Heute widmen wir uns mal wieder dem Grill auf meinem Balkon :)
Diese kleinen Würfel vereinen Crunch und Zartheit! Schweinsbraten-Burnt-Ends! :)
Also auf zu meinem Weber Grill!

Zutaten:

2kg Bio Freilandschweinebauch, 2l Wasser, 120g Salz, mehr Salz zum Schwarte salzen
Schweinchen-Rub: 1 EL Paprikapulver, 1 TL Salz, 2 TL Cayennepfeffer, 1/2 TL Kümmel, 1/2 TL Pfeffer, 1/2 TL Knoblauchpulver, 1/2 TL Zwiebelpulver
Soße: 200ml eurer Lieblings-BBQ-Soße, 5 EL Butter, 1 EL Honig, 2 TL Senf, 1 Schuß Tabasco

Rezept:

Die 2l Wasser mit den 120g Salz mischen. Es handelt sich dabei um eine 6%ige Salzlösung, also 6g Salz auf 100ml.
Solltet ihr also zu wenig von der Lake haben, einfach ein bisschen mehr machen.

Den Schweinebauch trocken tupfen und mit der Schwarte nach Oben in einen Bräter legen.
Die Schwarte ordentlich mit Salz bestreuen.
Jetzt kommt noch die Salzlösung in den Bräter und um den Braten herum... Die Flüssigkeit soll dabei nicht im Wasser sein und möglichst trocken bleiben.
Stell den Bräter für 1 Tag bzw. über Nacht in den Kühlschrank.

Raus damit, Flüssigkeit abgießen und das Salz runterwischen und den ganzen Braten trocken tupfen.
Schneide das Bauchfleisch in 5cm Würfel.

Mische die Rub-Zutaten in einer Schüssel oder auf einem Teller.
In einen weiteren Teller bzw. einer Schüssel kommt etwas Salz.
Wälze jetzt die Schweinebauchwürfel in der Gewürzmischung, jedoch NICHT die Schwartenseite!
Diese wird in das Salz "getunkt" und einmal abgeschüttelt.

Platziere die Würfel auf einem Gitter.Den Grill auf 150°C aufheizen und die Würfel mit dem Gitter 2 Stunden indirekt darauf grillen.´

In der Zwischenzeit kann die Glasur gemacht werden.

Dazu einfach alle Zutaten in einen kleinen Topf geben und diese auf dem Herd oder auf dem Seitenbrenner erhitzen und verrühren.

Sobald die Würfel fertig sind, nimm sie vom Grill und erhitze den Grill auf 250-300 Grad.
Stell das Gitter mit den Würfeln erneut auf den Grill und lass die Schwarte 5-8 Minuten lang aufpoppen... Aufpassen, dass die Stückchen nicht in dieser Zeit verbrennen!!!
Grill ausschalten und Deckel öffnen.
Einen Würfel nach dem anderen in die Soße tunken und zurück aufs Gitter geben.
Deckel wieder schließen und die Würfel weitere 10 Minuten ziehen lassen.

Das wars auch schon! Zartes Fleisch... Knusprige Kruste - Milde ausgedrückt :)

---

In Kooperation mit Weber Grill Österreich & Besser-Grillen

Videos

Lebkuchen Tiramisu

Lebkuchen und Tiramisu... Zwei Dinge die man kennt und liebt!
Doch wie wärs mit einer Kombi aus beiden!

Zutaten

250g Lebkuchen, 2 EL Haferflocken, 1 Schuß Rum, 1 Schuß Espresso
250g Guma, 2 EL Honig, Zesten einer Orange
Kakao zum Bestreuen

Rezept

Den Lebkuchen selbst backen oder einfach den nehmen, den man geschenkt bekommen hat :D Denn, seien wir ehrlich! Jeder hat zu dieser Jahreszeit doch Lebkuchen zu hause oder? :)

Auf jeden Fall lassen sich mit ein paar Handgriffen, ein tolles Dessert daraus machen!

Der Lebkuchen wird entweder in eine Küchenmaschine gegeben und klein gemixt.Wer keine hat, kann das auch mit der Hand machen und zerbröselt ihn fein.Zuletzt noch Rum, Espresso & Haferflocken dazugeben. Einmal erneut durchmischen.

Die Guma-Creme gemeinsam mit dem Honig und den Orangenzesten in eine Schüssel geben und 4 Minuten aufschlagen.
In einen Spritzbeutel geben.

Nun 4 Gläser hernehmen und Lebkuchenmasse & Creme abwechselnd schichten.
Am Ende mit schönen Creme-Hauben verzieren.

Im Kühlschrank mindestens eine Stunde ziehen lassen und danach vor dem Anrichten mit Kakaopulver fein bestreuen.
Ein Weihnachtliches Dessert!

Videos

Süße Apfelkuchen Sticks

Passend zur Jahreszeit muss mal wieder Apfel-Zimt her! :) Diese leckeren Apfelkuchen-Sticks sind ganz einfach gemacht und schmecken fantastisch!

Zutaten:

2-3 Äpfel, 2 Rollen Mürbteig, 1 TL Zimt, 2 EL brauner Zucker, Zimt-Zucker-Gemisch zum bestreuen, 1 Ei, 100ml Wasser

Rezept:

Schäle die Äpfel und schneide sie in kleine Würfel.
Diese kommen in einen kleien Topf.
Gib den braunen Zucker, Zimt und das Wasser ebenfalls in den Topf.Alles verrühren und 8-10 Minuten kochen.

Jetzt sollten die Äpfel schön weich gekocht sein.
Mit einem Mixstab zu einem feinen Mus pürrieren.

Leg dir eine Rolle Mürbteig auf ein Backblech und bestreiche es mit dem Apfelmus.
Die zweite Rolle Mürbteig kommt drauf.Schneide den Teig jetzt einmal längs in der Mitte durch und der breite nach so oft wie dick du die Sticks magst...
Betreiche die Sticks mit verquirrltem Ei und bestreue sie mit dem Zimt Zucker Gemisch.

Das Blech kommt jetzt bei 180°C für 15 Minuten in den Ofen.

Das wars auch schon... So einfach... So gut :)