Motion Cooking Logo

Spaghetti Cacio e Pepe

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Portionen

„Cacio e Pepe“ heißt zu Deutsch „Käse und Pfeffer“ und mehr braucht diese wunderbar cremige Pasta auch gar nicht – köstlich zum Quadrat! Manchmal ist weniger eben einfach doch mehr, das muss sogar meine „Wenigkeit“ ab und an zugeben. Das ultimativ minimalistische Pastagericht aus Bella Italia!

Cacio e Pepe: Käse, Pfeffer & Pasta in Perfektion!

Obwohl die Zutatenliste eher bescheiden ausfällt, liefert die richtige Zubereitung ein mehr als befriedigendes Geschmackserlebnis. Wichtig sind hier die Qualität der Zutaten und natürlich die Details: Der richtige Käse, grob gemahlener schwarzer Pfeffer und die Art, wie die Zutaten miteinander kombiniert werden. Wie du das hinbekommst, erfährst du etwas weiter unten im Rezept.

Zutaten

250
g
Pasta, z. B. Linguine
2
TL
schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
+ mehr zum Garnieren
100
g
Pecorino + etwas mehr zum Bestreuen

Zubereitung

Pasta zubereiten

Setze einen großen Topf mit gut gesalzenem Wasser auf und koche die Nudeln darin al dente.

Cacio e Pepe!

Kurz bevor die Pasta soweit ist:

Mahle deinen Pfeffer IMMER frisch und direkt in eine mittel bis hoch erhitzte Pfanne.

Toaste dann kurz den Pfeffer. Die Pfefferaromen erfüllen sofort unverkennbar den Raum.

Füge dann sofort eine Tasse vom Nudelwasser in die Pfanne.

Dazu kommt nun der frisch geriebene Pecorino und alles wird mit dem Schneebesen cremig gerührt.

Die al dente gekochte Pasta gemeinsam mit einem weiteren Schluck Nudelwasser in die Pfanne geben und alles mit einer Silikon-Zange oder einem Kochlöffel verrühren bzw. schwenken, bis die Sauce super-cremig geworden ist und an den Nudeln haften bleibt.

Anrichten, mit der übrigen Sauce beträufeln und mit noch mehr Pecorino und Pfeffer garnieren.

Weitere Rezepte

Frozen Bellini

Frozen Bellini

Bock auf Frozen Bellini? Dachte ich mir! Dieser cremige Slushy-Traum vereint köstlichen Pfirsichgeschmack mit prickelndem Prosecco. Perfekt für laue

Gin Fizz-Rezept

Rosmary Pear Fizz

Du bist auf der Suche nach dem etwas anderen Gin Fizz-Rezept? Dann habe ich heute auf jeden Fall etwas

Spaghetti Cacio e Pepe

Zutaten

250
g
Pasta, z. B. Linguine
2
TL
schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
+ mehr zum Garnieren
100
g
Pecorino + etwas mehr zum Bestreuen

Schritte

Pasta zubereiten

Setze einen großen Topf mit gut gesalzenem Wasser auf und koche die Nudeln darin al dente.

Cacio e Pepe!

Kurz bevor die Pasta soweit ist:

Mahle deinen Pfeffer IMMER frisch und direkt in eine mittel bis hoch erhitzte Pfanne.

Toaste dann kurz den Pfeffer. Die Pfefferaromen erfüllen sofort unverkennbar den Raum.

Füge dann sofort eine Tasse vom Nudelwasser in die Pfanne.

Dazu kommt nun der frisch geriebene Pecorino und alles wird mit dem Schneebesen cremig gerührt.

Die al dente gekochte Pasta gemeinsam mit einem weiteren Schluck Nudelwasser in die Pfanne geben und alles mit einer Silikon-Zange oder einem Kochlöffel verrühren bzw. schwenken, bis die Sauce super-cremig geworden ist und an den Nudeln haften bleibt.

Anrichten, mit der übrigen Sauce beträufeln und mit noch mehr Pecorino und Pfeffer garnieren.

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Spaghetti Cacio e Pepe
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 2Portion/en
Cacio e Pepe

250
g
Pasta, z. B. Linguine
2
TL
schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
+ mehr zum Garnieren
100
g
Pecorino + etwas mehr zum Bestreuen

Pasta zubereiten

Setze einen großen Topf mit gut gesalzenem Wasser auf und koche die Nudeln darin al dente.

Cacio e Pepe!

Kurz bevor die Pasta soweit ist:

Mahle deinen Pfeffer IMMER frisch und direkt in eine mittel bis hoch erhitzte Pfanne.

Toaste dann kurz den Pfeffer. Die Pfefferaromen erfüllen sofort unverkennbar den Raum.

Füge dann sofort eine Tasse vom Nudelwasser in die Pfanne.

Dazu kommt nun der frisch geriebene Pecorino und alles wird mit dem Schneebesen cremig gerührt.

Die al dente gekochte Pasta gemeinsam mit einem weiteren Schluck Nudelwasser in die Pfanne geben und alles mit einer Silikon-Zange oder einem Kochlöffel verrühren bzw. schwenken, bis die Sauce super-cremig geworden ist und an den Nudeln haften bleibt.

Anrichten, mit der übrigen Sauce beträufeln und mit noch mehr Pecorino und Pfeffer garnieren.