A Milchbrötchen A: 3

Milchbrötchen

Kategorien: , , , ,
GerhardAutorGerhard
SchwierigkeitNeulingErgibt9 PortionenGesamtzeit2 Stddavon aktiv25 Min
 500 g Mehl, universal
 3 EL Zucker
 2 TL Salz
 ½ Stk Hefewürfel, frisch
 60 g Butter, flüssig
 250 ml Milch, warm
 1 Stk Ei
 1 TL Vanilleextrakt oder Vanillezucker

 

Ein Lieblingsgebäck aus meiner Kindheit... Wer liebt Milchbrötchen so wie ich??
Diese luftigen, fluffigen Teigstücke sind ein Traum und seit dem ersten Mal ein regelmäßig gebackenes Wochenendrezept zu Haus!

Zutaten

 500 g Mehl, universal
 3 EL Zucker
 2 TL Salz
 ½ Stk Hefewürfel, frisch
 60 g Butter, flüssig
 250 ml Milch, warm
 1 Stk Ei
 1 TL Vanilleextrakt oder Vanillezucker

Schritte

1

Begonnen wird mit dem Dampfl...
Dazu mische die warme Milch mit der zerlassenen Butter, Zucker und dem zerbröselten Germ in einer kleinen Schüssel.
Achte darauf dass die Milch nur fingerwarm ist. NICHT KOCHEN! Wenn die Temperatur zu hoch ist, zerstörst du die Hefe.
Alles verrühren und 15-20 Minuten zur Seite stellen.

2

Den Ofen auf 175°C Ober- Unterhitze vorheizen.

3

In der Zwischenzeit kommen Mehl und Salz in die Schüssel einer Küchenmaschine.

4

Wenn sich beim Dampfl nun schon ordentlich Bläschen gebildet haben, leere es gemeinsam mit dem verquirltem Ei zum Mehl hinzu.
Vanille zugeben und in die Küchenmaschine einspannen.
6-8 Minuten kneten.

5

Dazwischen immer wieder darauf achten, dass der Teig nicht an der Schüssel zu stark kleben bleibt. Sollte dies der Fall sein, einfach immer wieder vom Rand kratzen.
Der Teig wird relativ klebrig sein. Dies soll jedoch so sein.

6

Nach dieser Zeit hat der Teig eine geschmeidige, leicht klebrige Konsistenz und Form.
Gib den Teig nun in eine eingefettete Teigschüssel und lass ihn zugedeckt an einem warmen Ort 1 Stunde gehen, bzw. so lange, biss er die doppelte Größe hat.

7

Danach kommt er auf eine bemehlte Oberfläche und wird in 9 gleichgroße Teile geschnitten.

8

Schleife diese Stücke zu schönen Teigkugeln.

9

Rolle diese auf 2-3mm Dicke aus und falte sie danach zu einem länglichen Rechteck.
Dieses wird der Breite nach nun zu einem Zylinder aufgerollt.
Das Endstück einfach mit deinen Fingern am Teig festdrücken.
Mach das mit allen Teigstücken und leg sie danach auf ein Backblech mit Backpapier...
oder auf ein Beschichtetes.
Mit Folie bedecken und weitere 30 Minuten gehen lassen. Danach sollten sie wieder 1,5-2 Mal so groß sein.

10

Für 20-25 Minuten im Ofen goldbraun backen.

Danach gleich aus dem Ofen nehmen und noch heiß mit Butter bestreichen.
Damit erhalten sie eine schöne glänzende Farbe und bleiben weich.
Mit Butter und Marmelade klassisch servieren... Oder wie ihr sie am liebsten mögt 🙂

Milchbrötchen

1

Begonnen wird mit dem Dampfl...
Dazu mische die warme Milch mit der zerlassenen Butter, Zucker und dem zerbröselten Germ in einer kleinen Schüssel.
Achte darauf dass die Milch nur fingerwarm ist. NICHT KOCHEN! Wenn die Temperatur zu hoch ist, zerstörst du die Hefe.
Alles verrühren und 15-20 Minuten zur Seite stellen.

2

Den Ofen auf 175°C Ober- Unterhitze vorheizen.

3

In der Zwischenzeit kommen Mehl und Salz in die Schüssel einer Küchenmaschine.

4

Wenn sich beim Dampfl nun schon ordentlich Bläschen gebildet haben, leere es gemeinsam mit dem verquirltem Ei zum Mehl hinzu.
Vanille zugeben und in die Küchenmaschine einspannen.
6-8 Minuten kneten.

5

Dazwischen immer wieder darauf achten, dass der Teig nicht an der Schüssel zu stark kleben bleibt. Sollte dies der Fall sein, einfach immer wieder vom Rand kratzen.
Der Teig wird relativ klebrig sein. Dies soll jedoch so sein.

6

Nach dieser Zeit hat der Teig eine geschmeidige, leicht klebrige Konsistenz und Form.
Gib den Teig nun in eine eingefettete Teigschüssel und lass ihn zugedeckt an einem warmen Ort 1 Stunde gehen, bzw. so lange, biss er die doppelte Größe hat.

7

Danach kommt er auf eine bemehlte Oberfläche und wird in 9 gleichgroße Teile geschnitten.

8

Schleife diese Stücke zu schönen Teigkugeln.

9

Rolle diese auf 2-3mm Dicke aus und falte sie danach zu einem länglichen Rechteck.
Dieses wird der Breite nach nun zu einem Zylinder aufgerollt.
Das Endstück einfach mit deinen Fingern am Teig festdrücken.
Mach das mit allen Teigstücken und leg sie danach auf ein Backblech mit Backpapier...
oder auf ein Beschichtetes.
Mit Folie bedecken und weitere 30 Minuten gehen lassen. Danach sollten sie wieder 1,5-2 Mal so groß sein.

10

Für 20-25 Minuten im Ofen goldbraun backen.

Danach gleich aus dem Ofen nehmen und noch heiß mit Butter bestreichen.
Damit erhalten sie eine schöne glänzende Farbe und bleiben weich.
Mit Butter und Marmelade klassisch servieren... Oder wie ihr sie am liebsten mögt :)