Das etwas andere Pulled Pork! Mit dieser Mayo und dieser Gewürzmischung, war das mein bis dato bestes Pulled Pork

Zutaten:

Pulled Pork: 2,8kg Schweineschopf (Nacken), 1 EL Salz, 1 TL Pfeffer, 2 TL Szechuan Pfeffer, 1/2 TL Kreuzkümmel, 1 TL getrockneter Thymian, 3-4 Zweige Rosmarin, 3 Knoblauchzehen
Kernöl Mayo: 2 Eier, 1 TL Dojon Senf, Saft einer Zitrone, 1 Schuß Weißweinessig, 1 TL Zucker, Rapsöl, Kernöl, Salz
Essiggurkerl in Scheiben geschnitten
frisch geriebener Kren
Brioche Burger Buns und Butter zum toasten

Rezept:

Zuerst mal das wichtigste vorab :) Eigentlich würd ich Pulled Pork im Smoker machen und es mir mit ein paar Bier und Freunden den ganzen Tag gemütlich machen und den Smoker beim rauchen beobachten :) Da es mir aber nicht gestattet ist in Graz zu smoken bzw. mit offenem Feuer zu hantieren, muss ich heut einen anderen Weg gehen!

In meinem Fall hab ich einen Schweineschopf von einem 2 Jahre alten Mangalitza Schwein genommen.
Dieses Schwein hab ich gemeinsam mit einem Freund gekauft, welches wir gemeinsam "verarbeitet" haben.
Noch eine kurze Info... Es handelt sich hier um ein Schwein aus einer kleinen Zucht, in welcher die Schweine 2 Jahre aufgezogen werden, und ihr Leben zum Großteil im Wald verbringen.

Also... Auf gehts...
Als erstes einen großen Topf oder Behälter hernehmen und diesen mit Wasser füllen.
Das Sous Video Gerät einsetzen und einschalten. Auf 68°C heizen...

Die beiden Pfeffersorten in einem Mörser fein mahlen und gemeinsam mit Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel und Thymian mischen.
Den Schweineschopf gut damit einreiben.

Das Fleisch vakuumieren oder einfach in einen verschließbaren Plastikbeutel geben.
Den Rosmarin und angeknackte Knoblauchzehen hinzugeben.

Den Beutel mit dem Fleisch ins Wasserbad geben.
Dort bleibt er jetzt für mindestens 24 Stunden.

Auf zur Mayo...
Dazu kommen Eier, Senf, Zitronensaft, Weißweinessig und Zucker in eine Schüssel oder ein ähnliches Gefäß in welchem gemixt werden kann.
Mixe die Zutaten mit einem Handmixer und gieße das Rapsöl nach und nach hinein.
So lange, bis du eine cremige Mayo-Konsistenz erhältst.
Danach kommt noch das Kernöl hinzu. Hier kommt es ganz auf deinen Geschmack an... Ich hab etwas mehr als 50ml hinzugefügt.

Am Ende mit Salz und gegebenenfalls noch mit Zucker abschmecken.
Noch einmal durchmixen und fertig ist die Mayo.

Wenn das Fleisch soweit ist, aus dem Beutel nehmen und bei direkter Hitze am Grill 15 Minuten grillen um eine schöne Kruste zu bekommen.
Das kann notfalls auf in der Pfanne gemacht werden.

Das Fleisch auseinanderzupfen und warm halten.

Die Buns buttern und toasten.
Eine ordentliche Portion Fleisch drauf geben. Die Mayo drüberträufeln und mit Gurkenscheiben sowie frisch geriebenen Kren garnieren.
Deckel drauf und das wars auch schon!

Videos

Lebkuchen Tiramisu

Lebkuchen und Tiramisu... Zwei Dinge die man kennt und liebt!
Doch wie wärs mit einer Kombi aus beiden!

Zutaten

250g Lebkuchen, 2 EL Haferflocken, 1 Schuß Rum, 1 Schuß Espresso
250g Guma, 2 EL Honig, Zesten einer Orange
Kakao zum Bestreuen

Rezept

Den Lebkuchen selbst backen oder einfach den nehmen, den man geschenkt bekommen hat :D Denn, seien wir ehrlich! Jeder hat zu dieser Jahreszeit doch Lebkuchen zu hause oder? :)

Auf jeden Fall lassen sich mit ein paar Handgriffen, ein tolles Dessert daraus machen!

Der Lebkuchen wird entweder in eine Küchenmaschine gegeben und klein gemixt.Wer keine hat, kann das auch mit der Hand machen und zerbröselt ihn fein.Zuletzt noch Rum, Espresso & Haferflocken dazugeben. Einmal erneut durchmischen.

Die Guma-Creme gemeinsam mit dem Honig und den Orangenzesten in eine Schüssel geben und 4 Minuten aufschlagen.
In einen Spritzbeutel geben.

Nun 4 Gläser hernehmen und Lebkuchenmasse & Creme abwechselnd schichten.
Am Ende mit schönen Creme-Hauben verzieren.

Im Kühlschrank mindestens eine Stunde ziehen lassen und danach vor dem Anrichten mit Kakaopulver fein bestreuen.
Ein Weihnachtliches Dessert!

Videos

Süße Apfelkuchen Sticks

Passend zur Jahreszeit muss mal wieder Apfel-Zimt her! :) Diese leckeren Apfelkuchen-Sticks sind ganz einfach gemacht und schmecken fantastisch!

Zutaten:

2-3 Äpfel, 2 Rollen Mürbteig, 1 TL Zimt, 2 EL brauner Zucker, Zimt-Zucker-Gemisch zum bestreuen, 1 Ei, 100ml Wasser

Rezept:

Schäle die Äpfel und schneide sie in kleine Würfel.
Diese kommen in einen kleien Topf.
Gib den braunen Zucker, Zimt und das Wasser ebenfalls in den Topf.Alles verrühren und 8-10 Minuten kochen.

Jetzt sollten die Äpfel schön weich gekocht sein.
Mit einem Mixstab zu einem feinen Mus pürrieren.

Leg dir eine Rolle Mürbteig auf ein Backblech und bestreiche es mit dem Apfelmus.
Die zweite Rolle Mürbteig kommt drauf.Schneide den Teig jetzt einmal längs in der Mitte durch und der breite nach so oft wie dick du die Sticks magst...
Betreiche die Sticks mit verquirrltem Ei und bestreue sie mit dem Zimt Zucker Gemisch.

Das Blech kommt jetzt bei 180°C für 15 Minuten in den Ofen.

Das wars auch schon... So einfach... So gut :)