Motion Cooking Logo

Specklinsen mit Serviettenknödel

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Portionen

Specklinsen mit Serviettenknödel gelten als absolutes Asset der österreichischen Küche. Höchste Zeit, ihnen auch hier einen gebührenden Platz einzuräumen. Linsen mit Knödel gehören schließlich seit frühester Kindheit zu meinen Lieblingsgerichten und machen vielleicht optisch weniger, dafür geschmacklich unglaublich was her!

Easy Alltagsküche: Specklinsen mit Knödel

Cremige Linsen, würziger Speck und dazu ein paar fluffige Serviettenknödel und ich bin im kulinarischen siebten Himmel! Diese Speise schmeckt nicht nur frisch, sondern auch aufgewärmt ganz fantastisch und wer Linsen mit Knödel noch nicht probiert hat, sollte dies unbedingt rasch nachholen. Sind auch gar nicht schwer zuzubereiten!

Zutaten

Specklinsen

250
g
Tellerlinsen, getrocknet
5
Stiele Thymian
3
Lorbeerblätter
120
g
Speck
1
EL
Butter
oder Pflanzenöl
1
Zwiebel, gelb
2
EL
Mehl
1
Knoblauchzehe
2
TL
Tomatenmark
500
g
1
EL
Kapernbeeren
1
TL
Dijon Senf
Salz & Pfeffer
Optional: Miso

Zubereitung

Die Tellerlinsen werden am Vortag ordentlich gewaschen und dann über Nacht in der doppelten Menge Wasser eingeweicht.

Hinweis:

Wer Linsen aus der Dose verwenden möchte nimmt einfach die doppelte Menge (für 250g getrocknete 500g abgeseihte Dosenlinsen)

Die Linsen abseihen und mit Lorbeerblättern und einem kleinen Bund Thymian in einen Topf geben und 5 bis 10 Minuten kochen.

Hinweis:

Beachte beim Kochen der Linsen die Verpackungshinweise.

Nebenbei den Speck fein würfeln und in einem Topf ohne Öl knusprig braten.

Aus dem Topf nehmen, auf Küchenpapier zum Abtropfen legen und zur Seite stellen.

Die Zwiebel fein würfeln und im Topf im ausgelassenen Fett und Butter bei mittlerer bis hoher Temperatur glasig dünsten.

Knoblauchzehe hineinreiben, Mehl hinzufügen und beides mitrösten, bis die Mischung goldgelb bis braun geworden ist.

Das Tomatenmark hinzugeben und ein paar Sekunden mitrösten.

Danach mit der Rindsuppe aufgießen, glatt rühren, sodass keinen Klümpchen mehr drin sind.

Tipp:

Es bleiben immer wieder Mal Klümpchen übrig, deshalb am besten mit dem Stabmixer fein pürieren.

Linsen, knusprige Speckwürfel, Kapern & Senf in den Topf geben, einrühren und weitere 1-2 Minuten leicht köcheln, bzw. ziehen lassen.

Mit Salz & Pfeffer abschmecken.

Tipp:

Mit Miso abgeschmeckt, sind die Linsen noch ein Eckerl besser!

Die Serviettenknödel in 3 cm dicke Scheiben schneiden und in etwas Butter knusprig braten.

Gemeinsam mit den Linsen anrichten.

Weitere Rezepte

Milchschnitte selber machen

Milchschnitte selbstgemacht

Milchschnitte selber machen ist gar nicht schwer und das Ergebnis einfach umwerfend. Ein perfektes Mitbringsel für die nächste Geburtstagsparty!

Salsiccia-Pizza mit dem Burnhard Nero Pizzaofen

Hot Salsiccia-Pizza

Ein Kombination aus Tomatensauce, frischer Salsiccia, Parmesan, sowie einem Tupfer scharfer Sauce macht diese Pizza zum Liebling aller, die’s

Tortilla Toasties

Tortilla Toasties sind der perfekte Party-Snack! Knusprige Taco-Toasties mit würziger Füllung und jeder Menge Käse – eine wahre Geschmacksbombe,

Specklinsen mit Serviettenknödel

Zutaten

Specklinsen

250
g
Tellerlinsen, getrocknet
5
Stiele Thymian
3
Lorbeerblätter
120
g
Speck
1
EL
Butter
oder Pflanzenöl
1
Zwiebel, gelb
2
EL
Mehl
1
Knoblauchzehe
2
TL
Tomatenmark
500
g
1
EL
Kapernbeeren
1
TL
Dijon Senf
Salz & Pfeffer
Optional: Miso

Schritte

Die Tellerlinsen werden am Vortag ordentlich gewaschen und dann über Nacht in der doppelten Menge Wasser eingeweicht.

Hinweis:

Wer Linsen aus der Dose verwenden möchte nimmt einfach die doppelte Menge (für 250g getrocknete 500g abgeseihte Dosenlinsen)

Die Linsen abseihen und mit Lorbeerblättern und einem kleinen Bund Thymian in einen Topf geben und 5 bis 10 Minuten kochen.

Hinweis:

Beachte beim Kochen der Linsen die Verpackungshinweise.

Nebenbei den Speck fein würfeln und in einem Topf ohne Öl knusprig braten.

Aus dem Topf nehmen, auf Küchenpapier zum Abtropfen legen und zur Seite stellen.

Die Zwiebel fein würfeln und im Topf im ausgelassenen Fett und Butter bei mittlerer bis hoher Temperatur glasig dünsten.

Knoblauchzehe hineinreiben, Mehl hinzufügen und beides mitrösten, bis die Mischung goldgelb bis braun geworden ist.

Das Tomatenmark hinzugeben und ein paar Sekunden mitrösten.

Danach mit der Rindsuppe aufgießen, glatt rühren, sodass keinen Klümpchen mehr drin sind.

Tipp:

Es bleiben immer wieder Mal Klümpchen übrig, deshalb am besten mit dem Stabmixer fein pürieren.

Linsen, knusprige Speckwürfel, Kapern & Senf in den Topf geben, einrühren und weitere 1-2 Minuten leicht köcheln, bzw. ziehen lassen.

Mit Salz & Pfeffer abschmecken.

Tipp:

Mit Miso abgeschmeckt, sind die Linsen noch ein Eckerl besser!

Die Serviettenknödel in 3 cm dicke Scheiben schneiden und in etwas Butter knusprig braten.

Gemeinsam mit den Linsen anrichten.

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Specklinsen mit Serviettenknödel
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 4Portion/en
Specklinsen mit Serviettenknödel

Specklinsen

250
g
Tellerlinsen, getrocknet
5
Stiele Thymian
3
Lorbeerblätter
120
g
Speck
1
EL
Butter
oder Pflanzenöl
1
Zwiebel, gelb
2
EL
Mehl
1
Knoblauchzehe
2
TL
Tomatenmark
500
g
1
EL
Kapernbeeren
1
TL
Dijon Senf
Salz & Pfeffer
Optional: Miso

Die Tellerlinsen werden am Vortag ordentlich gewaschen und dann über Nacht in der doppelten Menge Wasser eingeweicht.

Hinweis:

Wer Linsen aus der Dose verwenden möchte nimmt einfach die doppelte Menge (für 250g getrocknete 500g abgeseihte Dosenlinsen)

Die Linsen abseihen und mit Lorbeerblättern und einem kleinen Bund Thymian in einen Topf geben und 5 bis 10 Minuten kochen.

Hinweis:

Beachte beim Kochen der Linsen die Verpackungshinweise.

Nebenbei den Speck fein würfeln und in einem Topf ohne Öl knusprig braten.

Aus dem Topf nehmen, auf Küchenpapier zum Abtropfen legen und zur Seite stellen.

Die Zwiebel fein würfeln und im Topf im ausgelassenen Fett und Butter bei mittlerer bis hoher Temperatur glasig dünsten.

Knoblauchzehe hineinreiben, Mehl hinzufügen und beides mitrösten, bis die Mischung goldgelb bis braun geworden ist.

Das Tomatenmark hinzugeben und ein paar Sekunden mitrösten.

Danach mit der Rindsuppe aufgießen, glatt rühren, sodass keinen Klümpchen mehr drin sind.

Tipp:

Es bleiben immer wieder Mal Klümpchen übrig, deshalb am besten mit dem Stabmixer fein pürieren.

Linsen, knusprige Speckwürfel, Kapern & Senf in den Topf geben, einrühren und weitere 1-2 Minuten leicht köcheln, bzw. ziehen lassen.

Mit Salz & Pfeffer abschmecken.

Tipp:

Mit Miso abgeschmeckt, sind die Linsen noch ein Eckerl besser!

Die Serviettenknödel in 3 cm dicke Scheiben schneiden und in etwas Butter knusprig braten.

Gemeinsam mit den Linsen anrichten.