Unglaublich aber doch... viele kennen oder haben zumindest noch nie English Muffins probiert!

Zutaten:

300g Mehl universal, 1 Pkg Trockenhefe, 2 TL Salz, 1 EL Zucker (15g), 1 EL Butter (15g), 1 Ei verquirlt, 180ml Milch, etwas Öl zum einfetten, Maisgries und Mehl

Rezept:

Nach meinen letzten Unterhaltungen ist mir aufgefallen, dass die meisten Leute English Muffins von einer recht bekannten Burger-Kette kennen oder höchstens mal im Urlaub probiert haben.
Dabei ist es, meiner Meinung nach, eins der besten Brötchen die es gibt :) Egal ob süß oder würzig belegt... Sie passen immer! Selbst ein leckerer Burger lässt sich damit machen.... also los...

Das Mehl kommt gemeinsam mit der Trockenhefe, Salz, Zucker, zerlassener Butter, Ei und Milch in eine große Schüssel und wird zu einem Teig verrührt.
Danach die Arbeitsfläche bemehlen und den Teig 10 Minuten kneten.
Entweder mit der Küchenmaschine oder per Hand. 10 Minuten sind schnell um :) und ich finde es mach Spaß mit Teig zu arbeiten.

Der Teig wird anfangs etwas klebrig sein... Das ist in Ordnung so.
Sollte der Teig jedoch gleich am Anfang zu trocken sein, gib ein wenig mehr Milch hinzu.

Nach den 10 Minuten sollte der Teig nun geschmeidig und elastisch sein.
Gib die Teigkugel in eine eingeölte Schüssel und verschließe bzw. bedecke sie.
An einem warmen Ort mindestens eine Stunde gehen lassen.
Du kannst den Teig auch gerne am Vorabend machen und ihn über Nacht gehen lassen.

Der Teig sollte danach die doppelte Größe haben.

Bemehle die Arbeitsfläche und streu noch etwas Maisgries drauf.
Den Teig auf 2,5cm Dicke ausrollen und mit einer kleinen Schüssel, Glas oder einem 10cm Dessertring, so viele Teigscheiben wie möglich ausstechen.
Die obere Seite mit noch etwas Maisgries und Mehl bestreuen.

Leg die Muffins auf ein bemehltes Blech oder ähnlichem. Bedecke sie und lass sie nochmal 30 Minuten gehen.

Erhitze eine beschichtete Pfanne auf niedrige bis mittlere Hitze und backe die Muffins 4-6 Minuten pro Seite.

Danach rundherum einfach mit einer Gabel einstechen und auseinander reißen.
Die Muffins können jetzt noch getoastet oder gleich so verspeißt werden.

Marmelade, Rührei, Schinken oder was auch immer... English Muffins sind einfach der Hammer :)

Videos

Süße Apfelkuchen Sticks

Passend zur Jahreszeit muss mal wieder Apfel-Zimt her! :) Diese leckeren Apfelkuchen-Sticks sind ganz einfach gemacht und schmecken fantastisch!

Zutaten:

2-3 Äpfel, 2 Rollen Mürbteig, 1 TL Zimt, 2 EL brauner Zucker, Zimt-Zucker-Gemisch zum bestreuen, 1 Ei, 100ml Wasser

Rezept:

Schäle die Äpfel und schneide sie in kleine Würfel.
Diese kommen in einen kleien Topf.
Gib den braunen Zucker, Zimt und das Wasser ebenfalls in den Topf.Alles verrühren und 8-10 Minuten kochen.

Jetzt sollten die Äpfel schön weich gekocht sein.
Mit einem Mixstab zu einem feinen Mus pürrieren.

Leg dir eine Rolle Mürbteig auf ein Backblech und bestreiche es mit dem Apfelmus.
Die zweite Rolle Mürbteig kommt drauf.Schneide den Teig jetzt einmal längs in der Mitte durch und der breite nach so oft wie dick du die Sticks magst...
Betreiche die Sticks mit verquirrltem Ei und bestreue sie mit dem Zimt Zucker Gemisch.

Das Blech kommt jetzt bei 180°C für 15 Minuten in den Ofen.

Das wars auch schon... So einfach... So gut :)

Videos

Eierschwammerl Soße mit Serviettenknödel

Heute gibts einen österreichischen Klassiker. Ein Gericht, dass ich seit meiner Kindheit her liebe!
Schwammerlsoße mit Serviettenknödel!

Zutaten

  • 600g Eierschwammerl
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Butterschmalz
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 Schuß Weißwein
  • 400ml Gemüsesuppe
  • 250ml Sauerrahm
  • 250ml Schlagobers
  • 1 EL Dijon
  • 2-3 TL Alter Balsamico
  • Salz & Pfeffer
  • 3 EL fein gehackte Petersilie

Rezept

Butterschmalz und Olivenöl in einem großen Topf bei hoher Temperatur erhitzen und die Eierschwammerl darin auf 2-4 Portionen 2-3 Minuten rösten.
Wenn du zu viele auf einmal hineingibst, können sie zu viel Wasser verlieren und dadurch labbrig werden.

Aus dem Top nehmen und alle in einer weiteren Schüssel zur Seite stellen.

Noch etwas Olivenöl in den Topf geben und nun die fein gewürfelte Zwiebel darin glasig dünsten.

Mit Weißwein und Gemüsesuppe ablöschen und auf ca 1/3 der Flüssigkeit einreduzieren.

In der Zwischenzeit Sauerrahm und Schlagobers in einer Schüssel vermengen und glatt rühren.

Ist die Flüssigkeit einreduziert, die Rahm Schlag Masse gemeinsam mit dem Dijon hinzugießen und einrühren.
Eierschwammerl zugeben, eine Prise Salz und Pfeffer und alles weitere 5-10 Minuten leicht köcheln lassen.
Zwischendurch immer wieder rühren.

Am Ende den Balsamico zugeben und gegebenenfalls mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Fein gehackte Petersilie einrühren und fertig.