Chicken Wings mit würzig-scharfer Glaze

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Portionen

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp

Klassische Motion Cooking Wings, verfeinert mit einer würzig-scharfen Glasur.

Zutaten

1
kg
Hühnerflügel

Marinade

1
Stk
Zitrone
1
TL
Salz
0.5
TL
Pfeffer, weiß
2
EL
Rapsöl

Glasur

2
EL
Honig
1
EL
Butter
2
EL
Ketchup
3
Spritzer Tabasco
1
Stk
Zitrone
1
Prise
Salz

Zubereitung

Wenn ihr die Spitzen der Flügel wie im Video abschneidet, lässt sich bei dem „Stumpen“ des Flügerls die Haut samt Fleisch einfach runterschieben.
Das sieht dann aus wie ein Lolly 🙂 Selbiges funktioniert beim zweiten Teil des Flügels. Hier muss ebenfalls an beiden Enden rundherum das Fleisch bzw. Haut und Sehne durchgeschnitten werden, damit der dünnere der beiden Knochen entfernt werden kann.
Jetzt kann das Fleisch samt Haut wieder nach unten gedrück werden und man bekommt diese Lolly-Form.

Was hat das für einen Sinn wird man sich fragen 🙂 Ganz einfach! Es ist einfach zu essen!

Gib alle Wings nun in eine Schüssel und füge Zitronensaft, Zesten, Salz, Pfeffer und Rapsöl hinzu.
Alles gut vermischen und eine Stunde im Kühlschrank ziehen lassen.
Du kannst das auch am Vorabend vorbereiten und über Nacht im Kühlschrank lassen.

Heize den Ofen auf 200°C Ober Unterhitze auf…
Oder du schmeißt sie auf den Grill 🙂

Gib die Wings nun auf ein Gitter und stell sie in den Ofen.
Bitte ein Blech mit Backpapier oder was anderes unterhalb hinstellen, sonst versaust du dir den ganzen Ofen.
Die Wings bleiben nun 35-40 Minuten im Ofen bzw. bis sie schön knusprig sind.

In der Zwischenzeit kann die Glasur vorbereitet werden.
Dazu kommen alle zugehörigen Zutaten in einen kleinen Topf und werden erhitzt und vermengt.
2-3 Minuten köcheln lassen.
Vom Herd nehmen und zur Seite stellen.

Wenn die Wings fertig sind, nimm sie aus dem Ofen und stell ihn auf maximale Oberhitze oder Grillfunktion.
Bestreiche die Wings mit der Glasur und gib sie erneut in den Ofen.
Je nach Hitze für 1-3 Minuten bzw. achte einfach darauf, dass die Glasur zu blubbern anfängt und nicht verbrennt.

Das war’s auch schon…

Weitere Rezepte

Die neuesten Rezepte Stories Gewinnspiele in deinem Postfach:

Für den Newsletter anmelden:

Chicken Wings mit würzig-scharfer Glaze

Zutaten

1
kg
Hühnerflügel

Marinade

1
Stk
Zitrone
1
TL
Salz
0.5
TL
Pfeffer, weiß
2
EL
Rapsöl

Glasur

2
EL
Honig
1
EL
Butter
2
EL
Ketchup
3
Spritzer Tabasco
1
Stk
Zitrone
1
Prise
Salz

Schritte

Wenn ihr die Spitzen der Flügel wie im Video abschneidet, lässt sich bei dem „Stumpen“ des Flügerls die Haut samt Fleisch einfach runterschieben.
Das sieht dann aus wie ein Lolly 🙂 Selbiges funktioniert beim zweiten Teil des Flügels. Hier muss ebenfalls an beiden Enden rundherum das Fleisch bzw. Haut und Sehne durchgeschnitten werden, damit der dünnere der beiden Knochen entfernt werden kann.
Jetzt kann das Fleisch samt Haut wieder nach unten gedrück werden und man bekommt diese Lolly-Form.

Was hat das für einen Sinn wird man sich fragen 🙂 Ganz einfach! Es ist einfach zu essen!

Gib alle Wings nun in eine Schüssel und füge Zitronensaft, Zesten, Salz, Pfeffer und Rapsöl hinzu.
Alles gut vermischen und eine Stunde im Kühlschrank ziehen lassen.
Du kannst das auch am Vorabend vorbereiten und über Nacht im Kühlschrank lassen.

Heize den Ofen auf 200°C Ober Unterhitze auf…
Oder du schmeißt sie auf den Grill 🙂

Gib die Wings nun auf ein Gitter und stell sie in den Ofen.
Bitte ein Blech mit Backpapier oder was anderes unterhalb hinstellen, sonst versaust du dir den ganzen Ofen.
Die Wings bleiben nun 35-40 Minuten im Ofen bzw. bis sie schön knusprig sind.

In der Zwischenzeit kann die Glasur vorbereitet werden.
Dazu kommen alle zugehörigen Zutaten in einen kleinen Topf und werden erhitzt und vermengt.
2-3 Minuten köcheln lassen.
Vom Herd nehmen und zur Seite stellen.

Wenn die Wings fertig sind, nimm sie aus dem Ofen und stell ihn auf maximale Oberhitze oder Grillfunktion.
Bestreiche die Wings mit der Glasur und gib sie erneut in den Ofen.
Je nach Hitze für 1-3 Minuten bzw. achte einfach darauf, dass die Glasur zu blubbern anfängt und nicht verbrennt.

Das war’s auch schon…

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Chicken Wings mit würzig-scharfer Glaze
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 2Portion/en

1
kg
Hühnerflügel

Marinade

1
Stk
Zitrone
1
TL
Salz
0.5
TL
Pfeffer, weiß
2
EL
Rapsöl

Glasur

2
EL
Honig
1
EL
Butter
2
EL
Ketchup
3
Spritzer Tabasco
1
Stk
Zitrone
1
Prise
Salz

Wenn ihr die Spitzen der Flügel wie im Video abschneidet, lässt sich bei dem „Stumpen“ des Flügerls die Haut samt Fleisch einfach runterschieben.
Das sieht dann aus wie ein Lolly 🙂 Selbiges funktioniert beim zweiten Teil des Flügels. Hier muss ebenfalls an beiden Enden rundherum das Fleisch bzw. Haut und Sehne durchgeschnitten werden, damit der dünnere der beiden Knochen entfernt werden kann.
Jetzt kann das Fleisch samt Haut wieder nach unten gedrück werden und man bekommt diese Lolly-Form.

Was hat das für einen Sinn wird man sich fragen 🙂 Ganz einfach! Es ist einfach zu essen!

Gib alle Wings nun in eine Schüssel und füge Zitronensaft, Zesten, Salz, Pfeffer und Rapsöl hinzu.
Alles gut vermischen und eine Stunde im Kühlschrank ziehen lassen.
Du kannst das auch am Vorabend vorbereiten und über Nacht im Kühlschrank lassen.

Heize den Ofen auf 200°C Ober Unterhitze auf…
Oder du schmeißt sie auf den Grill 🙂

Gib die Wings nun auf ein Gitter und stell sie in den Ofen.
Bitte ein Blech mit Backpapier oder was anderes unterhalb hinstellen, sonst versaust du dir den ganzen Ofen.
Die Wings bleiben nun 35-40 Minuten im Ofen bzw. bis sie schön knusprig sind.

In der Zwischenzeit kann die Glasur vorbereitet werden.
Dazu kommen alle zugehörigen Zutaten in einen kleinen Topf und werden erhitzt und vermengt.
2-3 Minuten köcheln lassen.
Vom Herd nehmen und zur Seite stellen.

Wenn die Wings fertig sind, nimm sie aus dem Ofen und stell ihn auf maximale Oberhitze oder Grillfunktion.
Bestreiche die Wings mit der Glasur und gib sie erneut in den Ofen.
Je nach Hitze für 1-3 Minuten bzw. achte einfach darauf, dass die Glasur zu blubbern anfängt und nicht verbrennt.

Das war’s auch schon…