Fish'n'Chips kennt jeder... oder zumindest jeder, der schon mal in London war :)
Ich geb dem Ganzen den richtigen BISS und mach CROC'N'CHIPS draus :)
Nebenbei zeig ich euch wie ihr perfekte Pommes zu Hause macht!

Zutaten:

4 Wiesbauer Gourmet Krokodil Filets (ca. 130-180g pro Stk), 1 Zitrone, frische gehackte Petersilie, Mehl, Salz & Pfeffer
Teig: 1 kleine Flasche Bier (330ml), 200g Mehl, 50g Stärke, 1 TL Zucker, Salz
"Chips": 2kg große Kartoffeln mehlig kochend, Salz, Wasser

Rezept:

OK... Pommes gehören nicht zur Superfood Abteilung... Aber wenn man schon welche isst, dann sollen die auch perfekt sein.
Bevor wir uns dem Kroko widmen, möcht ich euch zeigen, wie man perfekte Pommes zubereitet.

Ich nehm hier mehlig kochende Erdäpfel/Kartoffeln.
Schälen und in knapp 1cm dicke Stifte schneiden. Sie sollen schon eine gewisse Dicke haben :)
Dann in eine Schüssel geben und mit Wasser übergießen.
Das Wasser wird jetzt trüb. Das kommt von der Stärke.
Wasche die Erdäpfel so lange mit Wasser aus (über dem Spülbecken) bis sie in klarem Wasser schwimmen.
Eine ordentliche Hand voll Eiswürfel hinein und für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Bevor wir die Pommes frittieren, sollen sie so richtig kalt sein!

Danach raus aus dem Wasser und gut abtropfen lassen oder mit Küchenpapier trocken tupfen.
Heißes Öl und Wasser vertragen sich nicht besonders... Deshalb gut trocknen!

Die Pommes werden zwei mal frittiert. Das erste Mal bei 160°C für 4 Minuten.
Raus damit und abtropfen lassen.
Dann die Temperatur des Öls auf 190°C erhöhen und erneut goldbraun frittieren.

Nach dem ersten Vorgang kannst du die Pommes auch zur Seite stellen, bis du sie eben benötigst :)
Kurz vor dem Essen einfach nochmal ins heißere Öl geben.

Danach Salz drüber und fertig! Ich geb hin und wieder noch Paprikapulver hinzu, oder Chili...

Zum Kroko!

Am Vorabend in Buttermilch und etwas Salz mindestens 1 Stunde einlegen wenns schnell gehen soll. Ansonsten über Nacht einlegen. Die Säure in der Buttermilch, sorft dafür, dass das Fleisch schön zart wird.

Den Teig kannst du auch schon am Vorabend vorbereiten.
Dazu einfach Mehl, Stärke, Zucker und Salz mischen und dann das Bier einrühren.
Bis du einen dickflüssigen Teig hast.
Dieser sollte zumindest 30 Minuten ruhen. oder eben über Nacht.

Das Krokodil abwaschen und trocken tupfen.
Mehl, Salz und Pfeffer mischen. Das Krokodil darin wenden und abklopfen.

Jetzt das Filet in den Teig tunken und danach ins heiße Öl geben.
3-4 Minuten goldbraun backen.

Mit den Pommes anrichten... Über das Fleisch Zitronensaft träufeln und mit etwas Petersilie garnieren.
Klassisch passt natürlich auch eine gute Sauce Tartar dazu :)

Videos

Süße Apfelkuchen Sticks

Passend zur Jahreszeit muss mal wieder Apfel-Zimt her! :) Diese leckeren Apfelkuchen-Sticks sind ganz einfach gemacht und schmecken fantastisch!

Zutaten:

2-3 Äpfel, 2 Rollen Mürbteig, 1 TL Zimt, 2 EL brauner Zucker, Zimt-Zucker-Gemisch zum bestreuen, 1 Ei, 100ml Wasser

Rezept:

Schäle die Äpfel und schneide sie in kleine Würfel.
Diese kommen in einen kleien Topf.
Gib den braunen Zucker, Zimt und das Wasser ebenfalls in den Topf.Alles verrühren und 8-10 Minuten kochen.

Jetzt sollten die Äpfel schön weich gekocht sein.
Mit einem Mixstab zu einem feinen Mus pürrieren.

Leg dir eine Rolle Mürbteig auf ein Backblech und bestreiche es mit dem Apfelmus.
Die zweite Rolle Mürbteig kommt drauf.Schneide den Teig jetzt einmal längs in der Mitte durch und der breite nach so oft wie dick du die Sticks magst...
Betreiche die Sticks mit verquirrltem Ei und bestreue sie mit dem Zimt Zucker Gemisch.

Das Blech kommt jetzt bei 180°C für 15 Minuten in den Ofen.

Das wars auch schon... So einfach... So gut :)

Videos

Eierschwammerl Soße mit Serviettenknödel

Heute gibts einen österreichischen Klassiker. Ein Gericht, dass ich seit meiner Kindheit her liebe!
Schwammerlsoße mit Serviettenknödel!

Zutaten

  • 600g Eierschwammerl
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Butterschmalz
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 Schuß Weißwein
  • 400ml Gemüsesuppe
  • 250ml Sauerrahm
  • 250ml Schlagobers
  • 1 EL Dijon
  • 2-3 TL Alter Balsamico
  • Salz & Pfeffer
  • 3 EL fein gehackte Petersilie

Rezept

Butterschmalz und Olivenöl in einem großen Topf bei hoher Temperatur erhitzen und die Eierschwammerl darin auf 2-4 Portionen 2-3 Minuten rösten.
Wenn du zu viele auf einmal hineingibst, können sie zu viel Wasser verlieren und dadurch labbrig werden.

Aus dem Top nehmen und alle in einer weiteren Schüssel zur Seite stellen.

Noch etwas Olivenöl in den Topf geben und nun die fein gewürfelte Zwiebel darin glasig dünsten.

Mit Weißwein und Gemüsesuppe ablöschen und auf ca 1/3 der Flüssigkeit einreduzieren.

In der Zwischenzeit Sauerrahm und Schlagobers in einer Schüssel vermengen und glatt rühren.

Ist die Flüssigkeit einreduziert, die Rahm Schlag Masse gemeinsam mit dem Dijon hinzugießen und einrühren.
Eierschwammerl zugeben, eine Prise Salz und Pfeffer und alles weitere 5-10 Minuten leicht köcheln lassen.
Zwischendurch immer wieder rühren.

Am Ende den Balsamico zugeben und gegebenenfalls mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Fein gehackte Petersilie einrühren und fertig.