Motion Cooking Logo

Lammkronen-Rollups mit Stampf-Würfeln und Wurzelcreme

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Portion

Meine Lammkronen sind nicht nur absolut umwerfend, sie sind auch mein Beitrag zum diesjährigen Cooking Contest-Finale! Richtig nice! Dieses Mal habe ich Lammkronen-Rollups mit Pinienfüllung vorbereitet – rundherum Kräuter und Fichtennadelhonig.

Lammkronen mit Extras

Dazu passt perfekt eine feine Rotwein-Rüben-Creme, mein Pastinaken-Püree und meine allseits beliebten Kartoffel-Walnuss-Würfel. So wird aus meinen Lammkronen-Rollups in Nullkommanix ein richtiges Festmahl. Viel Spaß beim Ausprobieren und Verkosten!

Zutaten

Lamm Rolle

1
Stk
Lammkrone
3
TL
Pinienkerne
1
TL
Kürbiskerne
1
Schuss
Olivenöl
2
TL
Fichtennadel-Honig
1
Handvoll
Petersilie, frisch
Salz und Pfeffer

Stampf-Würfel

2
Stk
große Kartoffeln, mehlig
2
EL
Walnüsse, grob gehackt
2
Stk
Dotter
1
EL
Butter
Butterschmalz zum Frittieren
Salz

Pastinaken Creme

200
g
Pastinaken
2
EL
Butter
0.5
Stk
Zitrone
Wasser und Salz zum Kochen

Rote Rüben Creme

200
g
Rote Rüben
Rotwein zum darin Kochen
2
EL
Butter
Salz
1
EL
Honig

Zubereitung

Zuerst die Kartoffeln schälen und ca. 20-25 Minuten in gesalzenem Wasser kochen.
Ebenso die Pastinaken und die roten Rüben. Beides schälen und klein würfeln.
Danach kochen, bis sie weich geworden sind.
In separaten Töpfen natürlich. Die Pastinaken färben sich sonst sofort rot!

Für die Füllung der Lammrollen werden nun die Pinienkerne gemeinsam mit den Kürbiskernen und einem Schuss Olivenöl sowie einer ordentlichen Prise Salz zu einem dicken Brei gemixt.
Die Lammkronen vom Fett befreien und zuputzen.

Achtung:

Es sollen nur die Knochen mit dem Karree übrig bleiben!

Dann per Schmetterlingsschnitt das Karree längs aufklappen.
Die aufgeklappte Fläche nun mit der Pinienkernmischung einstreichen und fest zusammenrollen.

Jetzt ist es empfehlenswert, das Karree mit Kochgarn zusammenzubinden.
Vorerst mal zur Seite stellen.

Kartoffeln, wenn sie soweit sind, abseihen und mit einer Gabel zerdrücken.
Gut salzen, gehackte Walnüsse und Butter zugeben.
Alles nun mit einem Kochlöffel oder mit den Händen vermengen.
Wenn die Masse nicht mehr zu heiß ist, sondern maximal etwas mehr als handwarm, kann man die Dotter mit einer Gabel verquirlen und in die Masse einrühren.
Leg den Kartoffelteig nun auf ein Brett und forme eine 3 cm dicke, rechteckige Form.
Vorerst mal kaltstellen.

Der Ofen kann in der Zwischenzeit auf 150 °C Ober- und Unterhitze vorgeheizt werden.

Pastinaken und Rüben abseihen und zurück in den jeweiligen Topf geben.
Lass bei beiden einen Schluck von der Flüssigkeit drin. So mixt es sich leichter.

Zu den Pastinaken kommen nun die Butter, Zitronensaft und eine Prise Salz.
Mit einem Stabmixer zu einem feinen Püree mixen und mit Salz abschmecken.
Deckel drauf und bei sehr niedriger Temperatur warmhalten.

Zu den Rüben kommen dann Butter, Salz und Honig – mit dem Stabmixer pürieren.
Am Ende nochmal mit Honig und Salz abschmecken.
Erneut, Deckel drauf und warmhalten.

Das Lamm in den Ofen schieben. Dort bleibt es nun für 25 Minuten.

In der Zwischenzeit Butterschmalz in einem Topf auf 170 Grad erhitzen.
Den Kartoffelteig in 3 x 3 cm großen Würfel schneiden und 2-3 Minuten rausbacken.
Danach auf ein Küchentuch legen und sofort salzen.

Ist das Lamm soweit raus aus dem Ofen und am besten in einer Gusseisenpfanne mit etwas Butterschmalz bei hoher Temperatur rundherum anbraten.

Tipp:

Man kann hier auch ein Fleischthermometer verwenden. Etwa 53 °C sind dabei ein guter Richtwert.

Petersilie fein hacken und mit einer ordentlichen Prise Pfeffer mischen.
Lammkarree mit dem Fichtennadelhonig bepinseln und in der Kräuter-Pfeffer-Mischung wälzen.
Karree aufschneiden und Kochgarn entfernen.

Mit den beiden Pürees und den Kartoffelwürfeln anrichten und sofort servieren. Wer möchte, reicht dazu noch frisch gebackenes Baguette!

Weitere Rezepte

Banh Mi Pickles

Carrot Pickles habe ich genau wie Banh Mi in Vietnam kennen und lieben gelernt. Knuspriges und luftiges Baguette, saftiges

Energy Balls

Energy Balls

Energy Balls eignen sich hervorragend als nahrhafter Snack beim Sport oder im Büro und sind im Handumdrehen zubereitet. Sie

kümmelbraten-kruste

Knuspriger Kümmelbraten

Knuspriger Kümmelbraten begleitet mich dank meiner Mama bereits seit meiner Kindheit. Nicht umsonst eins meiner absoluten Leibgerichte. Innen wunderbar

Lammkronen-Rollups mit Stampf-Würfeln und Wurzelcreme

Zutaten

Lamm Rolle

1
Stk
Lammkrone
3
TL
Pinienkerne
1
TL
Kürbiskerne
1
Schuss
Olivenöl
2
TL
Fichtennadel-Honig
1
Handvoll
Petersilie, frisch
Salz und Pfeffer

Stampf-Würfel

2
Stk
große Kartoffeln, mehlig
2
EL
Walnüsse, grob gehackt
2
Stk
Dotter
1
EL
Butter
Butterschmalz zum Frittieren
Salz

Pastinaken Creme

200
g
Pastinaken
2
EL
Butter
0.5
Stk
Zitrone
Wasser und Salz zum Kochen

Rote Rüben Creme

200
g
Rote Rüben
Rotwein zum darin Kochen
2
EL
Butter
Salz
1
EL
Honig

Schritte

Zuerst die Kartoffeln schälen und ca. 20-25 Minuten in gesalzenem Wasser kochen.
Ebenso die Pastinaken und die roten Rüben. Beides schälen und klein würfeln.
Danach kochen, bis sie weich geworden sind.
In separaten Töpfen natürlich. Die Pastinaken färben sich sonst sofort rot!

Für die Füllung der Lammrollen werden nun die Pinienkerne gemeinsam mit den Kürbiskernen und einem Schuss Olivenöl sowie einer ordentlichen Prise Salz zu einem dicken Brei gemixt.
Die Lammkronen vom Fett befreien und zuputzen.

Achtung:

Es sollen nur die Knochen mit dem Karree übrig bleiben!

Dann per Schmetterlingsschnitt das Karree längs aufklappen.
Die aufgeklappte Fläche nun mit der Pinienkernmischung einstreichen und fest zusammenrollen.

Jetzt ist es empfehlenswert, das Karree mit Kochgarn zusammenzubinden.
Vorerst mal zur Seite stellen.

Kartoffeln, wenn sie soweit sind, abseihen und mit einer Gabel zerdrücken.
Gut salzen, gehackte Walnüsse und Butter zugeben.
Alles nun mit einem Kochlöffel oder mit den Händen vermengen.
Wenn die Masse nicht mehr zu heiß ist, sondern maximal etwas mehr als handwarm, kann man die Dotter mit einer Gabel verquirlen und in die Masse einrühren.
Leg den Kartoffelteig nun auf ein Brett und forme eine 3 cm dicke, rechteckige Form.
Vorerst mal kaltstellen.

Der Ofen kann in der Zwischenzeit auf 150 °C Ober- und Unterhitze vorgeheizt werden.

Pastinaken und Rüben abseihen und zurück in den jeweiligen Topf geben.
Lass bei beiden einen Schluck von der Flüssigkeit drin. So mixt es sich leichter.

Zu den Pastinaken kommen nun die Butter, Zitronensaft und eine Prise Salz.
Mit einem Stabmixer zu einem feinen Püree mixen und mit Salz abschmecken.
Deckel drauf und bei sehr niedriger Temperatur warmhalten.

Zu den Rüben kommen dann Butter, Salz und Honig – mit dem Stabmixer pürieren.
Am Ende nochmal mit Honig und Salz abschmecken.
Erneut, Deckel drauf und warmhalten.

Das Lamm in den Ofen schieben. Dort bleibt es nun für 25 Minuten.

In der Zwischenzeit Butterschmalz in einem Topf auf 170 Grad erhitzen.
Den Kartoffelteig in 3 x 3 cm großen Würfel schneiden und 2-3 Minuten rausbacken.
Danach auf ein Küchentuch legen und sofort salzen.

Ist das Lamm soweit raus aus dem Ofen und am besten in einer Gusseisenpfanne mit etwas Butterschmalz bei hoher Temperatur rundherum anbraten.

Tipp:

Man kann hier auch ein Fleischthermometer verwenden. Etwa 53 °C sind dabei ein guter Richtwert.

Petersilie fein hacken und mit einer ordentlichen Prise Pfeffer mischen.
Lammkarree mit dem Fichtennadelhonig bepinseln und in der Kräuter-Pfeffer-Mischung wälzen.
Karree aufschneiden und Kochgarn entfernen.

Mit den beiden Pürees und den Kartoffelwürfeln anrichten und sofort servieren. Wer möchte, reicht dazu noch frisch gebackenes Baguette!

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Lammkronen-Rollups mit Stampf-Würfeln und Wurzelcreme
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 1Portion/en
Lammkronen-Rollups

Lamm Rolle

1
Stk
Lammkrone
3
TL
Pinienkerne
1
TL
Kürbiskerne
1
Schuss
Olivenöl
2
TL
Fichtennadel-Honig
1
Handvoll
Petersilie, frisch
Salz und Pfeffer

Stampf-Würfel

2
Stk
große Kartoffeln, mehlig
2
EL
Walnüsse, grob gehackt
2
Stk
Dotter
1
EL
Butter
Butterschmalz zum Frittieren
Salz

Pastinaken Creme

200
g
Pastinaken
2
EL
Butter
0.5
Stk
Zitrone
Wasser und Salz zum Kochen

Rote Rüben Creme

200
g
Rote Rüben
Rotwein zum darin Kochen
2
EL
Butter
Salz
1
EL
Honig

Zuerst die Kartoffeln schälen und ca. 20-25 Minuten in gesalzenem Wasser kochen.
Ebenso die Pastinaken und die roten Rüben. Beides schälen und klein würfeln.
Danach kochen, bis sie weich geworden sind.
In separaten Töpfen natürlich. Die Pastinaken färben sich sonst sofort rot!

Für die Füllung der Lammrollen werden nun die Pinienkerne gemeinsam mit den Kürbiskernen und einem Schuss Olivenöl sowie einer ordentlichen Prise Salz zu einem dicken Brei gemixt.
Die Lammkronen vom Fett befreien und zuputzen.

Achtung:

Es sollen nur die Knochen mit dem Karree übrig bleiben!

Dann per Schmetterlingsschnitt das Karree längs aufklappen.
Die aufgeklappte Fläche nun mit der Pinienkernmischung einstreichen und fest zusammenrollen.

Jetzt ist es empfehlenswert, das Karree mit Kochgarn zusammenzubinden.
Vorerst mal zur Seite stellen.

Kartoffeln, wenn sie soweit sind, abseihen und mit einer Gabel zerdrücken.
Gut salzen, gehackte Walnüsse und Butter zugeben.
Alles nun mit einem Kochlöffel oder mit den Händen vermengen.
Wenn die Masse nicht mehr zu heiß ist, sondern maximal etwas mehr als handwarm, kann man die Dotter mit einer Gabel verquirlen und in die Masse einrühren.
Leg den Kartoffelteig nun auf ein Brett und forme eine 3 cm dicke, rechteckige Form.
Vorerst mal kaltstellen.

Der Ofen kann in der Zwischenzeit auf 150 °C Ober- und Unterhitze vorgeheizt werden.

Pastinaken und Rüben abseihen und zurück in den jeweiligen Topf geben.
Lass bei beiden einen Schluck von der Flüssigkeit drin. So mixt es sich leichter.

Zu den Pastinaken kommen nun die Butter, Zitronensaft und eine Prise Salz.
Mit einem Stabmixer zu einem feinen Püree mixen und mit Salz abschmecken.
Deckel drauf und bei sehr niedriger Temperatur warmhalten.

Zu den Rüben kommen dann Butter, Salz und Honig – mit dem Stabmixer pürieren.
Am Ende nochmal mit Honig und Salz abschmecken.
Erneut, Deckel drauf und warmhalten.

Das Lamm in den Ofen schieben. Dort bleibt es nun für 25 Minuten.

In der Zwischenzeit Butterschmalz in einem Topf auf 170 Grad erhitzen.
Den Kartoffelteig in 3 x 3 cm großen Würfel schneiden und 2-3 Minuten rausbacken.
Danach auf ein Küchentuch legen und sofort salzen.

Ist das Lamm soweit raus aus dem Ofen und am besten in einer Gusseisenpfanne mit etwas Butterschmalz bei hoher Temperatur rundherum anbraten.

Tipp:

Man kann hier auch ein Fleischthermometer verwenden. Etwa 53 °C sind dabei ein guter Richtwert.

Petersilie fein hacken und mit einer ordentlichen Prise Pfeffer mischen.
Lammkarree mit dem Fichtennadelhonig bepinseln und in der Kräuter-Pfeffer-Mischung wälzen.
Karree aufschneiden und Kochgarn entfernen.

Mit den beiden Pürees und den Kartoffelwürfeln anrichten und sofort servieren. Wer möchte, reicht dazu noch frisch gebackenes Baguette!