Motion Cooking Logo

Butterzarte Wagyu Backerl vom Smoker

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Portionen

Meine Wagyu-Backerl sind butterzart, geschmacklich intensiv und von bestem, österreichischem Wagyu-Rind – direkt aus dem Hause Putz Wagyu. Ein absoluter Garant für allerhöchste Qualität. Manche Gerichte brauchen nur wenige Zutaten, um auf ganzer Linie zu punkten. Dieses ist eines davon und überzeugt trotz seiner Einfachheit mit jeder Menge Umami.

Wagyu-Backerl á la Motion Cooking

Für meine Wagyu-Backerl brauchst du deshalb außer dem Fleisch lediglich etwas Rotwein, eine Zwiebel, Gewürze, Traubensaft und getrocknete Steinpilze sowie Tomaten. Das ist auch schon alles. Na los, worauf wartest du noch? Dieses Gericht ist ein absolutes Muss und mein heutiges Geschenk an dich. Von Herzen. Yours truly, Gerhard.

 

Zutaten

2
Stk
Wagyu Backerl
0.5
l
Rotwein
1
Stk
Zwiebel

Rub

2
TL
Kubebenpfeffer
6
TL
Salz, grob
2
TL
Motion Cooking Alleskönner

Rotwein-Steinpilz Reduktion

0.7
l
1
Handvoll
Steinpilze, getrocknet
1
Handvoll
Tomaten, getrocknet
1
l
Traubensaft

Zubereitung

Zuerst wird der Smoker auf 105 Grad vorgeheizt.

Dann der Rub vorbereitet. Dazu alle zugehörigen Zutaten in einen Mörser geben und grob zerstoßen.

Die Backerl trocken tupfen und ordentlich mit dem Rub einreiben.

Die Backerl dann für 2 Stunden ordentlich im Rauch smoken.
Danach nehme ich einen kleinen Bräter, schneide die Zwiebel – Schale darf auch gern drauf bleiben – in 1-2 cm dicke Scheiben und leg sie in den Bräter. Rotwein darübergießen.

Die Backerl aus dem Smoker nehmen und auf die Zwiebeln bzw. in den Rotwein legen.
Sie sollen dabei aber nicht ganz im Wein liegen. Die dicken Zwiebelringe dienen hier deshalb als „Bett“.

Mit Alufolie gut und dicht verschließen. Den Smoker nun auf 120 °C aufheizen und die Backerl weitere 4-5 Stunden darin räuchern.

Während die Backerl vor sich hin garen, wird die Reduktion zubereitet. Eine Umami-Bombe, die es richtig in sich hat und perfekt zu den Backerln passt.
Alle Zutaten, bis auf das Salz in einen Topf geben.

Alle Zutaten verrühren und zum Kochen bringen.

Die Flüssigkeit bei mittlerer bis hoher Temperatur auf ca. 200 ml einreduzieren.
Steinpilze und Tomaten durch ein Sieb abseihen und nochmal mit einen Löffel ausdrücken.

Nun wird dieses wunderbare Extrakt gekostet und mit Salz abgeschmeckt.
Sollte es nicht süß genug sein, kann man mit etwas Zucker noch weiter abschmecken.

Wenn die Backerl soweit sind, nimm sie raus und lass sie 10 Minuten stehen.

Danach aufschneiden (probieren).

Das klappt übrigens nur, wenn du ein verdammt scharfes Messer hast, denn die Backerl zerfallen instant zwischen den Fingern.
Mit der dickflüssigen Reduktion beträufeln.

Tipp:

Dazu passen hervorragend meine extra-crunchy Potatoes!

Weitere Rezepte

Salsiccia Rigatoni

Salsiccia Rigatoni mit Burrata

Salsiccia Rigatoni mit cremiger Burrata finden immer öfter den Weg auf unseren Speiseplan Kein Wunder aromatischer wird 8217 s

Gebackene Schokobananen

Gebackene Schokobananen

Gebackene Schokobananen erfreuen sich nicht umsonst einer unglaublichen Beliebtheit Mein absoluter Geheimtipp Kinderschokolade Muss ich noch mehr sagen Dachte

Butterzarte Wagyu Backerl vom Smoker

Zutaten

2
Stk
Wagyu Backerl
0.5
l
Rotwein
1
Stk
Zwiebel

Rub

2
TL
Kubebenpfeffer
6
TL
Salz, grob
2
TL
Motion Cooking Alleskönner

Rotwein-Steinpilz Reduktion

0.7
l
1
Handvoll
Steinpilze, getrocknet
1
Handvoll
Tomaten, getrocknet
1
l
Traubensaft

Schritte

Zuerst wird der Smoker auf 105 Grad vorgeheizt.

Dann der Rub vorbereitet. Dazu alle zugehörigen Zutaten in einen Mörser geben und grob zerstoßen.

Die Backerl trocken tupfen und ordentlich mit dem Rub einreiben.

Die Backerl dann für 2 Stunden ordentlich im Rauch smoken.
Danach nehme ich einen kleinen Bräter, schneide die Zwiebel – Schale darf auch gern drauf bleiben – in 1-2 cm dicke Scheiben und leg sie in den Bräter. Rotwein darübergießen.

Die Backerl aus dem Smoker nehmen und auf die Zwiebeln bzw. in den Rotwein legen.
Sie sollen dabei aber nicht ganz im Wein liegen. Die dicken Zwiebelringe dienen hier deshalb als „Bett“.

Mit Alufolie gut und dicht verschließen. Den Smoker nun auf 120 °C aufheizen und die Backerl weitere 4-5 Stunden darin räuchern.

Während die Backerl vor sich hin garen, wird die Reduktion zubereitet. Eine Umami-Bombe, die es richtig in sich hat und perfekt zu den Backerln passt.
Alle Zutaten, bis auf das Salz in einen Topf geben.

Alle Zutaten verrühren und zum Kochen bringen.

Die Flüssigkeit bei mittlerer bis hoher Temperatur auf ca. 200 ml einreduzieren.
Steinpilze und Tomaten durch ein Sieb abseihen und nochmal mit einen Löffel ausdrücken.

Nun wird dieses wunderbare Extrakt gekostet und mit Salz abgeschmeckt.
Sollte es nicht süß genug sein, kann man mit etwas Zucker noch weiter abschmecken.

Wenn die Backerl soweit sind, nimm sie raus und lass sie 10 Minuten stehen.

Danach aufschneiden (probieren).

Das klappt übrigens nur, wenn du ein verdammt scharfes Messer hast, denn die Backerl zerfallen instant zwischen den Fingern.
Mit der dickflüssigen Reduktion beträufeln.

Tipp:

Dazu passen hervorragend meine extra-crunchy Potatoes!

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Butterzarte Wagyu Backerl vom Smoker
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 4Portion/en
Butterzarte-Wagyu-Backerl

2
Stk
Wagyu Backerl
0.5
l
Rotwein
1
Stk
Zwiebel

Rub

2
TL
Kubebenpfeffer
6
TL
Salz, grob
2
TL
Motion Cooking Alleskönner

Rotwein-Steinpilz Reduktion

0.7
l
1
Handvoll
Steinpilze, getrocknet
1
Handvoll
Tomaten, getrocknet
1
l
Traubensaft

Zuerst wird der Smoker auf 105 Grad vorgeheizt.

Dann der Rub vorbereitet. Dazu alle zugehörigen Zutaten in einen Mörser geben und grob zerstoßen.

Die Backerl trocken tupfen und ordentlich mit dem Rub einreiben.

Die Backerl dann für 2 Stunden ordentlich im Rauch smoken.
Danach nehme ich einen kleinen Bräter, schneide die Zwiebel – Schale darf auch gern drauf bleiben – in 1-2 cm dicke Scheiben und leg sie in den Bräter. Rotwein darübergießen.

Die Backerl aus dem Smoker nehmen und auf die Zwiebeln bzw. in den Rotwein legen.
Sie sollen dabei aber nicht ganz im Wein liegen. Die dicken Zwiebelringe dienen hier deshalb als „Bett“.

Mit Alufolie gut und dicht verschließen. Den Smoker nun auf 120 °C aufheizen und die Backerl weitere 4-5 Stunden darin räuchern.

Während die Backerl vor sich hin garen, wird die Reduktion zubereitet. Eine Umami-Bombe, die es richtig in sich hat und perfekt zu den Backerln passt.
Alle Zutaten, bis auf das Salz in einen Topf geben.

Alle Zutaten verrühren und zum Kochen bringen.

Die Flüssigkeit bei mittlerer bis hoher Temperatur auf ca. 200 ml einreduzieren.
Steinpilze und Tomaten durch ein Sieb abseihen und nochmal mit einen Löffel ausdrücken.

Nun wird dieses wunderbare Extrakt gekostet und mit Salz abgeschmeckt.
Sollte es nicht süß genug sein, kann man mit etwas Zucker noch weiter abschmecken.

Wenn die Backerl soweit sind, nimm sie raus und lass sie 10 Minuten stehen.

Danach aufschneiden (probieren).

Das klappt übrigens nur, wenn du ein verdammt scharfes Messer hast, denn die Backerl zerfallen instant zwischen den Fingern.
Mit der dickflüssigen Reduktion beträufeln.

Tipp:

Dazu passen hervorragend meine extra-crunchy Potatoes!