A Yak aus der Steiermark A: 1

Blog

Yak aus der Steiermark

In dieser Folge Wild BBQ dreht sich alles um die Köstlichkeiten, die man in der schönen grünen Steiermark findet.
Dazu gehören aber nicht nur Kernöl & Käferbohnen.

Nicht weit von Graz entfernt findet man auf den fast 400 Jahre alten Hof von Stefan Edler einige zottelige Grunzochsen, wie sie auf tibetanisch heißen.
Ihr kennt sie vermutlich noch eher unter dem weiter verbreiteten Namen – dem Yak!

Die zum Großteil in Zentralasien verbreitete Rinderart wird übrigens wegen seiner grunzähnlichen Laute so genannt.

Doch bevor wir uns die zotteligen und imposanten Tiere näher angesehen haben, gings vorher erst zur Familie Lackner bzw. zum Weber-Michl-Hof, wo wir uns ansehen durften wie sie ihre kostbaren Öle herstellen.

Der Familienbetrieb stellt hochwertigste Öle, Essige, Backwaren, Honig und noch einige andere Leckereien her.

Hauptgrund für uns war jedoch das schwarze Gold, wie es liebevoll genannt wird – Das Kernöl!
Nichts ist steirischer, und für unsere Rezepte kommt es mehr als gelegen.

Bei Stefan Edler am Hof angekommen haben wir nicht nur die frische Luft eingeatmet sondern die Ruhe die die Yaks ausstrahlen in vollen Zügen aufgesogen!

Warum Stefan diese tollen Tiere in die Steiermark geholt hat und wie viele tausende Kilometer er dafür zurücklegen musste, erfahrt ihr in der neuen Folge von Wild BBQ!

Hier gehts zum Rezept!

Kürbiskernöl – www.Weber-Michl.at

Bio Yaks – Stefan Edler www.EnergiePartner.at

*WERBUNG / ANZEIGE