Motion Cooking Logo

Salsiccia Rigatoni mit Burrata

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Portionen

Salsiccia Rigatoni mit cremiger Burrata finden immer öfter den Weg auf unseren Speiseplan. Kein Wunder, aromatischer wird’s einfach nicht. Knusprige Salsiccia-Bällchen, würzig-fruchtige Tomatensauce mit Weißwein und jede Menge bissfeste Rigatoni. Dazu ein ordentliches Stück Burrata und ich bin im siebten Pasta-Himmel!

Salsiccia: Aroma, Aroma, Aroma!

Salsiccia ist eine fabelhafte Möglichkeit, mehr Würze in ein Pasta-Gericht zu bringen. Die allerorts beliebte Wurst aus Italien ist einzigartig im Geschmack, hat eine tolle Konsistenz, die sich fabelhaft knusprig braten lässt und harmoniert wunderbar mit fruchtiger Tomatensauce und feiner Burrata. Ein absoluter Traum!

Zutaten

250
g
Rigatoni
250
g
Salsiccia
1
Stk
Melanzani, klein
0.5
Stk
gelbe Zwiebel
1
Stk
Knoblauchzehe
1
Schuss
Weißwein
150
ml
Passata
0.5
Stk
Zitrone
1
EL
Butter
1
Stk
Burrata
0.5
EL
brauner Zucker
Olivenöl zum Braten
Salz & Pfeffer
frisches Basilikum & Petersilie

Zubereitung

Zuerst die Salsiccia aus der Haut lösen und die Füllung zu kleinen Fleischbällchen formen.

Die Melanzani waschen und in derselben Größte wie die Salsiccia Bällchen würfeln.
Dann Zwiebel und Knoblauchzehe fein hacken.

Einen großen Topf Wasser mit Salz zum Kochen bringen und die Rigatoni darin nach Verpackungsanleitung al denkte kochen.

Während die Pasta kocht, werden die Salsiccia-Bällchen in einer Pfanne knusprig gebraten. Knusprig braten.

Tipp:

Öl ist hierfür keines nötig, die Salsiccia ist fett genug und ohne der Zugabe von Öl wird sie zudem noch ein bisschen knuspriger!

4-5 Minuten dürften reichen, bis die Bällchen schön knusprig geworden sind.
Danach rausnehmen und zur Seite stellen.

Im selben Fett und einem zusätzlichen Schuss Olivenöl nun die Melanzaniwürfel anbraten.
Sobald sie Farbe bekommen haben, kommen Zwiebeln und Knoblauch hinzu.
Etwa drei Minuten weiterbraten, bis sie glasig geworden sind.

Einen ordentlichen Schluck Weißwein – ich hab Sauvignan Blanc verwendet – dazugeben und fast verkochen lassen.

Jetzt kommen Butter, Zucker, Passata, Zitronensaft und Zitronenzesten hinzu.
Gegebenenfalls nochmal abschmecken.
Eine Prise Salz, schwenke dann alles gut durch und gib die al dente gekochten Rigatoni sowie einen ordentlichen Schluck Nudelwasser dazu.

Schwenke alles gut durch, bis die Sauce schön an den Nudeln haftet.

Auf einem Teller anrichten und die cremige Burrata draufsetzen.
Mit Kräutern garnieren, etwas Olivenöl darüberträufeln und noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Weitere Rezepte

Lamm Satay auf Couscous

Mediterran trifft orientalisch!
So kann man diesen Couscous am besten beschreiben.
Curry Aromen vereint mit frischem Gemüse und getoppt

Kebab Seitling-Style

Was könnte man statt Fleisch in ein Kebab-Sandwich geben? Natürlich Kräuterseitlinge!
Egal ob Fleischesser, Vegetarier oder Veganer… Dieses Rezept

Kohlrabi-Pfanne mit Penne

Getrüffelte Kohlrabi Penne

Lust auf eine schnelle Kohlrabi-Pfanne? Wie wäre es mit getrüffelter Kohlrabi-Penne mit Biss? Ich auch, und das obwohl Kohlrabi

Die neuesten Rezepte Stories Gewinnspiele in deinem Postfach:

Salsiccia Rigatoni mit Burrata

Zutaten

Ergibt

Portionen

250
g
Rigatoni
250
g
Salsiccia
1
Stk
Melanzani, klein
0.5
Stk
gelbe Zwiebel
1
Stk
Knoblauchzehe
1
Schuss
Weißwein
150
ml
Passata
0.5
Stk
Zitrone
1
EL
Butter
1
Stk
Burrata
0.5
EL
brauner Zucker
Olivenöl zum Braten
Salz & Pfeffer
frisches Basilikum & Petersilie

Schritte

Zuerst die Salsiccia aus der Haut lösen und die Füllung zu kleinen Fleischbällchen formen.

Die Melanzani waschen und in derselben Größte wie die Salsiccia Bällchen würfeln.
Dann Zwiebel und Knoblauchzehe fein hacken.

Einen großen Topf Wasser mit Salz zum Kochen bringen und die Rigatoni darin nach Verpackungsanleitung al denkte kochen.

Während die Pasta kocht, werden die Salsiccia-Bällchen in einer Pfanne knusprig gebraten. Knusprig braten.

Tipp:

Öl ist hierfür keines nötig, die Salsiccia ist fett genug und ohne der Zugabe von Öl wird sie zudem noch ein bisschen knuspriger!

4-5 Minuten dürften reichen, bis die Bällchen schön knusprig geworden sind.
Danach rausnehmen und zur Seite stellen.

Im selben Fett und einem zusätzlichen Schuss Olivenöl nun die Melanzaniwürfel anbraten.
Sobald sie Farbe bekommen haben, kommen Zwiebeln und Knoblauch hinzu.
Etwa drei Minuten weiterbraten, bis sie glasig geworden sind.

Einen ordentlichen Schluck Weißwein – ich hab Sauvignan Blanc verwendet – dazugeben und fast verkochen lassen.

Jetzt kommen Butter, Zucker, Passata, Zitronensaft und Zitronenzesten hinzu.
Gegebenenfalls nochmal abschmecken.
Eine Prise Salz, schwenke dann alles gut durch und gib die al dente gekochten Rigatoni sowie einen ordentlichen Schluck Nudelwasser dazu.

Schwenke alles gut durch, bis die Sauce schön an den Nudeln haftet.

Auf einem Teller anrichten und die cremige Burrata draufsetzen.
Mit Kräutern garnieren, etwas Olivenöl darüberträufeln und noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Salsiccia Rigatoni mit Burrata
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 4Portion/en
Salsiccia Rigatoni

250
g
Rigatoni
250
g
Salsiccia
1
Stk
Melanzani, klein
0.5
Stk
gelbe Zwiebel
1
Stk
Knoblauchzehe
1
Schuss
Weißwein
150
ml
Passata
0.5
Stk
Zitrone
1
EL
Butter
1
Stk
Burrata
0.5
EL
brauner Zucker
Olivenöl zum Braten
Salz & Pfeffer
frisches Basilikum & Petersilie

Zuerst die Salsiccia aus der Haut lösen und die Füllung zu kleinen Fleischbällchen formen.

Die Melanzani waschen und in derselben Größte wie die Salsiccia Bällchen würfeln.
Dann Zwiebel und Knoblauchzehe fein hacken.

Einen großen Topf Wasser mit Salz zum Kochen bringen und die Rigatoni darin nach Verpackungsanleitung al denkte kochen.

Während die Pasta kocht, werden die Salsiccia-Bällchen in einer Pfanne knusprig gebraten. Knusprig braten.

Tipp:

Öl ist hierfür keines nötig, die Salsiccia ist fett genug und ohne der Zugabe von Öl wird sie zudem noch ein bisschen knuspriger!

4-5 Minuten dürften reichen, bis die Bällchen schön knusprig geworden sind.
Danach rausnehmen und zur Seite stellen.

Im selben Fett und einem zusätzlichen Schuss Olivenöl nun die Melanzaniwürfel anbraten.
Sobald sie Farbe bekommen haben, kommen Zwiebeln und Knoblauch hinzu.
Etwa drei Minuten weiterbraten, bis sie glasig geworden sind.

Einen ordentlichen Schluck Weißwein – ich hab Sauvignan Blanc verwendet – dazugeben und fast verkochen lassen.

Jetzt kommen Butter, Zucker, Passata, Zitronensaft und Zitronenzesten hinzu.
Gegebenenfalls nochmal abschmecken.
Eine Prise Salz, schwenke dann alles gut durch und gib die al dente gekochten Rigatoni sowie einen ordentlichen Schluck Nudelwasser dazu.

Schwenke alles gut durch, bis die Sauce schön an den Nudeln haftet.

Auf einem Teller anrichten und die cremige Burrata draufsetzen.
Mit Kräutern garnieren, etwas Olivenöl darüberträufeln und noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.