Motion Cooking Logo

Römische Pizza – Pizza in Teglia

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Portionen

Römische Pizza ist wie klassische Pizza, die man kreativ um die Ecke dreht – buchstäblich. Vier Ecken, vier Geschmackswelten, denn meine Pizza kommt nicht mit einem, nicht mit zwei, auch nicht mit drei, sondern gleich vier köstlichen Toppings daher. Eine unvergleichliche Geschmacksexplosion, die jede Ecke deines Backblechs rocken wird.

Römische Pizza: 4 Ecken. 4 Geschmackswelten.

Wir beginnen mit einem selbstgemachten Teig, der entspannt über Nacht im Kühlschrank auf seinen großen Auftritt wartet. Dann wird’s spannend: Jede Ecke unserer viereckigen Pizza bekommt ihr eigenes, einzigartiges Topping – von herzhafter Mortadella mit Burrata bis hin zu einem sommerlichen Ricotta-Topping mit Zitronenzesten. Und weil wir schon dabei sind, gibt’s auch gleich noch eine Ecke mit würzig-tomatigem Belag mit Nduja und eine vierte Ecke mit Erdäpfeln und Schwammerl. Mehr is mehr!

Zutaten

für den Teig

400
g
Weizenmehl
300
g
Wasser, eiskalt
2
g
Trockengerm
10
g
Salz
Olivenöl, zum Toppen

Topping: Ricotta

2
EL
Ricotta
0.5
Zitrone, nur die Zesten
frische Minze
frisches Basilikum
Salz

Topping: Erdäpfel Schwammerl

1
kleine Erdäpfel
1
Champignon
1
EL
Chicorée, fein gehackt
Petersilie
Salz & Pfeffer

Topping: Mortadella

50
g
Mortadella
1
Stk
Burrata
Pistazien, gehackt

Topping: Mediterran

2
EL
Passata
1
Handvoll
Mozzarella
gerieben oder gewürfelt
Oliven
Kapern
Nduja

Zubereitung

für den Teig

Verrühre zuerst Mehl und Germ miteinander und gib die Mischung dann in deine Küchenmaschine.

Lass nun eiskaltes Wasser einlaufen und knete alles 8-12 Minuten. Währenddessen füge das Salz hinzu.

Zuletzt wird der Teig noch geschmeidig ausgeknetet.

Gib den Teig dann in eine eingeölte Schüssel und lass ihn 24 Stunden zugedeckt im Kühlschrank gehen.

Nimm ihn am nächsten Tag unbedingt mindestens 2 Stunden vor der Verwendung aus dem Kühlschrank und auf lass ihn schön gemächlich auf Temperatur kommen.

Heize indes den Backofen auf maximale Ober- und Unterhitze vor – also 280 °C oder mehr.

Wende den Teig in Semola und forme ihn zu einer viereckigen Pizza, die genau in dein Blech passt.

Lege den Teig dann in dein Blech und lass ihn nochmal 30 Minuten gehen.

für die Toppings

Belege den Teig vor dem Backen an einer Ecke mit Passata, Mozzarella, Oliven, Kapern und Nduja.

An die nächste Ecke gibst du fein geschnittene Erdäpfel, Champignons, Chicorée und Salz.

Achtung:

Die zwei verbleibenden Ecken werden erst nach dem Backen belegt.

Backe deine Pizza nun ca. 8-12 Minuten im vorgeheizten Backofen.

Auf den gebackene Pizzateig kommen nun die restlichen Toppings:

Auf eine Ecke Ricotta, Zitronenzesten, Salz, Minze und Basilikum.

Und auf die letzte verbleibende Ecke Mortadella, Burrata und Pistazien.

Nun kommt noch frische Petersilie on top auf den Erdäpfel-Champignon-Belag.

Träufle final etwas Olivenöl über die Pizza, schneide sie in Vierecke und richte diese an.

Weitere Rezepte

Spicy Meatball-Tacos

Spicy Meatball Tacos

Meine Spicy Meatball Tacos gehen einfach immer Saftige Meatballs würzige Sauce und Soft Tacos 8211 ein easy Gericht das

Eingelegte Avocados

Eingelegte Avocados

Wusstet ihr dass man Avocados einlegen kann
Es schmeckt nicht nur hervorragend Sie sind auch vielseitig einsetzbar

Römische Pizza – Pizza in Teglia

Zutaten

für den Teig

400
g
Weizenmehl
300
g
Wasser, eiskalt
2
g
Trockengerm
10
g
Salz
Olivenöl, zum Toppen

Topping: Ricotta

2
EL
Ricotta
0.5
Zitrone, nur die Zesten
frische Minze
frisches Basilikum
Salz

Topping: Erdäpfel Schwammerl

1
kleine Erdäpfel
1
Champignon
1
EL
Chicorée, fein gehackt
Petersilie
Salz & Pfeffer

Topping: Mortadella

50
g
Mortadella
1
Stk
Burrata
Pistazien, gehackt

Topping: Mediterran

2
EL
Passata
1
Handvoll
Mozzarella
gerieben oder gewürfelt
Oliven
Kapern
Nduja

Schritte

für den Teig

Verrühre zuerst Mehl und Germ miteinander und gib die Mischung dann in deine Küchenmaschine.

Lass nun eiskaltes Wasser einlaufen und knete alles 8-12 Minuten. Währenddessen füge das Salz hinzu.

Zuletzt wird der Teig noch geschmeidig ausgeknetet.

Gib den Teig dann in eine eingeölte Schüssel und lass ihn 24 Stunden zugedeckt im Kühlschrank gehen.

Nimm ihn am nächsten Tag unbedingt mindestens 2 Stunden vor der Verwendung aus dem Kühlschrank und auf lass ihn schön gemächlich auf Temperatur kommen.

Heize indes den Backofen auf maximale Ober- und Unterhitze vor – also 280 °C oder mehr.

Wende den Teig in Semola und forme ihn zu einer viereckigen Pizza, die genau in dein Blech passt.

Lege den Teig dann in dein Blech und lass ihn nochmal 30 Minuten gehen.

für die Toppings

Belege den Teig vor dem Backen an einer Ecke mit Passata, Mozzarella, Oliven, Kapern und Nduja.

An die nächste Ecke gibst du fein geschnittene Erdäpfel, Champignons, Chicorée und Salz.

Achtung:

Die zwei verbleibenden Ecken werden erst nach dem Backen belegt.

Backe deine Pizza nun ca. 8-12 Minuten im vorgeheizten Backofen.

Auf den gebackene Pizzateig kommen nun die restlichen Toppings:

Auf eine Ecke Ricotta, Zitronenzesten, Salz, Minze und Basilikum.

Und auf die letzte verbleibende Ecke Mortadella, Burrata und Pistazien.

Nun kommt noch frische Petersilie on top auf den Erdäpfel-Champignon-Belag.

Träufle final etwas Olivenöl über die Pizza, schneide sie in Vierecke und richte diese an.

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Römische Pizza – Pizza in Teglia
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 4Portion/en
Römische Pizza - Pizza in Teglia

für den Teig

400
g
Weizenmehl
300
g
Wasser, eiskalt
2
g
Trockengerm
10
g
Salz
Olivenöl, zum Toppen

Topping: Ricotta

2
EL
Ricotta
0.5
Zitrone, nur die Zesten
frische Minze
frisches Basilikum
Salz

Topping: Erdäpfel Schwammerl

1
kleine Erdäpfel
1
Champignon
1
EL
Chicorée, fein gehackt
Petersilie
Salz & Pfeffer

Topping: Mortadella

50
g
Mortadella
1
Stk
Burrata
Pistazien, gehackt

Topping: Mediterran

2
EL
Passata
1
Handvoll
Mozzarella
gerieben oder gewürfelt
Oliven
Kapern
Nduja

für den Teig

Verrühre zuerst Mehl und Germ miteinander und gib die Mischung dann in deine Küchenmaschine.

Lass nun eiskaltes Wasser einlaufen und knete alles 8-12 Minuten. Währenddessen füge das Salz hinzu.

Zuletzt wird der Teig noch geschmeidig ausgeknetet.

Gib den Teig dann in eine eingeölte Schüssel und lass ihn 24 Stunden zugedeckt im Kühlschrank gehen.

Nimm ihn am nächsten Tag unbedingt mindestens 2 Stunden vor der Verwendung aus dem Kühlschrank und auf lass ihn schön gemächlich auf Temperatur kommen.

Heize indes den Backofen auf maximale Ober- und Unterhitze vor – also 280 °C oder mehr.

Wende den Teig in Semola und forme ihn zu einer viereckigen Pizza, die genau in dein Blech passt.

Lege den Teig dann in dein Blech und lass ihn nochmal 30 Minuten gehen.

für die Toppings

Belege den Teig vor dem Backen an einer Ecke mit Passata, Mozzarella, Oliven, Kapern und Nduja.

An die nächste Ecke gibst du fein geschnittene Erdäpfel, Champignons, Chicorée und Salz.

Achtung:

Die zwei verbleibenden Ecken werden erst nach dem Backen belegt.

Backe deine Pizza nun ca. 8-12 Minuten im vorgeheizten Backofen.

Auf den gebackene Pizzateig kommen nun die restlichen Toppings:

Auf eine Ecke Ricotta, Zitronenzesten, Salz, Minze und Basilikum.

Und auf die letzte verbleibende Ecke Mortadella, Burrata und Pistazien.

Nun kommt noch frische Petersilie on top auf den Erdäpfel-Champignon-Belag.

Träufle final etwas Olivenöl über die Pizza, schneide sie in Vierecke und richte diese an.