A Cinnamon Rolls A: 3

Cinnamon Rolls

Kategorien: , , , , ,
GerhardAutorGerhard
SchwierigkeitHobbykochErgibt1 Portion
Teig
 700 g Mehl
 ½ Stk Hefewürfel, frisch
 200 ml Milch, warm
 70 g Raps- oder Sonnenblumenöl
 100 ml Wasser, warm
 2 Stk Eier, mittelgroß
 80 g Zucker
 1 TL Salz
Zimtfüllung
 100 g Zucker, braun
 50 g Zucker, weiß
 130 g Butter
 2 TL Zimt
Glasur
 50 g Butter
 100 g Frischkäse
 100 g Staubzucker
 1 Pkg Vanillezucker

Nicht nur Würziges kommt aus'm Grill 🙂
Auf meiner Tour durch Kalifornien, gab's die eine oder andere Süßigkeit.
Unter anderem auch Cinnamon Rolls. Die haben mich gleich zum Backen motiviert! Diese hier sind extra fluffig und chewy zugleich 🙂

 

Zutaten

Teig
 700 g Mehl
 ½ Stk Hefewürfel, frisch
 200 ml Milch, warm
 70 g Raps- oder Sonnenblumenöl
 100 ml Wasser, warm
 2 Stk Eier, mittelgroß
 80 g Zucker
 1 TL Salz
Zimtfüllung
 100 g Zucker, braun
 50 g Zucker, weiß
 130 g Butter
 2 TL Zimt
Glasur
 50 g Butter
 100 g Frischkäse
 100 g Staubzucker
 1 Pkg Vanillezucker

Schritte

1

Für den Teig als erstes Wasser, Milch, 4 EL vom Mehl und Zucker in eine Schüssel geben.
Die Hefe hineinbröseln und alles mit einem Schneebesen verrühren.
Nun das Ganze ruhen lassen, bis du kleine Bläschen siehst. 6-7 Minuten hat's bei mir gedauert.

2

Als nächstes das restliche Mehl, Öl, Eier, Zucker und Salz hinzugeben.
Die Mischung wird jetzt 5-6 Minuten lang geknetet. Ich hab's mit meiner Küchenmaschine gemacht. Es klappt auch gut mit einem Handmixer und Knethakenaufsatz. Notfalls ist Handarbeit angesagt 🙂
So, der Teig sollte sich von der Schüssel lösen, Er kann ruhig noch etwas klebrig sein. Das macht nichts.

3

Bemehle eine Schüssel und gib den Teig hinein. Verschließe ihn und stell ihn für 1,5 bis 2 Stunden an einen warmen Platz. Der Teig sollte danach die doppelte Größe haben.

4

Für die Füllung wird die Butter in einem Topf bei mittlerer Hitze geschmolzen und mit den anderen Zutaten verrührt.
Es sollte nicht köcheln. Der Zucker muss nicht schmelzen.

5

Die Glasur ist noch einfacher als der Rest... Alle Zutaten in einen kleinen Topf geben und bei mittlerer Hitze schmelzen und verrühren.
Ebenfalls mal zur Seite stellen.

6

Der Teig sollte mittlerweile aufgegangen sein.
Roll ihn auf einer bemehlten Arbeitsfläche auf ca. 1cm aus.
Der Teig sollte "ungefähr" eine Rechteckige Form haben 🙂

7

Verstreiche die Zimt-Zucker-Masse darauf und roll den Teig längs auf.
Der Teig ist sehr weich und etwas knifflig aufzurollen. Aber es ist nicht schwer und ihr kriegt das hin 🙂

8

Schneide die Rolle nun in 4-5cm breite Stücke.
Diese legst du nebeneinander in eine eingefettete Form. Ob rund, eckig... egal. Hauptsache alle passen rein.
Aus der Masse kriegst du 8-10 Zimtschnecken raus.
Leg ein Küchentuch über die Form und lass die Schnecken nochmals 10-15 Minuten lang gehen. Ich muss gestehen, ich konnt's nicht mehr erwarten und hab sie gleich in den Ofen geschoben 🙂

9

Gib die Form nun in den auf 180°C vorgeheizten Grill und "grille/backe" sie 20-25 Minuten bei indirekter Hitze.

10

Raus damit und lass sie 10 Minuten abkühlen.
Mit der Glasur beträufeln und jetzt heißt's reinhauen! Am besten schmecken sie ofenfrisch und warm!
Wer grad keinen Grill zur Verfügung hat, kann sie natürlich auch gern im Ofen backen 😉

Cinnamon Rolls

1

Für den Teig als erstes Wasser, Milch, 4 EL vom Mehl und Zucker in eine Schüssel geben.
Die Hefe hineinbröseln und alles mit einem Schneebesen verrühren.
Nun das Ganze ruhen lassen, bis du kleine Bläschen siehst. 6-7 Minuten hat's bei mir gedauert.

2

Als nächstes das restliche Mehl, Öl, Eier, Zucker und Salz hinzugeben.
Die Mischung wird jetzt 5-6 Minuten lang geknetet. Ich hab's mit meiner Küchenmaschine gemacht. Es klappt auch gut mit einem Handmixer und Knethakenaufsatz. Notfalls ist Handarbeit angesagt :)
So, der Teig sollte sich von der Schüssel lösen, Er kann ruhig noch etwas klebrig sein. Das macht nichts.

3

Bemehle eine Schüssel und gib den Teig hinein. Verschließe ihn und stell ihn für 1,5 bis 2 Stunden an einen warmen Platz. Der Teig sollte danach die doppelte Größe haben.

4

Für die Füllung wird die Butter in einem Topf bei mittlerer Hitze geschmolzen und mit den anderen Zutaten verrührt.
Es sollte nicht köcheln. Der Zucker muss nicht schmelzen.

5

Die Glasur ist noch einfacher als der Rest... Alle Zutaten in einen kleinen Topf geben und bei mittlerer Hitze schmelzen und verrühren.
Ebenfalls mal zur Seite stellen.

6

Der Teig sollte mittlerweile aufgegangen sein.
Roll ihn auf einer bemehlten Arbeitsfläche auf ca. 1cm aus.
Der Teig sollte "ungefähr" eine Rechteckige Form haben :)

7

Verstreiche die Zimt-Zucker-Masse darauf und roll den Teig längs auf.
Der Teig ist sehr weich und etwas knifflig aufzurollen. Aber es ist nicht schwer und ihr kriegt das hin :)

8

Schneide die Rolle nun in 4-5cm breite Stücke.
Diese legst du nebeneinander in eine eingefettete Form. Ob rund, eckig... egal. Hauptsache alle passen rein.
Aus der Masse kriegst du 8-10 Zimtschnecken raus.
Leg ein Küchentuch über die Form und lass die Schnecken nochmals 10-15 Minuten lang gehen. Ich muss gestehen, ich konnt's nicht mehr erwarten und hab sie gleich in den Ofen geschoben :)

9

Gib die Form nun in den auf 180°C vorgeheizten Grill und "grille/backe" sie 20-25 Minuten bei indirekter Hitze.

10

Raus damit und lass sie 10 Minuten abkühlen.
Mit der Glasur beträufeln und jetzt heißt's reinhauen! Am besten schmecken sie ofenfrisch und warm!
Wer grad keinen Grill zur Verfügung hat, kann sie natürlich auch gern im Ofen backen ;)