A Spareribs BELLA ITALIA A: 3

Spareribs BELLA ITALIA

Kategorien: ,
GerhardAutorGerhard
SchwierigkeitNeulingErgibt4 PortionenGesamtzeit4 Std 30 Mindavon aktiv4 Std
 4 Stk Spareribs / Seiten
 4 EL Senf
 1 EL Meersalz
 5 EL Italian Stallion Gewürzmischung
Marinara Glaze
 250 g Cherrytomaten
 1 Stk Spitzpaprika, rot
 1 Stk Chili, rot
 2 EL Tomatenmark
 2 EL Olivenöl
 80 ml Rotweinessig
 ½ TL Knoblauch
 100 g Zucker, braun
 ½ TL Meersalz
 1 TL Oregano
 1 Bund Basilikum
 1 TL Hot Sauce, z.B. Tommys Hot Sauce

Spareribs die vom Knochen fallen? 
Oder bist du doch der Typ der gerne runterbeißt?

Egal welcher Typ du bist, einmal sollte man Italy-Style Ribs probiert haben.

Zutaten

 4 Stk Spareribs / Seiten
 4 EL Senf
 1 EL Meersalz
 5 EL Italian Stallion Gewürzmischung
Marinara Glaze
 250 g Cherrytomaten
 1 Stk Spitzpaprika, rot
 1 Stk Chili, rot
 2 EL Tomatenmark
 2 EL Olivenöl
 80 ml Rotweinessig
 ½ TL Knoblauch
 100 g Zucker, braun
 ½ TL Meersalz
 1 TL Oregano
 1 Bund Basilikum
 1 TL Hot Sauce, z.B. Tommys Hot Sauce

Schritte

1

Für Ribs finde ich aktuell meist amerikanisch inspirierte oder asiatische Ribs.
Aber italienisch angehauchte hab ich bis jetzt noch nicht gefunden.
Deshalb hab ich mir dieses Rezept überlegt…

Nicht nur weil da auch meine Gewürzmischung wunderbar passt 😀

Die Ribs werden als erstes trocken getupft, falls nötig zugeputzt und von der haut befreit.
Hier muss ich vermutlich nicht mehr viel dazu sagen. Da nehmt ihr Küchenpapier und einen Löffel zur Hand.
Mit dem Stiel die Haut lösen und damit sie euch nicht durch die Finger rutscht, mit dem Küchenpapier abziehen.

2

Danach werden die Ribs auf beiden Seiten mit dem Senf eingerieben.
Dies hat keine geschmackliche Auswirkung auf die Ribs. Der Schritt ist lediglich dazu da, damit die Gewürze auf den Ribs haften.

Stichwort Gewürze.
Den Italian Stallion mit dem Salz vermischen und die Ribs damit würzen.
Wer mag, kann die Ribs jetzt einwickeln oder in eine verschließbare Schale geben und über Nacht marinieren lassen.
Wers eilig hat, legt gleich los 😉

3

Spitzpaprika, Chili & Tomaten waschen & entkernen.In einen Topf geben und mit einem Stabmixer fein mixen. Habt ihr einen Standmixer? Damit geht’s noch einfacher 😉
Für die Glaze kommen jetzt der fein gehackte Basilikum mit allen anderen restlichen Zutaten ebenfalls in den Topf.
Bei mittlerer Temperatur die Sauce auf die Hälfte einreduzieren.
Gelegentlich umrühren.
Am Ende mit Salz abschmecken. Dieses gebe ich gerne am Ende dazu. Denn falls man am Anfang zu viel reingibt und die Soße einreduziert, kann es sein, dass sie am Ende zu salzig ist.

4

Jetzt kommt es drauf an ob ihr die Ribs am Grill/Smoker oder im Ofen macht…

Falls ihr sie am Grill/Smoker macht kommt als erstes folgender Schritt.

Leg die Ribs auf und lass sie für eine Stunde im Rauch bei 110°C garen.
Ich smoke diese Ribs nur eine Stunde lang. So bekomm ich genügend Raucharoma in meine Ribs. Zu viel möchte ich in diesem Fall nicht, da sonst der Rauch zu dominant wird und man die italienischen Gewürze nicht mehr bzw. nicht mehr so gut rausschmeckt.

5

Nach dieser Stunde kommen die Ribs in einen Bräter mit Gitter am Boden.
Gib einen ordentlichen Schluck Wasser vorher hinein.
Das Gitter verhindert, dass die Ribs im Wasser liegen.
Den Bräter mit einem Deckel oder Alufolie fest verschließen und bei 150°C zurück auf den Grill/Smoker/Ofen.

Falls ihr die Ribs nicht räuchert bzw. nur im Ofen macht, könnt den Schritt mit dem Räuchern auslassen und gleich mit dem Bräter beginnen und einfach eine Stunde länger garen.

6

Die Ribs werden so jetzt 3 Stunden lang gegart. Im Ofen 4 Stunden.

7

Danach wird die Folie vorsichtig entfernt. Aufpassen, da drin ist sehr heißer Wasserdampf!
Den Ofen (jetzt Oberhitze) bzw. den Grill auf maximale Hitze erhöhen.

Die Ribs auf den Rost legen und mit der Marinara Glaze bepinseln.
Dort bleiben sie jetzt noch 20-25 Minuten, damit der Zucker in der Soße karamellisiert.
In dieser Zeit kann 2-3 Mal mit der Sauce nachgepinselt werden.

Danach raus damit und gemeinsam mit frischem Ciabatta servieren.
Haut rein!

Spareribs BELLA ITALIA

1

Für Ribs finde ich aktuell meist amerikanisch inspirierte oder asiatische Ribs.
Aber italienisch angehauchte hab ich bis jetzt noch nicht gefunden.
Deshalb hab ich mir dieses Rezept überlegt…

Nicht nur weil da auch meine Gewürzmischung wunderbar passt :D

Die Ribs werden als erstes trocken getupft, falls nötig zugeputzt und von der haut befreit.
Hier muss ich vermutlich nicht mehr viel dazu sagen. Da nehmt ihr Küchenpapier und einen Löffel zur Hand.
Mit dem Stiel die Haut lösen und damit sie euch nicht durch die Finger rutscht, mit dem Küchenpapier abziehen.

2

Danach werden die Ribs auf beiden Seiten mit dem Senf eingerieben.
Dies hat keine geschmackliche Auswirkung auf die Ribs. Der Schritt ist lediglich dazu da, damit die Gewürze auf den Ribs haften.

Stichwort Gewürze.
Den Italian Stallion mit dem Salz vermischen und die Ribs damit würzen.
Wer mag, kann die Ribs jetzt einwickeln oder in eine verschließbare Schale geben und über Nacht marinieren lassen.
Wers eilig hat, legt gleich los ;)

3

Spitzpaprika, Chili & Tomaten waschen & entkernen.In einen Topf geben und mit einem Stabmixer fein mixen. Habt ihr einen Standmixer? Damit geht’s noch einfacher ;)
Für die Glaze kommen jetzt der fein gehackte Basilikum mit allen anderen restlichen Zutaten ebenfalls in den Topf.
Bei mittlerer Temperatur die Sauce auf die Hälfte einreduzieren.
Gelegentlich umrühren.
Am Ende mit Salz abschmecken. Dieses gebe ich gerne am Ende dazu. Denn falls man am Anfang zu viel reingibt und die Soße einreduziert, kann es sein, dass sie am Ende zu salzig ist.

4

Jetzt kommt es drauf an ob ihr die Ribs am Grill/Smoker oder im Ofen macht…

Falls ihr sie am Grill/Smoker macht kommt als erstes folgender Schritt.

Leg die Ribs auf und lass sie für eine Stunde im Rauch bei 110°C garen.
Ich smoke diese Ribs nur eine Stunde lang. So bekomm ich genügend Raucharoma in meine Ribs. Zu viel möchte ich in diesem Fall nicht, da sonst der Rauch zu dominant wird und man die italienischen Gewürze nicht mehr bzw. nicht mehr so gut rausschmeckt.

5

Nach dieser Stunde kommen die Ribs in einen Bräter mit Gitter am Boden.
Gib einen ordentlichen Schluck Wasser vorher hinein.
Das Gitter verhindert, dass die Ribs im Wasser liegen.
Den Bräter mit einem Deckel oder Alufolie fest verschließen und bei 150°C zurück auf den Grill/Smoker/Ofen.

Falls ihr die Ribs nicht räuchert bzw. nur im Ofen macht, könnt den Schritt mit dem Räuchern auslassen und gleich mit dem Bräter beginnen und einfach eine Stunde länger garen.

6

Die Ribs werden so jetzt 3 Stunden lang gegart. Im Ofen 4 Stunden.

7

Danach wird die Folie vorsichtig entfernt. Aufpassen, da drin ist sehr heißer Wasserdampf!
Den Ofen (jetzt Oberhitze) bzw. den Grill auf maximale Hitze erhöhen.

Die Ribs auf den Rost legen und mit der Marinara Glaze bepinseln.
Dort bleiben sie jetzt noch 20-25 Minuten, damit der Zucker in der Soße karamellisiert.
In dieser Zeit kann 2-3 Mal mit der Sauce nachgepinselt werden.

Danach raus damit und gemeinsam mit frischem Ciabatta servieren.
Haut rein!