Marillenkuchen mit Streuseln

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Portionen

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp

Seit ich mich zurückerinnern kann, habe ich mich immer zur Marillen-Saison auf den Marillenkuchen meiner Mutter gefreut!

Diese Variante hat einen fluffigen Boden, süße & leicht säuerliche Marillen und als finales Toppling noch ein paar Streusel oben drauf.

Zutaten

2
kg
Marillen, entsteint und halbiert
5
Eier
250
g
Butter, weich
1
Zitrone, nur die Zesten
220
g
Zucker
1
Schuss
Rum
250
g
Mehl, universal
1
TL
Backpulver
1
EL
Vanillezucker
Staubzucker, zum Bestreuen

Streusel

150
g
Mehl, universal
50
g
Zucker
120
g
Butter, gewürfelt & kalt

Zubereitung

Beginne am besten mit den Streuseln.
Die sind schnell vorbereitet.

Gib Mehl, Butter und Zucker in eine Schüssel und verrühre mit der Küchenmaschine oder mit den Händen alles zu einer bröseligen Masse.
Diese kommt in der Zwischenzeit in den Kühlschrank.

Den Ofen kannst du danach gleich auf 175°C Ober- Unterhitze vorheizen.

Trenne die Eier und gib die Eiklar und Dotter in jeweils eine Schüssel.

Die Dotter mit der weichen Butter, Rum, Zitronenzesten & Vanilleextrakt verrühren und danach den Zucker zugeben und schaumig rühren.

Eine Prise Salz zum Eiklar und zu einem steifen Schnee schlagen

Mehl und Backpulver in die Dottermasse sieben und einrühren.

Danach gleich den Eischnee auf 3-4 Mal unterheben.

Ein Backblech einfetten und den Teig hineingießen und glatt streichen.

Die halbierten Marillen kommen jetzt, mit kleinen Abständen mit der Schnittseite nach oben auf den Teig.

Tipp:
Wenn man vermeiden möchte, dass die Marillen zu stark einsinken, dann sollte man diese vorher in etwas Mehl wälzen.

Um die Marillen herum kommt jetzt die Streuselmasse.

Das Blech kommt jetzt für 40-45 Minuten in den Ofen.

Kurz abkühlen lassen und mit ordentlich Staubzucker bestreuen und genießen!

Weitere Rezepte

Die neuesten Rezepte Stories Gewinnspiele in deinem Postfach:

Für den Newsletter anmelden:

Marillenkuchen mit Streuseln

Zutaten

2
kg
Marillen, entsteint und halbiert
5
Eier
250
g
Butter, weich
1
Zitrone, nur die Zesten
220
g
Zucker
1
Schuss
Rum
250
g
Mehl, universal
1
TL
Backpulver
1
EL
Vanillezucker
Staubzucker, zum Bestreuen

Streusel

150
g
Mehl, universal
50
g
Zucker
120
g
Butter, gewürfelt & kalt

Schritte

Beginne am besten mit den Streuseln.
Die sind schnell vorbereitet.

Gib Mehl, Butter und Zucker in eine Schüssel und verrühre mit der Küchenmaschine oder mit den Händen alles zu einer bröseligen Masse.
Diese kommt in der Zwischenzeit in den Kühlschrank.

Den Ofen kannst du danach gleich auf 175°C Ober- Unterhitze vorheizen.

Trenne die Eier und gib die Eiklar und Dotter in jeweils eine Schüssel.

Die Dotter mit der weichen Butter, Rum, Zitronenzesten & Vanilleextrakt verrühren und danach den Zucker zugeben und schaumig rühren.

Eine Prise Salz zum Eiklar und zu einem steifen Schnee schlagen

Mehl und Backpulver in die Dottermasse sieben und einrühren.

Danach gleich den Eischnee auf 3-4 Mal unterheben.

Ein Backblech einfetten und den Teig hineingießen und glatt streichen.

Die halbierten Marillen kommen jetzt, mit kleinen Abständen mit der Schnittseite nach oben auf den Teig.

Tipp:
Wenn man vermeiden möchte, dass die Marillen zu stark einsinken, dann sollte man diese vorher in etwas Mehl wälzen.

Um die Marillen herum kommt jetzt die Streuselmasse.

Das Blech kommt jetzt für 40-45 Minuten in den Ofen.

Kurz abkühlen lassen und mit ordentlich Staubzucker bestreuen und genießen!

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Marillenkuchen mit Streuseln
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 10Portion/en

2
kg
Marillen, entsteint und halbiert
5
Eier
250
g
Butter, weich
1
Zitrone, nur die Zesten
220
g
Zucker
1
Schuss
Rum
250
g
Mehl, universal
1
TL
Backpulver
1
EL
Vanillezucker
Staubzucker, zum Bestreuen

Streusel

150
g
Mehl, universal
50
g
Zucker
120
g
Butter, gewürfelt & kalt

Beginne am besten mit den Streuseln.
Die sind schnell vorbereitet.

Gib Mehl, Butter und Zucker in eine Schüssel und verrühre mit der Küchenmaschine oder mit den Händen alles zu einer bröseligen Masse.
Diese kommt in der Zwischenzeit in den Kühlschrank.

Den Ofen kannst du danach gleich auf 175°C Ober- Unterhitze vorheizen.

Trenne die Eier und gib die Eiklar und Dotter in jeweils eine Schüssel.

Die Dotter mit der weichen Butter, Rum, Zitronenzesten & Vanilleextrakt verrühren und danach den Zucker zugeben und schaumig rühren.

Eine Prise Salz zum Eiklar und zu einem steifen Schnee schlagen

Mehl und Backpulver in die Dottermasse sieben und einrühren.

Danach gleich den Eischnee auf 3-4 Mal unterheben.

Ein Backblech einfetten und den Teig hineingießen und glatt streichen.

Die halbierten Marillen kommen jetzt, mit kleinen Abständen mit der Schnittseite nach oben auf den Teig.

Tipp:
Wenn man vermeiden möchte, dass die Marillen zu stark einsinken, dann sollte man diese vorher in etwas Mehl wälzen.

Um die Marillen herum kommt jetzt die Streuselmasse.

Das Blech kommt jetzt für 40-45 Minuten in den Ofen.

Kurz abkühlen lassen und mit ordentlich Staubzucker bestreuen und genießen!