Der Frühling ist da, denn es gibt Bärlauch :D Ich hab damit die schnellsten Bärlauchgnocchi der Welt gemacht... Aber schaut selbst...

Zutaten:

1 Bund Bärlauch, 250g Ricotta, 70 frisch geriebener Parmesan, 1 Ei, 1 Dotter, 170g Mehl, Salz & Pfeffer
Butter zum Braten, Zesten einer halben Zitrone

Rezept:

Als erstes befreie die Bärlauchblätter von den dicken Stielansätzen.
Heb dir 3-4 Blätter für später auf...
Gib die Blätter nun in einen Mörser und mahle sie zu einem feinen Brei.
Wenn du eine Prise grobes Salz dazugibst, hilft das ein bisschen beim Mahlen.

Das "Bärlauchmus" gibst du nun gemeinsam mit Ricotta, Parmesan, Ei und Dotter in eine große Schüssel.
Verrühre nun alles, bis die Zutaten gut in den Ricotta eingerührt sind.
Jetzt kommt ca. 3/4 des Mehles hinzu. Rühr bzw. knete es ein.
Das restliche Mehl so lange zugeben, bis du einen leichten nicht zu klebrigen Teig hast.

Dieser wird nun in einzelne Stücke zerteilt und zu einer 2cm dicken Wurst mit den Händen ausgerollt.
Es kann sein, das der Teig jetzt wieder etwas klebrig wird. Wenn dem so ist, einfach etwas Mehl drüberstreuen.
In mundgerechte Stücke schneiden und gegebenenfalls mit einer Gabel das bekannte Gnocchi Muster vorsichtig reindrücken.
Leg die einzelnen Gnocchi auf ein bemehltes Brett.

Bring nun einen großen Topf mit viel Wasser und Salz zum kochen.
Dreh die Temperatur zurück, sodass das Wasser nicht mehr sprudelnd kocht.
Gib so viele Gnocchi hinein wie du magst und lass sie 2-3 Minuten ziehen bzw. so lange, bis sie an der Wasseroberfläche schwimmen.
Nun mit einer Gitterkelle abschöpfen und kurz abtropfen lassen.

In einer großen beschichteten Pfanne einen TL Butter schmelzen bis sie schaumig wird und die übrigen Bärlauchblätter klein schneiden und reingeben.
Die Gnocchi dazugeben und alles 3-4 Minuten durchschwenken. Je nachdem wie stark gebräunt ihr sie gerne habt.
Kurz vor Ende noch die Zesten einer Zitrone reinreiben und erneut durchschwenken.
Sofort anrichten und noch etwas frisch geriebenen Parmesan drüber geben.
Mahlzeit!

Videos

Lebkuchen Tiramisu

Lebkuchen und Tiramisu... Zwei Dinge die man kennt und liebt!
Doch wie wärs mit einer Kombi aus beiden!

Zutaten

250g Lebkuchen, 2 EL Haferflocken, 1 Schuß Rum, 1 Schuß Espresso
250g Guma, 2 EL Honig, Zesten einer Orange
Kakao zum Bestreuen

Rezept

Den Lebkuchen selbst backen oder einfach den nehmen, den man geschenkt bekommen hat :D Denn, seien wir ehrlich! Jeder hat zu dieser Jahreszeit doch Lebkuchen zu hause oder? :)

Auf jeden Fall lassen sich mit ein paar Handgriffen, ein tolles Dessert daraus machen!

Der Lebkuchen wird entweder in eine Küchenmaschine gegeben und klein gemixt.Wer keine hat, kann das auch mit der Hand machen und zerbröselt ihn fein.Zuletzt noch Rum, Espresso & Haferflocken dazugeben. Einmal erneut durchmischen.

Die Guma-Creme gemeinsam mit dem Honig und den Orangenzesten in eine Schüssel geben und 4 Minuten aufschlagen.
In einen Spritzbeutel geben.

Nun 4 Gläser hernehmen und Lebkuchenmasse & Creme abwechselnd schichten.
Am Ende mit schönen Creme-Hauben verzieren.

Im Kühlschrank mindestens eine Stunde ziehen lassen und danach vor dem Anrichten mit Kakaopulver fein bestreuen.
Ein Weihnachtliches Dessert!

Videos

Süße Apfelkuchen Sticks

Passend zur Jahreszeit muss mal wieder Apfel-Zimt her! :) Diese leckeren Apfelkuchen-Sticks sind ganz einfach gemacht und schmecken fantastisch!

Zutaten:

2-3 Äpfel, 2 Rollen Mürbteig, 1 TL Zimt, 2 EL brauner Zucker, Zimt-Zucker-Gemisch zum bestreuen, 1 Ei, 100ml Wasser

Rezept:

Schäle die Äpfel und schneide sie in kleine Würfel.
Diese kommen in einen kleien Topf.
Gib den braunen Zucker, Zimt und das Wasser ebenfalls in den Topf.Alles verrühren und 8-10 Minuten kochen.

Jetzt sollten die Äpfel schön weich gekocht sein.
Mit einem Mixstab zu einem feinen Mus pürrieren.

Leg dir eine Rolle Mürbteig auf ein Backblech und bestreiche es mit dem Apfelmus.
Die zweite Rolle Mürbteig kommt drauf.Schneide den Teig jetzt einmal längs in der Mitte durch und der breite nach so oft wie dick du die Sticks magst...
Betreiche die Sticks mit verquirrltem Ei und bestreue sie mit dem Zimt Zucker Gemisch.

Das Blech kommt jetzt bei 180°C für 15 Minuten in den Ofen.

Das wars auch schon... So einfach... So gut :)