Motion Cooking Logo

Thunfisch mit Mango-Tartar und gegrilltem Fenchel

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Portion

Thunfisch mit Mango-Tatar landet bei uns vor allem in den heißen Sommermonaten auf dem Grill. Dazu etwas gegrillten Fenchel und alle sind happy! Kein Wunder, frischer Thunfisch trifft auf feine Sesam-Kruste und exotisches Frucht-Tatar – einfach umwerfend!

Leichtes BBQ: Thunfisch mit Mango-Tatar

Die Sonne scheint, der Grill ruft, aber deine Bikinifigur leidet schon ein wenig unter den etlichen Sonnentagen dieses Jahres? Kein Problem! Dieses leichte BBQ macht dich satt, ohne sich direkt auf deinen Wohlstandsbauch zu schlagen und schmeckt dabei absolut köstlich. Perfekt, nicht?

Zutaten

Thunfisch

2
Stk
Thunfischsteaks à 200g
2
EL
Sesam, schwarz und weiß
1
EL
Meersalz
1
TL
Pfeffer, schwarz
Olivenöl

Mango-Tartar

1
Stk
Mango, etwas fester
0.5
Stk
Limette
2
EL
frischer Koriander, gehackt
2
TL
Dijonsenf
2
Stk
Chili, rot
Salz und Pfeffer

Fenchel

1
Stk
Fenchelknolle
Olivenöl
Salz
0.5
Stk
Zitrone

Zubereitung

Zuerst die Mango für das Mango-Tatar schälen und in dünne Scheiben schneiden. Diese dann sehr fein würfeln.

Die Chili aufschneiden und die Samen rauskratzen. Ebenfalls sehr fein würfeln

Nun alles mit dem Limettensaft, Koriander und Dijon in einer kleinen Schüssel vermengen.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die kann vorerst mal zur Seite, aber keinesfalls in den Kühlschrank gestellt werden.

Den Strunk bzw. den Wurzelansatz des Fenchels NICHT abschneiden. Den brauchen wir, damit der Fenchel beim Grillen nicht auseinanderfällt.
Stell den Fenchel auf und schneide ihn in knapp 1 cm dicke Scheiben.
Diese werden mit Olivenöl beträufelt und mit Salz sowie Pfeffer gewürzt.

Den Thunfisch dann ebenfalls mit Olivenöl beträufeln.
Sesam, Salz und Pfeffer in einem Teller vermischen.
Drücke das Thunfischfilet fest hinein. So, dass Samen und Gewürze an allen Seiten gut daran haften bleiben.
Sollte das nicht der Fall sein, kannst du ihn noch mit etwas Olivenöl beträufeln und es erneut versuchen.

Den Grill ordentlich vorheizen. Der Rost soll schön heiß werden!

Grill zuerst die Fenchelscheibe für etwa 2-3 Minuten. Danach wenden.

Dem folgen nun gleich die Thunfischsteaks – ebenfalls 2 Minuten pro Seite richtig heiß grillen.

Tipp:

An den Seiten der Steaks lässt sich übrigens schön beobachten, wie weit es schon ist. Ich finde, der Rand sollte MAXIMAL 5 mm durch sein. Bei mir ist’s normalerweise weniger. In der Mitte sollte der Fisch aber unbedingt noch roh sein! Man gart Thunfisch – und ich kann das gar nicht oft genug betonen – schließlich NIEMALS durch!

Die Fenchelscheiben noch mit etwas Zitronensaft beträufeln und schon kann angerichtet werden.
Schneide die Steaks auf und toppe sie mit dem Mango-Tartar, dazu kommen die Fenchelscheiben – fertig ist dein leichtes BBQ.

Weitere Rezepte

gemüse lasagne

Melanzani Lasagne

Diese Gemüse Lasagne ist und bleibt für mich die beste fleischlose Alternative zum Original Fruchtig würzige Füllung knuspriger Käse

Blue Roastbeef Sandwich

Blue Roastbeef Sandwich

Ein Roastbeef Sandwich wie es sein soll Aromatisch würzig und süß sauer in hausgemachtem Sauerteigbrot 8211 umwerfend köstlich und

Thunfisch mit Mango-Tartar und gegrilltem Fenchel

Zutaten

Thunfisch

2
Stk
Thunfischsteaks à 200g
2
EL
Sesam, schwarz und weiß
1
EL
Meersalz
1
TL
Pfeffer, schwarz
Olivenöl

Mango-Tartar

1
Stk
Mango, etwas fester
0.5
Stk
Limette
2
EL
frischer Koriander, gehackt
2
TL
Dijonsenf
2
Stk
Chili, rot
Salz und Pfeffer

Fenchel

1
Stk
Fenchelknolle
Olivenöl
Salz
0.5
Stk
Zitrone

Schritte

Zuerst die Mango für das Mango-Tatar schälen und in dünne Scheiben schneiden. Diese dann sehr fein würfeln.

Die Chili aufschneiden und die Samen rauskratzen. Ebenfalls sehr fein würfeln

Nun alles mit dem Limettensaft, Koriander und Dijon in einer kleinen Schüssel vermengen.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die kann vorerst mal zur Seite, aber keinesfalls in den Kühlschrank gestellt werden.

Den Strunk bzw. den Wurzelansatz des Fenchels NICHT abschneiden. Den brauchen wir, damit der Fenchel beim Grillen nicht auseinanderfällt.
Stell den Fenchel auf und schneide ihn in knapp 1 cm dicke Scheiben.
Diese werden mit Olivenöl beträufelt und mit Salz sowie Pfeffer gewürzt.

Den Thunfisch dann ebenfalls mit Olivenöl beträufeln.
Sesam, Salz und Pfeffer in einem Teller vermischen.
Drücke das Thunfischfilet fest hinein. So, dass Samen und Gewürze an allen Seiten gut daran haften bleiben.
Sollte das nicht der Fall sein, kannst du ihn noch mit etwas Olivenöl beträufeln und es erneut versuchen.

Den Grill ordentlich vorheizen. Der Rost soll schön heiß werden!

Grill zuerst die Fenchelscheibe für etwa 2-3 Minuten. Danach wenden.

Dem folgen nun gleich die Thunfischsteaks – ebenfalls 2 Minuten pro Seite richtig heiß grillen.

Tipp:

An den Seiten der Steaks lässt sich übrigens schön beobachten, wie weit es schon ist. Ich finde, der Rand sollte MAXIMAL 5 mm durch sein. Bei mir ist’s normalerweise weniger. In der Mitte sollte der Fisch aber unbedingt noch roh sein! Man gart Thunfisch – und ich kann das gar nicht oft genug betonen – schließlich NIEMALS durch!

Die Fenchelscheiben noch mit etwas Zitronensaft beträufeln und schon kann angerichtet werden.
Schneide die Steaks auf und toppe sie mit dem Mango-Tartar, dazu kommen die Fenchelscheiben – fertig ist dein leichtes BBQ.

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Thunfisch mit Mango-Tartar und gegrilltem Fenchel
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 1Portion/en
Thunfisch mit Mango-Tatar

Thunfisch

2
Stk
Thunfischsteaks à 200g
2
EL
Sesam, schwarz und weiß
1
EL
Meersalz
1
TL
Pfeffer, schwarz
Olivenöl

Mango-Tartar

1
Stk
Mango, etwas fester
0.5
Stk
Limette
2
EL
frischer Koriander, gehackt
2
TL
Dijonsenf
2
Stk
Chili, rot
Salz und Pfeffer

Fenchel

1
Stk
Fenchelknolle
Olivenöl
Salz
0.5
Stk
Zitrone

Zuerst die Mango für das Mango-Tatar schälen und in dünne Scheiben schneiden. Diese dann sehr fein würfeln.

Die Chili aufschneiden und die Samen rauskratzen. Ebenfalls sehr fein würfeln

Nun alles mit dem Limettensaft, Koriander und Dijon in einer kleinen Schüssel vermengen.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die kann vorerst mal zur Seite, aber keinesfalls in den Kühlschrank gestellt werden.

Den Strunk bzw. den Wurzelansatz des Fenchels NICHT abschneiden. Den brauchen wir, damit der Fenchel beim Grillen nicht auseinanderfällt.
Stell den Fenchel auf und schneide ihn in knapp 1 cm dicke Scheiben.
Diese werden mit Olivenöl beträufelt und mit Salz sowie Pfeffer gewürzt.

Den Thunfisch dann ebenfalls mit Olivenöl beträufeln.
Sesam, Salz und Pfeffer in einem Teller vermischen.
Drücke das Thunfischfilet fest hinein. So, dass Samen und Gewürze an allen Seiten gut daran haften bleiben.
Sollte das nicht der Fall sein, kannst du ihn noch mit etwas Olivenöl beträufeln und es erneut versuchen.

Den Grill ordentlich vorheizen. Der Rost soll schön heiß werden!

Grill zuerst die Fenchelscheibe für etwa 2-3 Minuten. Danach wenden.

Dem folgen nun gleich die Thunfischsteaks – ebenfalls 2 Minuten pro Seite richtig heiß grillen.

Tipp:

An den Seiten der Steaks lässt sich übrigens schön beobachten, wie weit es schon ist. Ich finde, der Rand sollte MAXIMAL 5 mm durch sein. Bei mir ist’s normalerweise weniger. In der Mitte sollte der Fisch aber unbedingt noch roh sein! Man gart Thunfisch – und ich kann das gar nicht oft genug betonen – schließlich NIEMALS durch!

Die Fenchelscheiben noch mit etwas Zitronensaft beträufeln und schon kann angerichtet werden.
Schneide die Steaks auf und toppe sie mit dem Mango-Tartar, dazu kommen die Fenchelscheiben – fertig ist dein leichtes BBQ.