Mein erster Beitrag zum Welsh Lamb Contest… Das Thema ist Nikolaus - Lammfilet, Schokolade & Mandarine!
Zusammengesponnen hab ich das Rezept auf der Couch… und hab lang darüber nachgedacht :)

Rausgekommen ist ein rosa gebratenes Lammfilet im Tramezzini-Mantel. Verbunden mit einer Hühner-Spinat-Farce.
Dazu gabs ein wenig Rotwein-Zartbitter-Sauce, Mandarinen-Gel und ein fluffiges Süßkartoffelpüree.


Zutaten

8 Lammfilets, 4 Scheiben Tramezzini groß, Butterschmalz zum Braten, Salz & Pfeffer

Farce: 1 Hühnerfilet (ca. 80g), 40ml Schlagobers, 1 kl. Handvoll Babyspinat, Salz & Pfeffer

Rotwein-Schokoladen-Sauce: 200ml Rotwein, 30g zartbitter Schokolade 70%, 2 EL Zucker, 4 EL Rinderfond, Salz

Mandarinen-Gel: 200ml Mandarinensaft, Zesten einer Mandarine, 20g Zucker, 3g Agar Agar

Süßkartoffel-Püree: 400g Süßkartoffeln (geschält), 1 EL Butter, Saft einer halben Zitrone, Salz


Rezept

Beginne am besten mit der Hühnerfarce.
Das Hühnerfleisch grob würfeln und gemeinsam mit dem Spinat in deine Küchenmaschine geben.
Dazu eine Prise Salz & Pfeffer.
Mixe die Zutaten für ca. 20-30 Sekunden und gieße danach langsam den kalten Schlagobers dazu.
So lange weitermixen bis du eine feine, cremige Konsistenz hast.
Danach in eine kleine Schüssel geben und der weilen kalt stellen.

Weiter zur Rotwein-Sauce.
Den Rotwein auf ca. 80ml einreduzieren. Also ein bisschen weniger als die Hälfte.
Rinderfond, Zucker, Schokolade und eine Prise Salz hinzugeben und bei sehr niedriger Temperatur einrühren.
Bis alles verbunden ist und du eine sirupartige Konsistenz erhältst.
Am Ende gegebenenfalls mit Salz & Zucker abschmecken.

Diese Soße ist sehr intensiv und wird im Gericht nur ganz dezent zum Einsatz kommen, da es das Fleisch nicht überdecken soll.
Die Soße Kann inzwischen am Herd stehen bleiben. Herd vorher abschalten :)

Während der Rotwein einkocht, hab ich das Mandarinen-Gel zubereitet.
Dazu 200ml Mandarinensaft - ich habe ihn selbst frisch ausgepresst - mit Zesten einer der Mandarinen & Zucker verrühren und einmal kurz aufkochen.
Herd ausschalten und das Agar Agar einrühren.
Danach abkühlen lassen.
Sobald es abgekühlt ist, wird es fest geworden sein.
Nun einfach zu einem feinen Gel mixen. Ich hab das mit meiner Küchenmaschine gemacht. Notfalls tuts auch ein Stabmixer.

Sollte die Konsistenz zu fest geworden sein und die Masse beim Mixen nicht zum Gel werden, einfach einen EL warmes Wasser zugeben. Bis die Konsistenz schön cremig wird.
Danach in eine Spritzflasche oder Spritzbeutel geben.

Die Süßkartoffeln schälen und in Wasser ca. 20 Minuten weich kochen.

Währenddessen die Lammfilets an der Silberhaut einritzen. Dadurch bleiben sie nach dem Braten "gerade".
Die Filets bei sehr hoher Hitze in Butterschmalz für MAXIMAL 1 Minute pro Seite anbraten.
Da die Filets sind sehr dünn sind, dürfen sie nur ganz kurz angebraten werden, um Röstaromen zu bekommen.
Danach sofort aus der Pfanne nehmen und zur Seite legen.

Die 4 Tramezzinis auf einer Seite dünn mit der Hühnerfarce bestreichen.
Ofen auf 100°C Ober- Unterhitze vorheizen.
Zwei Filets hernehmen und in ein Tramezzini einwickeln.
Am Ende das Brot gegebenenfalls abschneiden, da es vermutlich zu lang sein wird.
Die Enden vorsichtig zusammen drücken.

Mit den anderen Broten und Filets ebenfalls machen.
Etwas Butter bei mittlerer bis hoher Temperatur in einer Pfanne schmelzen und die Lamm-Röllchen rundherum knusprig braten.

Danach auf ein Blech legen und im Ofen 8-10 Minuten nachgaren.

Bis diese soweit sind, kann das Püree finalisiert werden.
Die Süßkartoffeln abseihen und einen Schluck Wasser drin lassen.
Eine gute Prise Salz, ein EL Butter und den Saft einer Zitrone zugeben und alles mit einem Stabmixer schaumig mixen.

Zeit zum Anrichten.
Die Lammröllchen in 3cm Dicke Scheiben schneiden.
Einen Streifen Rotweinsoße auf den Teller streichen.
Lamm auflegen.
Püree anrichten und am Ende alles mit dem Mandarinengel, etwas Pfeffer und Petersilie garnieren.

Videos

Lebkuchen Tiramisu

Lebkuchen und Tiramisu... Zwei Dinge die man kennt und liebt!
Doch wie wärs mit einer Kombi aus beiden!

Zutaten

250g Lebkuchen, 2 EL Haferflocken, 1 Schuß Rum, 1 Schuß Espresso
250g Guma, 2 EL Honig, Zesten einer Orange
Kakao zum Bestreuen

Rezept

Den Lebkuchen selbst backen oder einfach den nehmen, den man geschenkt bekommen hat :D Denn, seien wir ehrlich! Jeder hat zu dieser Jahreszeit doch Lebkuchen zu hause oder? :)

Auf jeden Fall lassen sich mit ein paar Handgriffen, ein tolles Dessert daraus machen!

Der Lebkuchen wird entweder in eine Küchenmaschine gegeben und klein gemixt.Wer keine hat, kann das auch mit der Hand machen und zerbröselt ihn fein.Zuletzt noch Rum, Espresso & Haferflocken dazugeben. Einmal erneut durchmischen.

Die Guma-Creme gemeinsam mit dem Honig und den Orangenzesten in eine Schüssel geben und 4 Minuten aufschlagen.
In einen Spritzbeutel geben.

Nun 4 Gläser hernehmen und Lebkuchenmasse & Creme abwechselnd schichten.
Am Ende mit schönen Creme-Hauben verzieren.

Im Kühlschrank mindestens eine Stunde ziehen lassen und danach vor dem Anrichten mit Kakaopulver fein bestreuen.
Ein Weihnachtliches Dessert!

Videos

Süße Apfelkuchen Sticks

Passend zur Jahreszeit muss mal wieder Apfel-Zimt her! :) Diese leckeren Apfelkuchen-Sticks sind ganz einfach gemacht und schmecken fantastisch!

Zutaten:

2-3 Äpfel, 2 Rollen Mürbteig, 1 TL Zimt, 2 EL brauner Zucker, Zimt-Zucker-Gemisch zum bestreuen, 1 Ei, 100ml Wasser

Rezept:

Schäle die Äpfel und schneide sie in kleine Würfel.
Diese kommen in einen kleien Topf.
Gib den braunen Zucker, Zimt und das Wasser ebenfalls in den Topf.Alles verrühren und 8-10 Minuten kochen.

Jetzt sollten die Äpfel schön weich gekocht sein.
Mit einem Mixstab zu einem feinen Mus pürrieren.

Leg dir eine Rolle Mürbteig auf ein Backblech und bestreiche es mit dem Apfelmus.
Die zweite Rolle Mürbteig kommt drauf.Schneide den Teig jetzt einmal längs in der Mitte durch und der breite nach so oft wie dick du die Sticks magst...
Betreiche die Sticks mit verquirrltem Ei und bestreue sie mit dem Zimt Zucker Gemisch.

Das Blech kommt jetzt bei 180°C für 15 Minuten in den Ofen.

Das wars auch schon... So einfach... So gut :)