Letztens hab ich recht lang überlegt, was denn ein passender Snack bzw. ein nettes Party-Gericht wär?
Käse sollt dabei sein, man sollt es in die Hand nehmen können und bestenfalls auch am Grill schnell zubereiten können.
Dann fiel mir - wie so oft - der Flammkuchen ein. Aber das war auch schon ein wenig langweilig und abgedroschen.
Jetzt hab ich mir gedacht ich nehm den Belag und pack ihn einfach in den Flammkuchen und mach kleine Pockets! :)

Zutaten (für 6 Flammkuchen-Pockets):

Flammkuchenteig: 200g Mehl universal, 120ml warmes Wasser, 3 EL Olivenöl, 1 Prise Salz
Für die Füllung: 170g Walserstolz Bergkäse, 3 geröstete Paprika (selbst gemacht oder aus dem Glas), 1 Jungzwiebel in Ringe geschnitten, 3 EL Sauerrahm, Salz & Pfeffer
Eigelb zum bestreichen und etwas Walserstolz Bergkäse zum bestreuen

Rezept:

Letztens hab ich recht lang überlegt, was denn ein passender Snack bzw. ein nettes Party-Gericht wär?
Käse sollt dabei sein, man sollt es in die Hand nehmen können und bestenfalls auch am Grill schnell zubereiten können.
Dann fiel mir - wie so oft - der Flammkuchen ein. Aber das war auch schon ein wenig langweilig und abgedroschen.
Jetzt hab ich mir gedacht ich nehm den Belag und pack ihn einfach in den Flammkuchen und mach kleine Pockets! :)

Den Ofen vorab schon mal auf 200°C Ober und Unterhitze vorheizen.

Mein Flammkuchenteig-Rezept ist nicht neu... Manche kennens ja schon vom letzten Flammkuchen-Rezept ;)

Gib das Mehl, Wasser, Olivenöl und Salz in eine Schüssel und verknete die Zutaten zu einem geschmeidigen Teig.
Stell ihn zur Seite und lass ihn 20 Minuten ruhen.

Nachdem der Teig geruht hat, bemehle die Arbeitsoberfläche ein wenig und roll den Teig sehr dünn aus.
Jetzt brauchen wir runde Teigstücke.
Diese kannst du entweder ausschneiden oder du machst es dir so einfach wie ich und nimmst einfach eine kleine Schüssel, z.B. eine Müslischale, und stichst damit einfach runde Stücke aus.
Meine Schale hatte so ca. 15cm Durchmesser.
Die Reste nach dem Ausstechen, einfach nochmal verkneten, ausrollen und eine Scheibe formen.

Leg dir ein Teigstück zurecht und gib einen halben EL Sauerrahm in die Mitte.

Die gegrillten Paprika in mundgerechte Stücke schneiden und drauf damit.
Noch 1-2 TL Jungzwiebelringe drauf und mit Salz & Pfeffer würzen.
Als letztes kommt ein ordentlicher EL Walserstolz Bergkäse drauf. Ich hab ihn vorher gerieben. Du kannst ihn natürlich auch einfach in Würfel oder so schneiden.

Jetzt den Teig rundherum am Teigrand mit etwas Wasser befeuchten. Einfach den Finger in Wasser tauchen und damit den Rand bestreichen.
Den Teig vorsichtig über die Füllung zu einem Halbkreis zusammenklappen.
Die Ränder etwas zusammendrücken und mit einer Gabel kleine Zähne reindrücken. So halten sie etwas besser zusammen.

Die Taschen auf ein Backblech legen und mit Eigelb bestreichen.
Noch etwas geriebenen Bergkäse drüberstreuen und ab damit in den Ofen. 15-18 Minuten.

Raus damit, kurz abkühlen lassen uuuuuuund reinbeißen :)

Videos

Süße Apfelkuchen Sticks

Passend zur Jahreszeit muss mal wieder Apfel-Zimt her! :) Diese leckeren Apfelkuchen-Sticks sind ganz einfach gemacht und schmecken fantastisch!

Zutaten:

2-3 Äpfel, 2 Rollen Mürbteig, 1 TL Zimt, 2 EL brauner Zucker, Zimt-Zucker-Gemisch zum bestreuen, 1 Ei, 100ml Wasser

Rezept:

Schäle die Äpfel und schneide sie in kleine Würfel.
Diese kommen in einen kleien Topf.
Gib den braunen Zucker, Zimt und das Wasser ebenfalls in den Topf.Alles verrühren und 8-10 Minuten kochen.

Jetzt sollten die Äpfel schön weich gekocht sein.
Mit einem Mixstab zu einem feinen Mus pürrieren.

Leg dir eine Rolle Mürbteig auf ein Backblech und bestreiche es mit dem Apfelmus.
Die zweite Rolle Mürbteig kommt drauf.Schneide den Teig jetzt einmal längs in der Mitte durch und der breite nach so oft wie dick du die Sticks magst...
Betreiche die Sticks mit verquirrltem Ei und bestreue sie mit dem Zimt Zucker Gemisch.

Das Blech kommt jetzt bei 180°C für 15 Minuten in den Ofen.

Das wars auch schon... So einfach... So gut :)

Videos

Eierschwammerl Soße mit Serviettenknödel

Heute gibts einen österreichischen Klassiker. Ein Gericht, dass ich seit meiner Kindheit her liebe!
Schwammerlsoße mit Serviettenknödel!

Zutaten

  • 600g Eierschwammerl
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Butterschmalz
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 Schuß Weißwein
  • 400ml Gemüsesuppe
  • 250ml Sauerrahm
  • 250ml Schlagobers
  • 1 EL Dijon
  • 2-3 TL Alter Balsamico
  • Salz & Pfeffer
  • 3 EL fein gehackte Petersilie

Rezept

Butterschmalz und Olivenöl in einem großen Topf bei hoher Temperatur erhitzen und die Eierschwammerl darin auf 2-4 Portionen 2-3 Minuten rösten.
Wenn du zu viele auf einmal hineingibst, können sie zu viel Wasser verlieren und dadurch labbrig werden.

Aus dem Top nehmen und alle in einer weiteren Schüssel zur Seite stellen.

Noch etwas Olivenöl in den Topf geben und nun die fein gewürfelte Zwiebel darin glasig dünsten.

Mit Weißwein und Gemüsesuppe ablöschen und auf ca 1/3 der Flüssigkeit einreduzieren.

In der Zwischenzeit Sauerrahm und Schlagobers in einer Schüssel vermengen und glatt rühren.

Ist die Flüssigkeit einreduziert, die Rahm Schlag Masse gemeinsam mit dem Dijon hinzugießen und einrühren.
Eierschwammerl zugeben, eine Prise Salz und Pfeffer und alles weitere 5-10 Minuten leicht köcheln lassen.
Zwischendurch immer wieder rühren.

Am Ende den Balsamico zugeben und gegebenenfalls mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Fein gehackte Petersilie einrühren und fertig.