Motion Cooking Logo

Zucchini Laibchen mit Radieschen Tzatziki

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Portionen

Meine köstlichen Zucchini-Laibchen mit frischem Radieschen-Tzatziki sind ein wahrer Hochgenuss. Und dabei auch noch super-einfach zubereitet!

Radieschen-Tzatziki

Die Tzatziki-Abwandlung mit knackig-frischen Radieschen sorgt dabei für jede Menge Abwechslung auf dem Teller und erfreut sich bei großen und kleinen Gästen einer unglaublichen Beliebtheit. Zurecht, wie ich finde! Unglaublich aromatisch, cremig-fein und die perfekte Beilage für meine goldbraunen Zucchini-Laibchen.

Zutaten

Zucchini Laibchen

3
Stk
Zucchini, klein
3
EL
Dille, gehackt
1
Jungzwiebel
0.25
TL
Muskatnuss
200
g
Feta
2
Eier, groß
6
EL
Mehl
2
EL
Olivenöl

Radieschen Tzatziki

400
g
griechisches Joghurt oder Skyr
Knoblauchzehe
1
Handvoll
Radieschen
1
EL
Weißweinessig
Zesten einer halben Zitrone
1
EL
gehackte Dille
1
Schuss
Olivenöl
Salz & Pfeffer

Zubereitung

Los geht’s mit dem Radieschen-Tzatziki, damit es auch in Ruhe ziehen kann.

Die Radieschen zuerst waschen, grob reiben und gut ausdrücken.

Dann Dille hacken, Zitrone reiben, Knoblauch pressen und zu den Radieschen geben.

Jetzt kommen Joghurt, Weißweinessig, Olivenöl sowie eine Prise Salz und Pfeffer hinzu.

Alles zu deinem „Radtziki“ verrühren und am Ende gegebenenfalls nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zur Seite stellen.

Nun geht’s ans Herstellen der Zucchini-Laibchen:

Die Zucchini gut waschen und in Streifen reiben.
Danach auf Küchenpapier verteilen, salzen und 30 Minuten warten.

Nun das überschüssige Wasser aus den Zucchinistreifen drücken.

Dann Eier, frisch gehackte Dille, klein geschnittene Jungzwiebel, Muskat, Mehl und Olivenöl in eine Schüssel geben und kurz mit dem Schneebesen durchmixen.

Feta in die Masse bröseln, erneut durchrühren und danach die Zucchini unterheben.
Wenn der Teig zu feucht geworden sein sollte, einfach noch etwas Mehl hinzugeben.
Es soll nun möglich sein, Patties damit zu formen.

Forme aus der Masse nun 2-3 cm hohe Patties.
Meine haben einen Durchmesser von etwa 10 cm, denn so lassen sie sich auch wunderbar als Burger zubereiten.

Etwas Olivenöl bei mittlerer bis hoher Temperatur in einer Pfanne erhitzen und die Patties darin 3-4 Minuten pro Seite goldbraun braten.

Gemeinsam mit dem Radieschen-Tzatziki anrichten und genießen!

Kleiner Tipp für besonders Figurbewusste:

Dieses Rezept ist ein wunderbar proteinreiches Gericht, das auch mit fettreduziertem Joghurt und Feta zubereitet werden kann!

Weitere Rezepte

dark daiquiri

Dark Daiquiri

Dark Daiquiri gilt als absoluter Klassiker in der Welt der Cocktails und Longdrinks. Kräftig, süß und mit etwas Säure

Pilz Dumplings in Zwiebelsuppe

Pilz Dumplings in Zwiebelsuppe

Kalt, Hunger, müde? Dann hab ich heute genau das Richtige für dich: saftige Pilz-Dumplings in würziger Zwiebelsuppe! Die schmecken

Erdbeer Rhabarber Kompott

Erdbeer Rhabarber Kompott

Erdbeer-Rhabarber-Kompott ist mein absoluter Liebling unter allen Kompott-Varianten – völlig zurecht. Er läutet gemeinsam mit Erdbeeren und Spargel den

Zucchini Laibchen mit Radieschen Tzatziki

Zutaten

Zucchini Laibchen

3
Stk
Zucchini, klein
3
EL
Dille, gehackt
1
Jungzwiebel
0.25
TL
Muskatnuss
200
g
Feta
2
Eier, groß
6
EL
Mehl
2
EL
Olivenöl

Radieschen Tzatziki

400
g
griechisches Joghurt oder Skyr
Knoblauchzehe
1
Handvoll
Radieschen
1
EL
Weißweinessig
Zesten einer halben Zitrone
1
EL
gehackte Dille
1
Schuss
Olivenöl
Salz & Pfeffer

Schritte

Los geht’s mit dem Radieschen-Tzatziki, damit es auch in Ruhe ziehen kann.

Die Radieschen zuerst waschen, grob reiben und gut ausdrücken.

Dann Dille hacken, Zitrone reiben, Knoblauch pressen und zu den Radieschen geben.

Jetzt kommen Joghurt, Weißweinessig, Olivenöl sowie eine Prise Salz und Pfeffer hinzu.

Alles zu deinem „Radtziki“ verrühren und am Ende gegebenenfalls nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zur Seite stellen.

Nun geht’s ans Herstellen der Zucchini-Laibchen:

Die Zucchini gut waschen und in Streifen reiben.
Danach auf Küchenpapier verteilen, salzen und 30 Minuten warten.

Nun das überschüssige Wasser aus den Zucchinistreifen drücken.

Dann Eier, frisch gehackte Dille, klein geschnittene Jungzwiebel, Muskat, Mehl und Olivenöl in eine Schüssel geben und kurz mit dem Schneebesen durchmixen.

Feta in die Masse bröseln, erneut durchrühren und danach die Zucchini unterheben.
Wenn der Teig zu feucht geworden sein sollte, einfach noch etwas Mehl hinzugeben.
Es soll nun möglich sein, Patties damit zu formen.

Forme aus der Masse nun 2-3 cm hohe Patties.
Meine haben einen Durchmesser von etwa 10 cm, denn so lassen sie sich auch wunderbar als Burger zubereiten.

Etwas Olivenöl bei mittlerer bis hoher Temperatur in einer Pfanne erhitzen und die Patties darin 3-4 Minuten pro Seite goldbraun braten.

Gemeinsam mit dem Radieschen-Tzatziki anrichten und genießen!

Kleiner Tipp für besonders Figurbewusste:

Dieses Rezept ist ein wunderbar proteinreiches Gericht, das auch mit fettreduziertem Joghurt und Feta zubereitet werden kann!

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Zucchini Laibchen mit Radieschen Tzatziki
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 8Portion/en
Zucchini-Laibchen

Zucchini Laibchen

3
Stk
Zucchini, klein
3
EL
Dille, gehackt
1
Jungzwiebel
0.25
TL
Muskatnuss
200
g
Feta
2
Eier, groß
6
EL
Mehl
2
EL
Olivenöl

Radieschen Tzatziki

400
g
griechisches Joghurt oder Skyr
Knoblauchzehe
1
Handvoll
Radieschen
1
EL
Weißweinessig
Zesten einer halben Zitrone
1
EL
gehackte Dille
1
Schuss
Olivenöl
Salz & Pfeffer

Los geht’s mit dem Radieschen-Tzatziki, damit es auch in Ruhe ziehen kann.

Die Radieschen zuerst waschen, grob reiben und gut ausdrücken.

Dann Dille hacken, Zitrone reiben, Knoblauch pressen und zu den Radieschen geben.

Jetzt kommen Joghurt, Weißweinessig, Olivenöl sowie eine Prise Salz und Pfeffer hinzu.

Alles zu deinem „Radtziki“ verrühren und am Ende gegebenenfalls nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zur Seite stellen.

Nun geht’s ans Herstellen der Zucchini-Laibchen:

Die Zucchini gut waschen und in Streifen reiben.
Danach auf Küchenpapier verteilen, salzen und 30 Minuten warten.

Nun das überschüssige Wasser aus den Zucchinistreifen drücken.

Dann Eier, frisch gehackte Dille, klein geschnittene Jungzwiebel, Muskat, Mehl und Olivenöl in eine Schüssel geben und kurz mit dem Schneebesen durchmixen.

Feta in die Masse bröseln, erneut durchrühren und danach die Zucchini unterheben.
Wenn der Teig zu feucht geworden sein sollte, einfach noch etwas Mehl hinzugeben.
Es soll nun möglich sein, Patties damit zu formen.

Forme aus der Masse nun 2-3 cm hohe Patties.
Meine haben einen Durchmesser von etwa 10 cm, denn so lassen sie sich auch wunderbar als Burger zubereiten.

Etwas Olivenöl bei mittlerer bis hoher Temperatur in einer Pfanne erhitzen und die Patties darin 3-4 Minuten pro Seite goldbraun braten.

Gemeinsam mit dem Radieschen-Tzatziki anrichten und genießen!

Kleiner Tipp für besonders Figurbewusste:

Dieses Rezept ist ein wunderbar proteinreiches Gericht, das auch mit fettreduziertem Joghurt und Feta zubereitet werden kann!