Motion Cooking Logo

Mürbteig

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Portion

Mein süßes Mürbteig-Grundrezept ist die perfekte Basis für unterschiedlichste Kekse, Torten- und Tartes. Höchste Zeit, es vor den Vorhang zu holen! Das Beste daran: Mürbteig ist wirklich einfach vor- und zuzubereiten und deshalb auch perfekt geeignet für blutige Back-Anfänger!

Mürbteig-Grundrezept: Mürbteig einfach selber machen

Mürbteig ist außerdem ein fabelhaftes Beispiel dafür, dass köstlich nicht zwingend kompliziert sein muss. Eine Handvoll Zutaten und etwas Zeit reichen völlig. Ob Apple-Pie, Weihnachtskekse, Quiches & Co. – Mürbteig schmeckt einfach immer und in jeder erdenklichen Variante. Wenn du ihn noch nie selbst zubereitet hast, solltest du das also unbedingt nachholen. Gekaufte Varianten sind zudem nicht nur geschmacklich deutlich langweiliger, sie nehmen im Backprozess auch wirklich nicht viel weniger Zeit in Anspruch. Es zahlt sich also aus!

Zutaten

250
g
Mehl
180
g
gewürfelte Butter, eiskalt
85
g
Staubzucker
1
Dotter
0.5
TL
Salz

Zubereitung

Zuerst Mehl, Staubzucker und Salz verrühren und auf deine Arbeitsfläche geben.

Dann die gewürfelte Butter zügig mit den anderen Zutaten zu einem Teig verkneten.

HINWEIS:

Der Teig darf dabei nicht warm werden, sonst wird er zu klebrig und du kannst ihn nicht mehr schön verarbeiten. Nimm die Butter deshalb erst kurz vor dem Verarbeiten aus dem Kühlschrank oder noch besser aus dem Gefrierschrank. Du kannst natürlich auch einfach eine Küchenmaschine mit Rühraufsatz verwenden. Dann geht’s noch etwas flotter und du erwärmst den Teig nicht mit deinen Händen.

Den Teig nun zu einem dicken Rechteck formen, in Folie einschlagen und 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

Dann auf die leicht bemehlte Oberfläche geben und auf einen halben Zentimeter mit einem Nudelholz ausrollen.

Je nach Verwendung für Kuchen oder Kekse ausstechen bzw. ausschneiden und bei 180 °C Ober- und Unterhitze 12-15 Minuten backen.

Weitere Rezepte

Fish and Chips spicy

Fish and Spicy Chips

Fish and chips but make it spicy Wer Fish and Chips mag und gerne scharf isst sollte sich dieses

Rhabarber Erdbeer Kuchen

Mein Rhabarber Erdbeer Kuchen sorgt nicht nur für jede Menge Frühlingsgefühle er schmeckt auch schlichtweg umwerfend Eigentlich handelt es

Erdbeer Tiramisu

Erdbeer Tiramisu

Erdbeer Tiramisu ist an heißen Tagen einfach nicht von der Dessertkarte wegzudenken Easy schnell und erfrischend 8211 was kann

Mürbteig

Zutaten

250
g
Mehl
180
g
gewürfelte Butter, eiskalt
85
g
Staubzucker
1
Dotter
0.5
TL
Salz

Schritte

Zuerst Mehl, Staubzucker und Salz verrühren und auf deine Arbeitsfläche geben.

Dann die gewürfelte Butter zügig mit den anderen Zutaten zu einem Teig verkneten.

HINWEIS:

Der Teig darf dabei nicht warm werden, sonst wird er zu klebrig und du kannst ihn nicht mehr schön verarbeiten. Nimm die Butter deshalb erst kurz vor dem Verarbeiten aus dem Kühlschrank oder noch besser aus dem Gefrierschrank. Du kannst natürlich auch einfach eine Küchenmaschine mit Rühraufsatz verwenden. Dann geht’s noch etwas flotter und du erwärmst den Teig nicht mit deinen Händen.

Den Teig nun zu einem dicken Rechteck formen, in Folie einschlagen und 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

Dann auf die leicht bemehlte Oberfläche geben und auf einen halben Zentimeter mit einem Nudelholz ausrollen.

Je nach Verwendung für Kuchen oder Kekse ausstechen bzw. ausschneiden und bei 180 °C Ober- und Unterhitze 12-15 Minuten backen.

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Mürbteig
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 1Portion/en
Mürbteig-Grundrezept

250
g
Mehl
180
g
gewürfelte Butter, eiskalt
85
g
Staubzucker
1
Dotter
0.5
TL
Salz

Zuerst Mehl, Staubzucker und Salz verrühren und auf deine Arbeitsfläche geben.

Dann die gewürfelte Butter zügig mit den anderen Zutaten zu einem Teig verkneten.

HINWEIS:

Der Teig darf dabei nicht warm werden, sonst wird er zu klebrig und du kannst ihn nicht mehr schön verarbeiten. Nimm die Butter deshalb erst kurz vor dem Verarbeiten aus dem Kühlschrank oder noch besser aus dem Gefrierschrank. Du kannst natürlich auch einfach eine Küchenmaschine mit Rühraufsatz verwenden. Dann geht’s noch etwas flotter und du erwärmst den Teig nicht mit deinen Händen.

Den Teig nun zu einem dicken Rechteck formen, in Folie einschlagen und 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

Dann auf die leicht bemehlte Oberfläche geben und auf einen halben Zentimeter mit einem Nudelholz ausrollen.

Je nach Verwendung für Kuchen oder Kekse ausstechen bzw. ausschneiden und bei 180 °C Ober- und Unterhitze 12-15 Minuten backen.