Was ist besser als Schokolade?! Doppelt-Schokolade natürlich :) Probiert meine Double-Choc-Tarte! Mit dieser unglaublichen Schokofülle!

Zutaten:

Boden: 200g Mehl, 90g Staubzucker, 40g Kakaopulver, 1 TL Süße Prise, 1 Dotter, 1 TL Salz, 120g kalte Butter
Schokofüllung: 400g dunkle Schokolade, 200ml Milch, 200ml Schlagobers, 3 Dotter

Rezept:

Beginnen wir mit dem Tarteboden... Den Ofen vorher auf 175°C Ober- Unterhitze vorheizen.
Gib nun alle trockenen Zutaten in eine Küchenmaschine.
Die Butter am besten schon vorab in Würfel schneiden und erst dann aus dem Kühlschrank nehmen, wenn du sie tatsächlich brauchst.
Butterwürfel ebenfalls in die Küchenmaschine geben.
Deckel drauf und 1-1,5 Minuten mixen...
Nach ca. der Hälfte der Zeit, den Dotter zugeben und weitermixen.
Am ende solltest du eine sandige, bröselige Masse haben, die sich jedoch zu dicken Stücken zusammendrücken lässt.

Auf die Arbeitsfläche leeren und zu einer Teigkugel zusammendrücken bzw. kneten.
Das Ganze ist etwas bröselig, aber das soll so sein.
Nimm nun zwei Stück Backpapier zur Hand.
Eine legst du auf die Arbeitsfläche und den Teig darauf.
Etwas andrücken und das zweite Blatt drauflegen.
Mit einem Nudelholz nun auf weniger als 5mm Dicke ausrollen.

Das obere Papier abziehen.
Nun eine Tarteform mit ca 22cm Durchmesser hernehmen. Den ausgerollten Tarteboden mit dem Papier gemeinsam anheben und vorsichtig umderehen und auf die Form legen.
Jetzt den Teig in die Form mit den Fingern reindrücken. So, dass der Teig gut anliegt.
Das Papier wird natürlich vorher abgezogen.
Überstehenden Teig wegnehmen und gegebenenfalls an zu dünnen Stellen reindrücken.

Dann legst du eins der Backpapiere auf den Teig und füllst die Form mit trockenen Bohnen oder ähnlichem Material zum blind backen.

Die Form kommt nun für 30 Minuten in den Ofen.

Danach rausnehmen, den Herd auf 120 Grad zurückdrehen und den Boden auskühlen lassen.

Die Schokofüllung ist sehr einfach zubereitet.
Die Schokolade reiben oder fein hacken und in eine Schüssel geben.
Die Milch mit dem Schlagobers mischen und erhitzen. Bis sie FAST kocht!
Über die Schokolade gießen und vorsichtig verrühren. Bis Schoko und Milch vermengt sind.
Warte nun 5-10 Minuten, bzw. bis die Mischung nicht mehr zu heiß ist. Du solltest dir den Finger nicht daran verbrennen können :)
Verrühre die Dotter und rühre sie in die Schokolade ein.

Gieße die Füllung nun in die Tarte... Von der du vorher natürlich die Bohnen sowie das Backpapier entfernt hast...
und gib sie weitere 40 Minuten in den Ofen.

Danach wiederum komplett auskühlen lassen und genießen.
Ein Traum diese Konsistenz und dieser bombige Schokogeschmack!

Frühstück

Buttermilch Pancakes

Spontan zum Frühstück Pancakes gemacht.
Das waren die besten die ich bis jetzt gemacht hab!

Zutaten

400ml Buttermilch, 1 EL Zucker oder Vanillezucker, 1 EL Muscovado Zucker, 1 Vanilleschote, 2 Eier, 150g Mehl, 1 gute Prise Salz, 1 TL Backpulver, 1/2 TL Natron
Brombeeren, Ahornsirup und Butter zum Garnieren

Rezept

Dieses Rezept ist eines Samstages entstanden, weil das Bild eines Pancake Stapels unglaubliche Lust drauf gemacht hat 😁

Also... bis auf die Buttermilch hab ich eigentlich immer alles nötige dafür zu Hause.

Als erstes kommen Buttermilch, Zucker, Muscovado, Vanillemark, Salz, Backpulver und Natron in eine Schüssel.

Eigelb und Eiklar trennen...
Eigelbe kommen in die Schüssel.

Das Eiklar mit einer Prise Salz in einer zweiten Schüssel mit dem Handmixer steif schlagen.
Der Eischnee soll beim umdrehen der Schüssel fest bleiben und nicht rausfallen.

Das Mehl nun in die erste Mischung sieben und mit dem Handmixer 30-60 schlagen.

Nun den Eischnee unterheben.

Etwas Butter in einer beschichteten Pfanne bei einer mittlerer Temperatur schaumig erhitzen und einen kleinen Schöpfer von der Pancakemasse darin 1-2 Minuten pro Seite goldbraun backen.

Stapeln und mit einem kleinen Stück Butter, Brombeeren (oder anderen) & Ahornsirup garnieren.

Backen

Milchschnitte selbst gemacht

Mit diesem Rezept katapultierst du dich zurück in deine Kindheit!
Selbstgemachte Milchschnitten!? Dass ich sie noch nicht früher gemacht hab!!?

Zutaten

Kuchen: 3 Eier, 120g Zucker, 120ml Milch, 40g Kakaopulver (ca. 2 EL), 130g Mehl, 1 Prise Salz, 1/2 Pkg Backpulver, 1 Spritzer Vanille (oder 1 Pkg Vanillezucker)
Creme: 1/2 Packung Guma Patisserie Creme, 1 EL Zucker, 1 EL Honig, 1 Spritzer Vanille, Zesten einer viertel Orange, 200g weiße Schokolade

Rezept

Gib die Eier, Zucker, Vanille & Milch in eine Schüssel und mixe kurz durch. 30-60 Sekunden lang.
Danach werden Kakaopulver, Mehl, Salz & Backpulver eingesiebt und mit einem Schneebesen untergehoben.
Es sollten keine Klümpchen mehr da sein.

Fette nun eine Rechteckige Backform mit Butter ein und gieße den Teig hinein.
Einmal kurz aufklopfen, damit die großen Bläschen weg sind und ab damit in den 175°C heißen Ofen (Ober- Unterhitze).
Dort bleibt er nun, für 15 Minuten.
Danach gleich raus und komplett auskühlen lassen.

Das dauert nun ein paar Minuten... Da kann die Cremefüllung schnell zubereitet werden.
Die Guma Patisserie-Creme gemeinsam mit Zucker, Honig, Vanille sowie den Orangenzesten ca. 4 Minuten zu einer festen Creme schlagen.
Die weiße Schokolade hacken und über dem Wasserbad langsam schmelzen.

Diese wird nun unter die Creme gehoben und vorsichtig eingerührt.

Wenn der Kuchen soweit ist, stürze ihn auf ein Brett und schneide ihn in der Mitte durch.
Auf eine Hälfte kommt nun die Creme.
Verstreiche sie relativ gleichmäßig und leg das zweite Kuchenstück oben drauf.
Drücke es vorsichtig an, und streife die Creme die außen rauskommt einfach ab.

Für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen und danach in mundgerechte Riegel schneiden.
Fertig!