Motion Cooking Logo

Butterzarte Wagyu Backerl vom Smoker

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Portionen

Viel zu lange mussten die Backerl vom österreichischen Wagyu Rind, aus dem Hause Putz Wagyu auf ihren Einsatz warten!
Doch vl. war’s notwendig, denn es ist ein wunderbares Gericht entstanden.

Zutaten

2
Stk
Wagyu Backerl
0.5
l
Rotwein
1
Stk
Zwiebel
Passende Beilage gibt's HIER

Rub

2
TL
Kubebenpfeffer
6
TL
Salz, grob
2
TL
Motion Cooking Alleskönner

Rotwein-Steinpilz Reduktion

0.7
l
1
Handvoll
Steinpilze, getrocknet
1
Handvoll
Tomaten, getrocknet
1
l
Traubensaft

Zubereitung

Als erstes wird der Smoker auf 105 Grad vorgeheizt.

Dann der Rub vorbereitet.
Dazu alle zugehörigen Zutaten in einen Mörser geben und grob zerstoßen.

Die Backerl trocken tupfen und ordentlich mit dem Rub einreiben.

Deshalb lasse ich die Backerl mal für 2 Stunden ordetnlich im Rauch smoken.
Danach nehme ich einen kleinen Bräter, schneide die Zwiebel – Schale darf auch gern drauf bleiben – in 1-2cm dicke Scheiben und leg sie in den Bräter hinein. Rotwein drübergießen.

Die Backerl aus dem Smoker nehmen und auf die Zwiebeln bzw. in den Rotwein legen.
Sie liegen nicht ganz im Wein. Die dicken Zwiebelringe dienen hier als „Bett“.

Mit Alufolie gut und dicht verschließen. Den Smoker dreh ich nun auf 120°C und gib die Backerl weitere 4-5 Stunden rein.

Während die Backerl dahingaren, kann die Reduktion zubereitet werden.
Und hier erhalten wir eine Umami-Bombe die es richtig in sich hat und perfekt zu den Backerln passt!
Alle Zutaten, bis auf das Salz in einen Topf geben.
Da es natürlich von Wein zu Wein und Traubensaft zu Traubensaft Unterschiede gibt, kann es sein, dass man am Ende etwas unterschiedlich abschmecken muss.

Nehmt BITTE keine Billigware. Ihr trinkt ja auch nur guten Wein und Traubensaft!
Macht hier bitte dasselbe.

Also… Alle Zutaten verrühren und zum Kochen bringen.

Die Flüssigkeit wird bei mittlerer bis hoher Temperatur auf ca. 200ml einreduziert.
Am Ende werden Steinpilze und Tomaten durch ein Sieb abgeseiht und nochmal mit einen Löffel gut ausgedrückt.
Der gute Geschmack soll da raus und in unsere Reduktion!

Nun wird dieses wunderbare Extrakt gekostet und mit Salz abgeschmeckt.
Sollte es nicht süß genug sein, kann man mit etwas Zucker noch weiter abschmecken.

Wenn die Backerl soweit sind, nimm sie raus und lass sie 10 Minuten mal kurz stehen.

Danach aufschneiden… Nur wenn du ein verdammt scharfes Messer hast 🙂 Denn die Backerl werden dir zerfallen 🙂
Mit der dickflüssigen Reduktion beträufeln und am besten mit DIESEN Kartoffeln servieren.

Weitere Rezepte

Veganes Bananenbrot

Mittlerweile ein Motion Cooking Klassiker und eins meiner ersten Lieblingsrezepte.
Der vegane Bananenkuchen oder auch das Bananenbrot.
Ein saftiger

Spargel-Pizza

Frühlingshafte Spargel-Pizza

Spargel-Pizza ist die logische Schlussfolgerung aus zweierlei Lebensweisheiten: Every day is pizza day! Und: Frühlingszeit ist Spargelzeit. 

Big MC – Big Motion Cooking

Der berühmteste Burger der berühmtesten Burger-Kette wird in diesem Rezept mal rangenommen!
Das ist die MotionCooking-Version des weltweit beliebten

Die neuesten Rezepte Stories Gewinnspiele in deinem Postfach:

Butterzarte Wagyu Backerl vom Smoker

Zutaten

Ergibt

Portionen

2
Stk
Wagyu Backerl
0.5
l
Rotwein
1
Stk
Zwiebel
Passende Beilage gibt's HIER

Rub

2
TL
Kubebenpfeffer
6
TL
Salz, grob
2
TL
Motion Cooking Alleskönner

Rotwein-Steinpilz Reduktion

0.7
l
1
Handvoll
Steinpilze, getrocknet
1
Handvoll
Tomaten, getrocknet
1
l
Traubensaft

Schritte

Als erstes wird der Smoker auf 105 Grad vorgeheizt.

Dann der Rub vorbereitet.
Dazu alle zugehörigen Zutaten in einen Mörser geben und grob zerstoßen.

Die Backerl trocken tupfen und ordentlich mit dem Rub einreiben.

Deshalb lasse ich die Backerl mal für 2 Stunden ordetnlich im Rauch smoken.
Danach nehme ich einen kleinen Bräter, schneide die Zwiebel – Schale darf auch gern drauf bleiben – in 1-2cm dicke Scheiben und leg sie in den Bräter hinein. Rotwein drübergießen.

Die Backerl aus dem Smoker nehmen und auf die Zwiebeln bzw. in den Rotwein legen.
Sie liegen nicht ganz im Wein. Die dicken Zwiebelringe dienen hier als „Bett“.

Mit Alufolie gut und dicht verschließen. Den Smoker dreh ich nun auf 120°C und gib die Backerl weitere 4-5 Stunden rein.

Während die Backerl dahingaren, kann die Reduktion zubereitet werden.
Und hier erhalten wir eine Umami-Bombe die es richtig in sich hat und perfekt zu den Backerln passt!
Alle Zutaten, bis auf das Salz in einen Topf geben.
Da es natürlich von Wein zu Wein und Traubensaft zu Traubensaft Unterschiede gibt, kann es sein, dass man am Ende etwas unterschiedlich abschmecken muss.

Nehmt BITTE keine Billigware. Ihr trinkt ja auch nur guten Wein und Traubensaft!
Macht hier bitte dasselbe.

Also… Alle Zutaten verrühren und zum Kochen bringen.

Die Flüssigkeit wird bei mittlerer bis hoher Temperatur auf ca. 200ml einreduziert.
Am Ende werden Steinpilze und Tomaten durch ein Sieb abgeseiht und nochmal mit einen Löffel gut ausgedrückt.
Der gute Geschmack soll da raus und in unsere Reduktion!

Nun wird dieses wunderbare Extrakt gekostet und mit Salz abgeschmeckt.
Sollte es nicht süß genug sein, kann man mit etwas Zucker noch weiter abschmecken.

Wenn die Backerl soweit sind, nimm sie raus und lass sie 10 Minuten mal kurz stehen.

Danach aufschneiden… Nur wenn du ein verdammt scharfes Messer hast 🙂 Denn die Backerl werden dir zerfallen 🙂
Mit der dickflüssigen Reduktion beträufeln und am besten mit DIESEN Kartoffeln servieren.

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Butterzarte Wagyu Backerl vom Smoker
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 4Portion/en

2
Stk
Wagyu Backerl
0.5
l
Rotwein
1
Stk
Zwiebel
Passende Beilage gibt's HIER

Rub

2
TL
Kubebenpfeffer
6
TL
Salz, grob
2
TL
Motion Cooking Alleskönner

Rotwein-Steinpilz Reduktion

0.7
l
1
Handvoll
Steinpilze, getrocknet
1
Handvoll
Tomaten, getrocknet
1
l
Traubensaft

Als erstes wird der Smoker auf 105 Grad vorgeheizt.

Dann der Rub vorbereitet.
Dazu alle zugehörigen Zutaten in einen Mörser geben und grob zerstoßen.

Die Backerl trocken tupfen und ordentlich mit dem Rub einreiben.

Deshalb lasse ich die Backerl mal für 2 Stunden ordetnlich im Rauch smoken.
Danach nehme ich einen kleinen Bräter, schneide die Zwiebel – Schale darf auch gern drauf bleiben – in 1-2cm dicke Scheiben und leg sie in den Bräter hinein. Rotwein drübergießen.

Die Backerl aus dem Smoker nehmen und auf die Zwiebeln bzw. in den Rotwein legen.
Sie liegen nicht ganz im Wein. Die dicken Zwiebelringe dienen hier als „Bett“.

Mit Alufolie gut und dicht verschließen. Den Smoker dreh ich nun auf 120°C und gib die Backerl weitere 4-5 Stunden rein.

Während die Backerl dahingaren, kann die Reduktion zubereitet werden.
Und hier erhalten wir eine Umami-Bombe die es richtig in sich hat und perfekt zu den Backerln passt!
Alle Zutaten, bis auf das Salz in einen Topf geben.
Da es natürlich von Wein zu Wein und Traubensaft zu Traubensaft Unterschiede gibt, kann es sein, dass man am Ende etwas unterschiedlich abschmecken muss.

Nehmt BITTE keine Billigware. Ihr trinkt ja auch nur guten Wein und Traubensaft!
Macht hier bitte dasselbe.

Also… Alle Zutaten verrühren und zum Kochen bringen.

Die Flüssigkeit wird bei mittlerer bis hoher Temperatur auf ca. 200ml einreduziert.
Am Ende werden Steinpilze und Tomaten durch ein Sieb abgeseiht und nochmal mit einen Löffel gut ausgedrückt.
Der gute Geschmack soll da raus und in unsere Reduktion!

Nun wird dieses wunderbare Extrakt gekostet und mit Salz abgeschmeckt.
Sollte es nicht süß genug sein, kann man mit etwas Zucker noch weiter abschmecken.

Wenn die Backerl soweit sind, nimm sie raus und lass sie 10 Minuten mal kurz stehen.

Danach aufschneiden… Nur wenn du ein verdammt scharfes Messer hast 🙂 Denn die Backerl werden dir zerfallen 🙂
Mit der dickflüssigen Reduktion beträufeln und am besten mit DIESEN Kartoffeln servieren.