Unglaublich aber doch... viele kennen oder haben zumindest noch nie English Muffins probiert!

Zutaten:

300g Mehl universal, 1 Pkg Trockenhefe, 2 TL Salz, 1 EL Zucker (15g), 1 EL Butter (15g), 1 Ei verquirlt, 180ml Milch, etwas Öl zum einfetten, Maisgries und Mehl

Rezept:

Nach meinen letzten Unterhaltungen ist mir aufgefallen, dass die meisten Leute English Muffins von einer recht bekannten Burger-Kette kennen oder höchstens mal im Urlaub probiert haben.
Dabei ist es, meiner Meinung nach, eins der besten Brötchen die es gibt :) Egal ob süß oder würzig belegt... Sie passen immer! Selbst ein leckerer Burger lässt sich damit machen.... also los...

Das Mehl kommt gemeinsam mit der Trockenhefe, Salz, Zucker, zerlassener Butter, Ei und Milch in eine große Schüssel und wird zu einem Teig verrührt.
Danach die Arbeitsfläche bemehlen und den Teig 10 Minuten kneten.
Entweder mit der Küchenmaschine oder per Hand. 10 Minuten sind schnell um :) und ich finde es mach Spaß mit Teig zu arbeiten.

Der Teig wird anfangs etwas klebrig sein... Das ist in Ordnung so.
Sollte der Teig jedoch gleich am Anfang zu trocken sein, gib ein wenig mehr Milch hinzu.

Nach den 10 Minuten sollte der Teig nun geschmeidig und elastisch sein.
Gib die Teigkugel in eine eingeölte Schüssel und verschließe bzw. bedecke sie.
An einem warmen Ort mindestens eine Stunde gehen lassen.
Du kannst den Teig auch gerne am Vorabend machen und ihn über Nacht gehen lassen.

Der Teig sollte danach die doppelte Größe haben.

Bemehle die Arbeitsfläche und streu noch etwas Maisgries drauf.
Den Teig auf 2,5cm Dicke ausrollen und mit einer kleinen Schüssel, Glas oder einem 10cm Dessertring, so viele Teigscheiben wie möglich ausstechen.
Die obere Seite mit noch etwas Maisgries und Mehl bestreuen.

Leg die Muffins auf ein bemehltes Blech oder ähnlichem. Bedecke sie und lass sie nochmal 30 Minuten gehen.

Erhitze eine beschichtete Pfanne auf niedrige bis mittlere Hitze und backe die Muffins 4-6 Minuten pro Seite.

Danach rundherum einfach mit einer Gabel einstechen und auseinander reißen.
Die Muffins können jetzt noch getoastet oder gleich so verspeißt werden.

Marmelade, Rührei, Schinken oder was auch immer... English Muffins sind einfach der Hammer :)