Motion Cooking Logo

Basque Cheesecake

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Portionen

Basque Burnt Cheesecake erfreut sich einer unglaublichen Beliebtheit und das zurecht. Der baskische Käsekuchen schlägt dem Fass nämlich geschmacklich wirklich den Boden aus, und das, obwohl er selbst ganz ohne auskommt! Er wartet nun schon eine ganze Weile darauf, es aus meinen Entwürfen direkt in deine Küche zu schaffen und nun ist es endlich soweit.

Basque Burnt Cheesecake: Einfach köstlich!

Das Beste an diesem baskischen Käsekuchen ist die Kombination aus bitter-süß karamellisierter Oberfläche und ultraweichem Kern. Geschmacklich erinnert das ein bisschen an Crème brûlée und die ist schließlich nicht umsonst eine der Königinnen der Dessert-Welt. Die Falten am Rand stören übrigens nicht, das muss so und liegt am verwendeten Backpapier. Wir wollen hier außerdem keinen Preis für Optik gewinnen, sondern das pure Geschmackserlebnis. Genau mein Ding!

Werbung – Spar Mahlzeit!

Zutaten

800
g
Frischkäse
230
g
Zucker
0.5
TL
Salz
2
TL
Vanille
220
g
Sauerrahm
20
g
Mehl
4
Eier

Zubereitung

Zuerst den Backofen auf 240 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Dann eine 20 cm Springform einfetten und mit Backpapier auslegen.
Dieses soll ordentlich nach oben überstehen und kann ruhig etwas zerknittert sein.

Gib den Frischkäse gemeinsam mit dem Sauerrahm, dem Zucker, dem Salz und der Vanille in eine Schüssel.

Mit einem Handmixer fein mixen.

Mehl hineinsieben und erneut cremig mixen.

Ein Ei nach dem anderen einrühren.

Die cremige Masse in die Springform gießen und diese 2-3 Mal auf dem Küchentisch aufklopfen, um die Luftbläschen, die sich gebildet haben, loszuwerden.

Nun für 40 bis 45 Minuten in den Ofen schieben.

Der Cheesecake soll oben dunkelbraun bis schwarz werden, wie ein Souffle aufgehen und generell noch etwas „jiggly“ sein.

Lass ihn mindestens 1 Stunde oder über Nacht im Kühlschrank auskühlen, bevor du ihn servierst.
Er wird stark in sich zusammenfallen. Das soll so sein.

Weitere Rezepte

saftiger schokokuchen

Fudgy Chocolate Cake Deluxe

Saftiger Schokokuchen ist einfach genau dein Ding? Zartschmelzend, fudgy und schokoladig hoch drei darf’s sein? Dann wirst du dieses

Bananenschnitte

Manchmal sind die klassischen Mehlspeisen einfach die besten. Auch wenn ich nicht der größte Creme-Fan, kann ich zu einer

Die neuesten Rezepte Stories Gewinnspiele in deinem Postfach:

Basque Cheesecake

Zutaten

Ergibt

Portionen

800
g
Frischkäse
230
g
Zucker
0.5
TL
Salz
2
TL
Vanille
220
g
Sauerrahm
20
g
Mehl
4
Eier

Schritte

Zuerst den Backofen auf 240 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Dann eine 20 cm Springform einfetten und mit Backpapier auslegen.
Dieses soll ordentlich nach oben überstehen und kann ruhig etwas zerknittert sein.

Gib den Frischkäse gemeinsam mit dem Sauerrahm, dem Zucker, dem Salz und der Vanille in eine Schüssel.

Mit einem Handmixer fein mixen.

Mehl hineinsieben und erneut cremig mixen.

Ein Ei nach dem anderen einrühren.

Die cremige Masse in die Springform gießen und diese 2-3 Mal auf dem Küchentisch aufklopfen, um die Luftbläschen, die sich gebildet haben, loszuwerden.

Nun für 40 bis 45 Minuten in den Ofen schieben.

Der Cheesecake soll oben dunkelbraun bis schwarz werden, wie ein Souffle aufgehen und generell noch etwas „jiggly“ sein.

Lass ihn mindestens 1 Stunde oder über Nacht im Kühlschrank auskühlen, bevor du ihn servierst.
Er wird stark in sich zusammenfallen. Das soll so sein.

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Basque Cheesecake
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 1Portion/en
Basque Cheesecake

800
g
Frischkäse
230
g
Zucker
0.5
TL
Salz
2
TL
Vanille
220
g
Sauerrahm
20
g
Mehl
4
Eier

Zuerst den Backofen auf 240 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Dann eine 20 cm Springform einfetten und mit Backpapier auslegen.
Dieses soll ordentlich nach oben überstehen und kann ruhig etwas zerknittert sein.

Gib den Frischkäse gemeinsam mit dem Sauerrahm, dem Zucker, dem Salz und der Vanille in eine Schüssel.

Mit einem Handmixer fein mixen.

Mehl hineinsieben und erneut cremig mixen.

Ein Ei nach dem anderen einrühren.

Die cremige Masse in die Springform gießen und diese 2-3 Mal auf dem Küchentisch aufklopfen, um die Luftbläschen, die sich gebildet haben, loszuwerden.

Nun für 40 bis 45 Minuten in den Ofen schieben.

Der Cheesecake soll oben dunkelbraun bis schwarz werden, wie ein Souffle aufgehen und generell noch etwas „jiggly“ sein.

Lass ihn mindestens 1 Stunde oder über Nacht im Kühlschrank auskühlen, bevor du ihn servierst.
Er wird stark in sich zusammenfallen. Das soll so sein.