der Speck dazu. Dieser wird 1 Minute mitgeröstet.
Füge nun Karotten und Schlagobers hinzu.
Einmal verrühren und 5-10 Minuten leicht köcheln lassen. Bis der Schlagobers auf ein viertel einreduziert ist.
Fische nun den Speck heraus und mixe alles mit dem Stabmixer zu einem feinen Püree.
Mit Salz abschmecken, abdecken und zur Seite stellen.

Den Ofen auf 120°C Ober- Unterhitze vorheizen.

Auf zum Steak.. Nimm eine Gusseisenpfanne, am besten eine Grillpfanne.
Auf mittlere bis hohe Temperatur aufheizen und etwas Butterschmalz hineingeben.
Das Steak nun gut abtropfen lassen und trocken tupfen.
Brate es jetzt von beiden Seiten für 2 Minuten und lass es danach für 30 Minuten im Ofen.
Danach ist es Medium Rare... Willst du es Medium, lässt du es einfach 5 Minuten länger drin.
Ein Fleischthermometer kann dir hier helfen und machts auch etwas einfacher :)

Das Steak danach rausnehmen und 5 Minuten rasten lassen.

Aufschneiden und gemeinsam mit dem Püree anrichten.
Etwas Balsamico drüberträufeln und du bist fertig :)

Frühstück

Buttermilch Pancakes

Spontan zum Frühstück Pancakes gemacht.
Das waren die besten die ich bis jetzt gemacht hab!

Zutaten

400ml Buttermilch, 1 EL Zucker oder Vanillezucker, 1 EL Muscovado Zucker, 1 Vanilleschote, 2 Eier, 150g Mehl, 1 gute Prise Salz, 1 TL Backpulver, 1/2 TL Natron
Brombeeren, Ahornsirup und Butter zum Garnieren

Rezept

Dieses Rezept ist eines Samstages entstanden, weil das Bild eines Pancake Stapels unglaubliche Lust drauf gemacht hat 😁

Also... bis auf die Buttermilch hab ich eigentlich immer alles nötige dafür zu Hause.

Als erstes kommen Buttermilch, Zucker, Muscovado, Vanillemark, Salz, Backpulver und Natron in eine Schüssel.

Eigelb und Eiklar trennen...
Eigelbe kommen in die Schüssel.

Das Eiklar mit einer Prise Salz in einer zweiten Schüssel mit dem Handmixer steif schlagen.
Der Eischnee soll beim umdrehen der Schüssel fest bleiben und nicht rausfallen.

Das Mehl nun in die erste Mischung sieben und mit dem Handmixer 30-60 schlagen.

Nun den Eischnee unterheben.

Etwas Butter in einer beschichteten Pfanne bei einer mittlerer Temperatur schaumig erhitzen und einen kleinen Schöpfer von der Pancakemasse darin 1-2 Minuten pro Seite goldbraun backen.

Stapeln und mit einem kleinen Stück Butter, Brombeeren (oder anderen) & Ahornsirup garnieren.

Backen

Milchschnitte selbst gemacht

Mit diesem Rezept katapultierst du dich zurück in deine Kindheit!
Selbstgemachte Milchschnitten!? Dass ich sie noch nicht früher gemacht hab!!?

Zutaten

Kuchen: 3 Eier, 120g Zucker, 120ml Milch, 40g Kakaopulver (ca. 2 EL), 130g Mehl, 1 Prise Salz, 1/2 Pkg Backpulver, 1 Spritzer Vanille (oder 1 Pkg Vanillezucker)
Creme: 1/2 Packung Guma Patisserie Creme, 1 EL Zucker, 1 EL Honig, 1 Spritzer Vanille, Zesten einer viertel Orange, 200g weiße Schokolade

Rezept

Gib die Eier, Zucker, Vanille & Milch in eine Schüssel und mixe kurz durch. 30-60 Sekunden lang.
Danach werden Kakaopulver, Mehl, Salz & Backpulver eingesiebt und mit einem Schneebesen untergehoben.
Es sollten keine Klümpchen mehr da sein.

Fette nun eine Rechteckige Backform mit Butter ein und gieße den Teig hinein.
Einmal kurz aufklopfen, damit die großen Bläschen weg sind und ab damit in den 175°C heißen Ofen (Ober- Unterhitze).
Dort bleibt er nun, für 15 Minuten.
Danach gleich raus und komplett auskühlen lassen.

Das dauert nun ein paar Minuten... Da kann die Cremefüllung schnell zubereitet werden.
Die Guma Patisserie-Creme gemeinsam mit Zucker, Honig, Vanille sowie den Orangenzesten ca. 4 Minuten zu einer festen Creme schlagen.
Die weiße Schokolade hacken und über dem Wasserbad langsam schmelzen.

Diese wird nun unter die Creme gehoben und vorsichtig eingerührt.

Wenn der Kuchen soweit ist, stürze ihn auf ein Brett und schneide ihn in der Mitte durch.
Auf eine Hälfte kommt nun die Creme.
Verstreiche sie relativ gleichmäßig und leg das zweite Kuchenstück oben drauf.
Drücke es vorsichtig an, und streife die Creme die außen rauskommt einfach ab.

Für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen und danach in mundgerechte Riegel schneiden.
Fertig!