Motion Cooking Logo

The Egg Coffee

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Portionen

Schwarzer Kaffee mit Ei: Was auf den ersten Blick vielleicht etwas eigen erscheint, macht auf so vielen Ebenen Sinn. Absolute Gewinnerkombi, die man unbedingt ausprobieren sollte, bevor man sich ein Urteil erlaubt. Aber das ist wohl immer und gerade in kulinarischen Fragen der Fall!

Warum schwarzer Kaffee mit Ei so gut schmeckt?

Eine Frage, die sich ein genialer Barkeeper Hanois bereits vor gut 70 Jahren im Rahmen eines Milch-Engpasses stellte und so diesen köstlichen Drink kreierte. Wengam Milchschaum warads gwesn! Und siehe da, vietnamesischer Eierkaffee erfreut sich heute einer weltweiten Beliebtheit. Kein Wunder. Er schmeckt fantastisch und schwarzer Kaffee mit Ei ist nicht nur geschmacklich, sondern auch energietechnisch eine richtig gute Idee. Ein perfekter Ersatz für Kuchen & Co. für das nachmittägliche Mittagstief. Einer reicht und du bist im Handumdrehen wieder voll einsatzfähig. Schmeckt übrigens auch mit Schuss, wie mein cremiger Irish Coffee!

Zutaten

2
doppelte Espressi
2
EL
Kondensmilch
2
Stk
Eidotter, frisch

Zubereitung

Ich mach meinen Vietnamesischen Eierkaffee genau so, wie ich es mir in Vietnam zeigen hab lassen.

Dazu braucht man zuerst mal einen Coffee-Dripper. Diesen kann man online günstig erwerben oder in Ermangelung eines solchen einfach einen doppelten Espresso pro Person zubereiten. Ich verwende für dieses Getränk am liebsten Kaffee mit einer intensiven Röstung oder direkt eine vietnamesische Variante.

Zuerst geht’s an die Herstellung des Schaumes. Dazu werden erst Eidotter und Kondensmilch in eine Schüssel gegeben und dann mit einem Handmixer etwa 4-5 Minuten zu feinem Schaum geschlagen, bis eine schaumige Masse entstanden ist.

Dann den Kaffee zubereiten und in Kaffeetassen füllen.

Hier eignen sich Tassen für einen Verlängerten bzw. Americano. Ein Espressoglas wäre dafür zu klein.

Danach pro Tasse (doppelter Espresso) 1-2 EL vom Schaum hineinlaufen lassen.
Am besten einen EL hernehmen und den Schaum kontrolliert darüber laufen lassen, damit sich der Schaum nicht gleich mit dem Kaffee vermischt.

Sofort servieren, Schaum und Kaffee verrühren und genießen. Eine tolle, vegane Alternative zu Cappuccino. Eierkaffee schmeckt nicht nach Ei, versprochen!

Weitere Rezepte

Pizzateig selber machen

Pizzateig mit Germ/Hefe

Pizzateig selber machen ist grundsätzlich nicht schwer. Aber wie macht man den perfekten Pizzateig?! Diese Frage stelle ich mir

Die neuesten Rezepte Stories Gewinnspiele in deinem Postfach:

The Egg Coffee

Zutaten

Ergibt

Portionen

2
doppelte Espressi
2
EL
Kondensmilch
2
Stk
Eidotter, frisch

Schritte

Ich mach meinen Vietnamesischen Eierkaffee genau so, wie ich es mir in Vietnam zeigen hab lassen.

Dazu braucht man zuerst mal einen Coffee-Dripper. Diesen kann man online günstig erwerben oder in Ermangelung eines solchen einfach einen doppelten Espresso pro Person zubereiten. Ich verwende für dieses Getränk am liebsten Kaffee mit einer intensiven Röstung oder direkt eine vietnamesische Variante.

Zuerst geht’s an die Herstellung des Schaumes. Dazu werden erst Eidotter und Kondensmilch in eine Schüssel gegeben und dann mit einem Handmixer etwa 4-5 Minuten zu feinem Schaum geschlagen, bis eine schaumige Masse entstanden ist.

Dann den Kaffee zubereiten und in Kaffeetassen füllen.

Hier eignen sich Tassen für einen Verlängerten bzw. Americano. Ein Espressoglas wäre dafür zu klein.

Danach pro Tasse (doppelter Espresso) 1-2 EL vom Schaum hineinlaufen lassen.
Am besten einen EL hernehmen und den Schaum kontrolliert darüber laufen lassen, damit sich der Schaum nicht gleich mit dem Kaffee vermischt.

Sofort servieren, Schaum und Kaffee verrühren und genießen. Eine tolle, vegane Alternative zu Cappuccino. Eierkaffee schmeckt nicht nach Ei, versprochen!

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
The Egg Coffee
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 2Portion/en
kaffee mit ei egg coffee

2
doppelte Espressi
2
EL
Kondensmilch
2
Stk
Eidotter, frisch

Ich mach meinen Vietnamesischen Eierkaffee genau so, wie ich es mir in Vietnam zeigen hab lassen.

Dazu braucht man zuerst mal einen Coffee-Dripper. Diesen kann man online günstig erwerben oder in Ermangelung eines solchen einfach einen doppelten Espresso pro Person zubereiten. Ich verwende für dieses Getränk am liebsten Kaffee mit einer intensiven Röstung oder direkt eine vietnamesische Variante.

Zuerst geht’s an die Herstellung des Schaumes. Dazu werden erst Eidotter und Kondensmilch in eine Schüssel gegeben und dann mit einem Handmixer etwa 4-5 Minuten zu feinem Schaum geschlagen, bis eine schaumige Masse entstanden ist.

Dann den Kaffee zubereiten und in Kaffeetassen füllen.

Hier eignen sich Tassen für einen Verlängerten bzw. Americano. Ein Espressoglas wäre dafür zu klein.

Danach pro Tasse (doppelter Espresso) 1-2 EL vom Schaum hineinlaufen lassen.
Am besten einen EL hernehmen und den Schaum kontrolliert darüber laufen lassen, damit sich der Schaum nicht gleich mit dem Kaffee vermischt.

Sofort servieren, Schaum und Kaffee verrühren und genießen. Eine tolle, vegane Alternative zu Cappuccino. Eierkaffee schmeckt nicht nach Ei, versprochen!