Backen

Germknödel mit Vanillesoße

Beim Schifahren... In der kalten Jahreszeit... oder einfach immer! Ein köstlicher Germknödel!
Steht ihr auch so drauf? So wird er gemacht!

Zutaten:

350g Mehl universal, 1 Pkg Trockengerm, 60g Zucker, 1 EL Vanillezucker, 1 ordentliche Prise Salz, 125ml warme Milch, 2 EL Butter (zerlassen), 1 Ei, Zesten einer halben Zitrone, 4 EL Zwetschenmarmelade (oder eure Lieblingsmarmelade)
Mohn Zucker: 3 EL Mohn, 3 EL Staubzucker
Vanillesoße: 1 Vanilleschote, 4 Eigelb, 2 EL Zucker, 75ml Milch, 75ml Schlagobers

Rezept:

Wer liebt Germknödel noch so sehr wie ich? :) Was süße Hauptspeisen anbelangt, ess ich in den letzten Jahren immer weniger, jedoch, wenn... Dann solls schon was ordentliches sein :)
Wie ein süßer, luftiger Germknödel!

Letztes Jahr hab ich etwas Zwetschenmarmelade eingekocht. Die muss natürlich in jeden guten Germknödel rein!
Jedoch macht es hin und wieder nix, wenn man da ein wenig experimentiert! Ich, zum Beispiel, mag auch sehr gern Heidelbeermarmelade drin!

Also...
Für den Teig werden als erstes alle trockenen Zutaten in eine Schüssel gegeben und verrührt.
Füge danach die warme Milch, Ei und die zerlassene Butter hinzu... Milch und Butter sollen Zimmertemperatur haben und nicht heiß sein!!!

Gib die Schüssel in die Küchenmaschine und knete alles zu einem geschmeidigen Teig.
Wer kräftig ist, oder nicht so faul wie ich heute, darf auch gern per Hand kneten.

Wenn du einen geschmeidigen Teigball hast, bedecke die Schüssel mit Plastikfolie oder einem Deckel und lass den Teig eine Stunde, an einem warmen Ort gehen.
Der Teig soll danach die doppelte Größe haben.

Wenn du gemahlenen Mohn zu hause hast, mische diesen einfach mit dem Zucker.
Ich hab keinen gemahlenen und mach das mit dem Mörser. Das geht schnell und dadurch wird das Mohnaroma noch besser!
Mit Staubzucker mischen und zur Seite stellen...

Üblicherweise wird der Germknödel mit zerlassener Butter übergossen, wenn er fertig ist.
Heut jedoch, mach ich heiße Vanillesoße dazu! Ich denke, das ist mindestens genauso gut :)

Für diese einfache Vanillesoße, kommt die Milch und der Schlagobers in einen kleinen Topf.
Die Vanilleschote auskratzen und das Mark, gemeinsam mit der ausgekratzten Schote in die Milch geben.
Einmal aufkochen... Danach den Herd ausschalten.

Den Zucker mit den Dottern verrühren bzw. mit einem Schneebesen mixen.

Nun die Eigelb-Zucker-Mischung langsam in die heiße Milch rühren.
Den Topf zur Seite stellen, wenn die Flüssigkeit eingedickt ist... Die Schote kann rausgefischt werden.

Auf gehts zum Germknödel.

Backen

Khachapuri

Käsebrot! Hört sich fad an hm?! Aber nicht dieses ofengebackene Geschmackserlebnis!
Der Teig ist ganz schnell selbst gemacht!

Zutaten:

Teig: 250g Mehl universal, 125ml Naturjoghurt, 1 Ei, 1 TL Salz, 1 TL Backpulver, 2 große EL Butter (50g) - geschmolzen
Füllung: 2 Stück Mozzarella, 150g Feta, Salz & Pfeffer, 1 Eigelb, 1 TL Thymian

Rezept:

Für den Teig, die trockenen Zutaten in einer großen Schüssel mischen.
Dann kommen Joghurt, Ei und die flüssige Butter hinzu. Die Butter soll flüssig sein aber nicht heiß!

Alles einmal durchrühren und danach 10 Minuten kneten. Entweder per Hand oder in deiner Küchenmaschine.
Das Gute an diesem Teig ist, dass man ihn nicht gehen lassen muss, da kein Germ verwendet wird.
Deshalb reicht es wenn man ihn zugedeckt 10-15 Minuten rasten lässt.

Den Ofen auf 220°C Ober- Unterhitze aufheizen und auf unterster Schiene eine feuerfeste Schale mit heißem Wasser stellen.

In der Zwischenzeit kann die Füllung vorbereitet werden.
Dazu sollte der Mozzarella vorher gut ausgedrückt werden.
Dazu einfach in ein Küchenpapier oder Küchentuch einwickeln und vorsichtig zusammendrücken.
So kriegt man viel Wasser raus.
Macht man das nicht, steht das Wasser dann im Brot und das wollen wir nicht.

Den Mozzarella danach in grobe Stücke zerzupfen und in einer Schüssel geben. Feta hineinbröseln und mit einer Prise Salz und Pfeffer würzen.
Alles einmal durchmischen.

Wenn der Teig soweit ist, roll ihn auf ca. 5mm Dicke aus.
Länglich oval... In der Mitte legst du in einem langen Streifen die Füllung drauf und klappst den Teig von außen nach innen.
Die Enden einmal verdrehen und zusammendrücken.
Danach den Teig mit verqirltem Ei bestreichen und in den Ofen schieben.
Dort wird das Brot nun 15-20 Minuten gebacken oder bis es eine schöne goldgelbe Farbe bekommt.

Nach 10-15 Minuten kannst du es kurz rausnehmen, in der Mitte der Füllung eine Mulde machen und einen Dotter vorsichtig reinsetzen.Der wird dann mitgebacken. Bleibt jedoch flüssig und machts noch etwas besser :) Etwas frischen Thymian drüberstreuen und zurück in den Ofen zum fertigbacken.

Enjoy!