Salsiccia Rigatoni mit Burrata

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Portionen

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp

Knusprige Salsiccia-Bällchen, eine würzig fruchtige Tomatensauce mit Weißwein…
Alles gemeinsam mit Rigatoni und einer cremigen Burrata vereint!

Dieses Pastagericht gehört definitiv zu meinen Favoriten.

Zutaten

250
g
Rigatoni
250
g
Salsiccia
1
Stk
Melanzani, klein
0.5
Stk
gelbe Zwiebel
1
Stk
Knoblauchzehe
1
Schuss
Weißwein
150
ml
Passata
0.5
Stk
Zitrone
1
EL
Butter
1
Stk
Burrata
0.5
EL
brauner Zucker
Olivenöl zum Braten
Salz & Pfeffer
frisches Basilikum & Petersilie

Zubereitung

Bevor es losgeht werden alle Zutaten vorbereitet.So geht alles locker von der Hand und wir kommen schnell zu unserem köstlichen Pasta-Gericht.

Die Salsiccia aus der Haut lösen und die Füllung zu kleinen Fleischbällchen formen.

Die Melanzani waschen und würfeln. In mindestens die selbe Größe, wie die Salsiccia Bällchen.
Zwiebel und Knoblauchzehe fein hacken.

Einen großen Topf Wasser mit Salz zum Kochen bringen und die Rigatoni nach Verpackungsanleitung al denkte kochen.

Während die Pasta kocht geht’s mit dem Rest weiter.

In einer Pfanne die Salsiccia Bällchen Knusprig braten. Öl muss man hier nicht zusätzlich verwenden, da die Salsiccia genug fett hat.
4-5 Minuten dürften reichen bis die Bällchen schön knusprig sind.
Danach rausnehmen und zur Seite stellen.

Im selben Fett und einen zusätzlichen Schuß Olivenöl, die Melanzaniwürfel anbraten.
Sobald sie Farbe haben, kommen Zwiebeln & Knoblauch hinzu.
Weiter braten bis sie glasig sind. In etwa 3 Minuten.

Einen ordentlichen Schluck Weißwein – ich hab Sauvignan Blanc verwendet – dazugeben und fast verkochen lassen.

Jetzt kommen Butter, Zucker, Passata, Zitronensaft & Zitronenzesten hinzu.
Gegebenenfalls nochmal abschmecken.
Eine Prise Salz & schwenke alles gut durch und gib die al dente gekochten Rigatoni dazu.
Dazu kommt auch ein ordentlicher Schluck vom Nudelwasser.

Schwenke alles gut durch, bis die Sauce gut an den Nudeln haftet bzw. du merkst, dass alles eine gute Konsistenz bekommt.Das Nudelwasser sorgt dafür, dass die Sauce schön cremig wird.
So haftet die Sauce perfekt an den Nudeln und man hat eine ordentliche Pasta!

Auf einem Teller anrichten.
Burrata draufsetzen.
Mit Kräutern garnieren.

Etwas Olivenöl drüberträufeln, mit Salz & Pfeffer nochmal würzen.

Weitere Rezepte

Die neuesten Rezepte Stories Gewinnspiele in deinem Postfach:

Für den Newsletter anmelden:

Salsiccia Rigatoni mit Burrata

Zutaten

250
g
Rigatoni
250
g
Salsiccia
1
Stk
Melanzani, klein
0.5
Stk
gelbe Zwiebel
1
Stk
Knoblauchzehe
1
Schuss
Weißwein
150
ml
Passata
0.5
Stk
Zitrone
1
EL
Butter
1
Stk
Burrata
0.5
EL
brauner Zucker
Olivenöl zum Braten
Salz & Pfeffer
frisches Basilikum & Petersilie

Schritte

Bevor es losgeht werden alle Zutaten vorbereitet.So geht alles locker von der Hand und wir kommen schnell zu unserem köstlichen Pasta-Gericht.

Die Salsiccia aus der Haut lösen und die Füllung zu kleinen Fleischbällchen formen.

Die Melanzani waschen und würfeln. In mindestens die selbe Größe, wie die Salsiccia Bällchen.
Zwiebel und Knoblauchzehe fein hacken.

Einen großen Topf Wasser mit Salz zum Kochen bringen und die Rigatoni nach Verpackungsanleitung al denkte kochen.

Während die Pasta kocht geht’s mit dem Rest weiter.

In einer Pfanne die Salsiccia Bällchen Knusprig braten. Öl muss man hier nicht zusätzlich verwenden, da die Salsiccia genug fett hat.
4-5 Minuten dürften reichen bis die Bällchen schön knusprig sind.
Danach rausnehmen und zur Seite stellen.

Im selben Fett und einen zusätzlichen Schuß Olivenöl, die Melanzaniwürfel anbraten.
Sobald sie Farbe haben, kommen Zwiebeln & Knoblauch hinzu.
Weiter braten bis sie glasig sind. In etwa 3 Minuten.

Einen ordentlichen Schluck Weißwein – ich hab Sauvignan Blanc verwendet – dazugeben und fast verkochen lassen.

Jetzt kommen Butter, Zucker, Passata, Zitronensaft & Zitronenzesten hinzu.
Gegebenenfalls nochmal abschmecken.
Eine Prise Salz & schwenke alles gut durch und gib die al dente gekochten Rigatoni dazu.
Dazu kommt auch ein ordentlicher Schluck vom Nudelwasser.

Schwenke alles gut durch, bis die Sauce gut an den Nudeln haftet bzw. du merkst, dass alles eine gute Konsistenz bekommt.Das Nudelwasser sorgt dafür, dass die Sauce schön cremig wird.
So haftet die Sauce perfekt an den Nudeln und man hat eine ordentliche Pasta!

Auf einem Teller anrichten.
Burrata draufsetzen.
Mit Kräutern garnieren.

Etwas Olivenöl drüberträufeln, mit Salz & Pfeffer nochmal würzen.

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Salsiccia Rigatoni mit Burrata
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 4Portion/en

250
g
Rigatoni
250
g
Salsiccia
1
Stk
Melanzani, klein
0.5
Stk
gelbe Zwiebel
1
Stk
Knoblauchzehe
1
Schuss
Weißwein
150
ml
Passata
0.5
Stk
Zitrone
1
EL
Butter
1
Stk
Burrata
0.5
EL
brauner Zucker
Olivenöl zum Braten
Salz & Pfeffer
frisches Basilikum & Petersilie

Bevor es losgeht werden alle Zutaten vorbereitet.So geht alles locker von der Hand und wir kommen schnell zu unserem köstlichen Pasta-Gericht.

Die Salsiccia aus der Haut lösen und die Füllung zu kleinen Fleischbällchen formen.

Die Melanzani waschen und würfeln. In mindestens die selbe Größe, wie die Salsiccia Bällchen.
Zwiebel und Knoblauchzehe fein hacken.

Einen großen Topf Wasser mit Salz zum Kochen bringen und die Rigatoni nach Verpackungsanleitung al denkte kochen.

Während die Pasta kocht geht’s mit dem Rest weiter.

In einer Pfanne die Salsiccia Bällchen Knusprig braten. Öl muss man hier nicht zusätzlich verwenden, da die Salsiccia genug fett hat.
4-5 Minuten dürften reichen bis die Bällchen schön knusprig sind.
Danach rausnehmen und zur Seite stellen.

Im selben Fett und einen zusätzlichen Schuß Olivenöl, die Melanzaniwürfel anbraten.
Sobald sie Farbe haben, kommen Zwiebeln & Knoblauch hinzu.
Weiter braten bis sie glasig sind. In etwa 3 Minuten.

Einen ordentlichen Schluck Weißwein – ich hab Sauvignan Blanc verwendet – dazugeben und fast verkochen lassen.

Jetzt kommen Butter, Zucker, Passata, Zitronensaft & Zitronenzesten hinzu.
Gegebenenfalls nochmal abschmecken.
Eine Prise Salz & schwenke alles gut durch und gib die al dente gekochten Rigatoni dazu.
Dazu kommt auch ein ordentlicher Schluck vom Nudelwasser.

Schwenke alles gut durch, bis die Sauce gut an den Nudeln haftet bzw. du merkst, dass alles eine gute Konsistenz bekommt.Das Nudelwasser sorgt dafür, dass die Sauce schön cremig wird.
So haftet die Sauce perfekt an den Nudeln und man hat eine ordentliche Pasta!

Auf einem Teller anrichten.
Burrata draufsetzen.
Mit Kräutern garnieren.

Etwas Olivenöl drüberträufeln, mit Salz & Pfeffer nochmal würzen.