Grillen

Bratapfel mit Zimtschnecke gefüllt

Ein Bratapfel gefüllt mit einer Zimtschnecke?! Jap... Gibts!

Zutaten:

4 große Äpfel, 1 EL Butter geschmolzen, 4 Stücke einer Tafel Schokolade
1 Pkg Hörnchenteig, 2 EL weiche Butter, 1 EL Staubzucker, 1 EL Zimt, 1 EL gehackte oder gemahlene Nüsse

Rezept:

Beginn am besten mit den Äpfeln...
Diese werden gewaschen und danach mit einem kleinen Löffel oder Ähnlichem in der Mitte ausgehöhlt.
Achte darauf, dass du nicht durch den "Boden" durchlöffelst. Dieser soll verschlossen bleiben.

Bepinsle sie innen mit etwas Zitronensaft und stell sie zur Seite.

Auf zu den Zimtschnecken.
Dazu den Teig ausrollen und diesen in der Mitte ein Mal teilen.
Die "Schnittstellen" mit den Fingern zusammendrücken, so, dass du zwei große Teigstücke hast.

Butter, Zucker, Zimt und Nüsse werden zu einer Masse verrührt und damit die Teigstücke bestrichen.
Schneide den Teig nun in einmal in der Mitte durch und längs zwei mal.
Somit hast du kleine Teigbahnen.
Diese werden zu Mini-Schnecken aufgerollt.

Jetzt kommt in jeden Apfel ein Stück Schokolade.

Als nächstes wird eine Schnecke vorsichtig in den Apfel gesetzt.
Es werden einige Schnecken übrig bleiben. Diese einfach so mitbacken... Denn glaubt mir, im Endeffekt lässt die niemand übrig.

Die Äpfel auf ein Blech setzen und bei 200°C 25 Minuten backen.

Jetzt hast du einen Bratapfel... flüssigen Schokokern... und eine Zimtschnecke dabei!
Ich benutz ja selten bis nie das Wort Foodporn... Aber damn it... Das ist Foodporn :)

Grillen

Buttermilk Chicken Sandwich

Buttermilch hebt knuspriges Hühnchen auf ein neues Level!
Ich steh ja schon ewig auf das Zeug, aber seit ich in San Francisco ein "Fried Nashville Chicken Sandwich" gegessen hab, verfolgt mich das Thema Fried Chicken durchgehend :D
Hier meine erste Variante eines Buttermilk Chicken Sandwiches! Knusprig... Saftig... Dann noch etwas Sriracha Mayo und Essiggurkerl... Mehr braucht es nicht!

Zutaten:

750g Hühnchen Oberkeulen (ohne Knochen, ohne Haut), 200ml Buttermilch, 1 Lorbeerblatt, 2 Knoblauchzehen, 2 TL Salz
Panade: 300g Mehl, 1TL Salz, 1 TL Paprika, 1 TL Knoblauchpulver, 2 Tl Chilipulver, 300ml Buttermilch
Mayo: 100ml Mayonnaise, 2 TL Sriracha
Brioche Buns, Sandwichgurken
Raps- oder Sonnenblumenöl zum Frittieren

Rezept:

Man kann das Hühnerfleisch natürlich auch in größere Stücke portionieren und diese als ganzes frittieren.
In meinem Fall möchte ich jedoch Chicken Sandwiches machen... und mit einem kleinen Trick kann man perfekte Burger-Patties daraus machen.

Schneide die Hühnerfleisch-Stücke in mundgerechte Stücke und gib die gemeinsam mit der Buttermilch, Lorbeer, angequetschte Knoblauchzehen und Salz in ein verschließbares Gefäß.
Stell das Gefäß in den Kühlschrank. Dort bleiben sie für die nächsten 5-6 Stunden. Du kannst diesen Prozess auch über Nacht machen.

Danach werden die Stücke trocken getupft.
Nimm dir nun eine Ring- bzw. Austechform mit 10cm Durchmesser und platziere sie auf einem Blech. In diesen kommt etwas Frischhaltefolie. Dann ist es später leichter sie vom Blech zu lösen.
Mit dieser Menge Fleisch lassen sich ca. 10 Patties machen.
Verteile die Hühnerstücke in den Formen und drücke sie etwas platt.
Hast du keine Ausstechformen oder Ähnliches, ist das auch kein Problem. Dann forme die Patties einfach mit der Hand und leg sie vorsichtig aufs Blech bzw. auf die Folie. Dann ist die Form nicht 100% perfekt aber es funktioniert trotzdem wunderbar!
Das Blech kommt nun mindestens 5 Stunden ins Gefrierfach... oder einfach über Nacht einfrieren.

Hört sich nach viel Zeit an... Aber es ist es mehr als wert :)

Als nächstes wird die Mayo vorbereitet.

Dazu einfach Mayonnaise und Sriracha vermischen.
Wer mag, kann die Mayo auch gerne selber machen. Ist ganz einfach und geht super schnell.

Jetzt brauchst du zwei tiefe Teller.
In einen kommt die Buttermilch und in den Zweiten kommen alle trockenen Panade-Zutaten. Vermische die Zutaten.
Die gefroreren Patties aus der Form drücken und in der Mehlmischung wälzen.
Danach in die Buttermilch und erneut in die Mehlmischung.
Mach das mit alles Patties.

Nun wird das Öl auf 180°C erhitzt und die Patties darin goldbraun frittiert.

Die Brötchen toasten und etwas klein geschnittenen Salat drauf geben.
Ein frittiertes Patty drauf... Etwas Mayo und ein paar Scheiben Sandwichgurken.
Das wars auch schon. Ein mega köstliches Chicken Sandwich. Ab heute braucht ihr nicht mehr zu diesem einen großen Burger-Laden um einen Hühnerburger laufen :)