Chili sin Carne

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Portionen

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp

Chili sin Carne!
Würziges, scharfes Chili, ganz ohne Fleisch. Stattdessen verwende ich in diesem Rezept rote Linsen.
Die sind einfach zu verarbeiten und schmecken ausgezeichnet.

Zutaten

2
EL
Olivenöl
1
Zwiebel, rot
2
Knoblauchzehen
1
Spitzpaprika, rot
1
Fleischparadeiser, groß
250
g
Linsen, rot
500
ml
Gemüsesuppe, in meinem Fall auf Tomatenbasis
600
ml
Passata
3
TL
Chiliflocken
1
TL
Pfeffer
2
TL
Salz
2
TL
Chilipulver
0.5
TL
Zimt
2
EL
Ahornsirup oder Zucker
1
Zitrone
250
g
Mais
250
g
Kidneybohnen
60
g
Schokolade, zartbitter

Zubereitung

Schneide die Zwiebel, Knoblauchzehen, Paprika und Paradeiser in grobe Würfel.

Nimm einen großen Topf mit Deckel zur Hand und erhitze das Olivenöl bei mittlerer bis hoher Temperatur.
Gib als erstes die Zwiebeln hinein bis die glasig gedünstet sind.

Dann folgen Knoblauch, Paprika, Paradeiser und rote Linsen.
Verrühre alles und füge die Gewürze hinzu.

Mit der Gemüsesuppe und Passata ablöschen.
10 Minuten leicht köcheln lassen. Immer wieder umrühren.

Jetzt kommen Ahornsirup (oder Zucker), Zitronensaft, Mais und Bohnen hinzu.
Verrühren und weiterköcheln lassen.

Die Schokolade hacken und einrühren.

Deckel auf den Topf und weitere 10 Minuten leicht köcheln lassen.
Gelegentlich umrühren.

Sollte das Chili danach noch zu flüssig sein, lass den Deckel weg und köchle es langsam weiter, bis es die gewünschte Konsistenz hat.

Am Ende gegebenenfalls nochmal mit Salz & Pfeffer abschmecken.

Das Chili am Besten mit frischem Koriander, Chiliringen & Joghurt bzw. einer veganen Joghurt-Alternative garnieren und genießen.

Weitere Rezepte

Die neuesten Rezepte Stories Gewinnspiele in deinem Postfach:

Für den Newsletter anmelden:

Chili sin Carne

Zutaten

2
EL
Olivenöl
1
Zwiebel, rot
2
Knoblauchzehen
1
Spitzpaprika, rot
1
Fleischparadeiser, groß
250
g
Linsen, rot
500
ml
Gemüsesuppe, in meinem Fall auf Tomatenbasis
600
ml
Passata
3
TL
Chiliflocken
1
TL
Pfeffer
2
TL
Salz
2
TL
Chilipulver
0.5
TL
Zimt
2
EL
Ahornsirup oder Zucker
1
Zitrone
250
g
Mais
250
g
Kidneybohnen
60
g
Schokolade, zartbitter

Schritte

Schneide die Zwiebel, Knoblauchzehen, Paprika und Paradeiser in grobe Würfel.

Nimm einen großen Topf mit Deckel zur Hand und erhitze das Olivenöl bei mittlerer bis hoher Temperatur.
Gib als erstes die Zwiebeln hinein bis die glasig gedünstet sind.

Dann folgen Knoblauch, Paprika, Paradeiser und rote Linsen.
Verrühre alles und füge die Gewürze hinzu.

Mit der Gemüsesuppe und Passata ablöschen.
10 Minuten leicht köcheln lassen. Immer wieder umrühren.

Jetzt kommen Ahornsirup (oder Zucker), Zitronensaft, Mais und Bohnen hinzu.
Verrühren und weiterköcheln lassen.

Die Schokolade hacken und einrühren.

Deckel auf den Topf und weitere 10 Minuten leicht köcheln lassen.
Gelegentlich umrühren.

Sollte das Chili danach noch zu flüssig sein, lass den Deckel weg und köchle es langsam weiter, bis es die gewünschte Konsistenz hat.

Am Ende gegebenenfalls nochmal mit Salz & Pfeffer abschmecken.

Das Chili am Besten mit frischem Koriander, Chiliringen & Joghurt bzw. einer veganen Joghurt-Alternative garnieren und genießen.

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Chili sin Carne
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 8Portion/en

2
EL
Olivenöl
1
Zwiebel, rot
2
Knoblauchzehen
1
Spitzpaprika, rot
1
Fleischparadeiser, groß
250
g
Linsen, rot
500
ml
Gemüsesuppe, in meinem Fall auf Tomatenbasis
600
ml
Passata
3
TL
Chiliflocken
1
TL
Pfeffer
2
TL
Salz
2
TL
Chilipulver
0.5
TL
Zimt
2
EL
Ahornsirup oder Zucker
1
Zitrone
250
g
Mais
250
g
Kidneybohnen
60
g
Schokolade, zartbitter

Schneide die Zwiebel, Knoblauchzehen, Paprika und Paradeiser in grobe Würfel.

Nimm einen großen Topf mit Deckel zur Hand und erhitze das Olivenöl bei mittlerer bis hoher Temperatur.
Gib als erstes die Zwiebeln hinein bis die glasig gedünstet sind.

Dann folgen Knoblauch, Paprika, Paradeiser und rote Linsen.
Verrühre alles und füge die Gewürze hinzu.

Mit der Gemüsesuppe und Passata ablöschen.
10 Minuten leicht köcheln lassen. Immer wieder umrühren.

Jetzt kommen Ahornsirup (oder Zucker), Zitronensaft, Mais und Bohnen hinzu.
Verrühren und weiterköcheln lassen.

Die Schokolade hacken und einrühren.

Deckel auf den Topf und weitere 10 Minuten leicht köcheln lassen.
Gelegentlich umrühren.

Sollte das Chili danach noch zu flüssig sein, lass den Deckel weg und köchle es langsam weiter, bis es die gewünschte Konsistenz hat.

Am Ende gegebenenfalls nochmal mit Salz & Pfeffer abschmecken.

Das Chili am Besten mit frischem Koriander, Chiliringen & Joghurt bzw. einer veganen Joghurt-Alternative garnieren und genießen.