Motion Cooking Logo

French Onion Risotto

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Portionen

French Onion-Risotto vereint das Beste aus zwei Welten: Cremiges Risotto trifft auf den umwerfenden Geschmack französischer Zwiebelsuppe – Herz, was willst du mehr? Eine Kombination, die schon längst Einzug in meine Rezeptsammlung halten hätte sollen.

Klassiker neu interpretiert: French Onion-Risotto

Karamellisierte Zwiebel und cremiger Reis sorgen bei diesem gleichsam einfachen wie umwerfenden Gericht für ein unvergessliches Geschmackserlebnis. Das Highlight: knusprige Brotstückerl on top! Die dürfen in der französischen Suppe schließlich nicht fehlen und sorgen außerdem für gelungene Abwechslung in der Textur. Ein kulinarischer Ausflug nach Frankreich – und das in den eigenen vier Wänden. Festlicher wird’s nicht!

Zutaten

für die Zwiebeln

400
g
Zwiebeln, gelb
2
EL
Butter
2
TL
Misopaste
400
g
Gemüsesuppe

für das Risotto

3
EL
Olivenöl
1
Knoblauchzehe
2
TL
Ingwer, fein gehackt
180
g
Risottoreis
2
Schuss
Wermut, weiß
700
g
Gemüsesuppe
1
EL
Weißweinessig, etwas süßeren verwenden
2
EL
Butter
20
g
Parmesan
50
g
Gruyère
Salz

für's Topping

2
Scheibe/n
helles Brot, gerne vom Vortag
frischer Thymian, zum Toppen

Zubereitung

für die Zwiebeln

Heize zuerst den Ofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vor.

Schäle die Zwiebeln und schneide sie dann in Streifen.

Lass die Butter in einer Pfanne schmelzen und röste die Zwiebeln langsam darin, bis sie karamellisieren und schön braun geworden sind – wie sich das für eine Französische Zwiebelsuppe eben gehört!

Achtung:

Langsam und unter ständigem Rühren. Sobald die Zwiebeln „zu trocken“ werden, einfach einen Schluck von der Suppe hinzufügen und weiterrösten, bis sie die gewünschte Farbe erreicht haben.

Verrühre die Misopaste mit einem Schluck der Gemüsesuppe, sodass sie sich gut auflöst.

Füge dies nun gemeinsam mit der restlichen Suppe zu den Zwiebeln hinzu.

Am Ende sollen die Zwiebeln schön weich und leicht cremig sein.

für das Brottopping

Toaste die beiden Brotscheiben auf ein Gitter im vorgeheizten Ofen, in der Pfanne oder im Toaster.

für das Risotto

Schäle Knoblauch und Ingwer und schneide beides in kleine Würfel.

Erhitze die Gemüsesuppe in einem kleinen Topf und halte sie dann auf kleinster Flamme warm.

In einem etwas größeren Topf wird nun das Olivenöl erhitzt und Knoblauch sowie Ingwer kurz angebraten. Das Ganze soll nicht braun werden, sondern nur zu duften beginnen.

Füge dann den Risottoreis hinzu und röste ihn ebenfalls mit, bis er das Öl schön aufgesaugt hat.

Mit Wermut ablöschen und auf niedriger Stufe verkochen lassen.

Füge dann noch einen Schöpfer der Suppe hinzu, rühre kurz um und warte, bis der Reis die Flüssigkeit fast vollständig aufgenommen hat. Erst dann kommt der nächste Schöpfer Suppe.

Dieser Schritt wird nun so lange wiederholt, bis der Reis bissfest gegart ist.

Zuletzt werden noch die Butter und die beiden geriebenen Käsesorten unter das Risotto gerührt. Abschmecken mit Weißweinessig, Salz und eventuell Pfeffer.

Finale

Die gerösteten Brotscheiben zerkrümeln.

Das Risotto auf einem Teller anrichten, darauf kommen die weich gedünsteten Zwiebeln.

Optional kannst du dein French Onion-Risotto noch mit einem frischen, rohen oder wachsweichen Dotter bzw. etwas frischem Thymian pimpen.

Final kommen noch die Brotkrümel für den extra Crunch on top und wenn du magst noch eine Prise frisch gemahlener Pfeffer. Bon Appetit!

Weitere Rezepte

falafel selber machen

Käferbohnen Falafel

Falafel selber machen ist dir zu fad Du brauchst mal wieder etwas Neues Wunderbar dann wirst du meine Steirer

Garnelen-Katsu-Burger

Garnelen Katsu

Garnelen Katsu Burger ist eine kulinarische Sensation die du dir keinesfalls entgehen lassen solltest Fein gehackte Garnelen in goldener

Bananencreme-Torte Banana Cream Pie

Bananencreme Torte

Bananencreme Torte ist ein amerikanischer Klassiker der sich weltweit einer großen Beliebtheit erfreut Kein Wunder wie ich finde Die

French Onion Risotto

Zutaten

für die Zwiebeln

400
g
Zwiebeln, gelb
2
EL
Butter
2
TL
Misopaste
400
g
Gemüsesuppe

für das Risotto

3
EL
Olivenöl
1
Knoblauchzehe
2
TL
Ingwer, fein gehackt
180
g
Risottoreis
2
Schuss
Wermut, weiß
700
g
Gemüsesuppe
1
EL
Weißweinessig, etwas süßeren verwenden
2
EL
Butter
20
g
Parmesan
50
g
Gruyère
Salz

für's Topping

2
Scheibe/n
helles Brot, gerne vom Vortag
frischer Thymian, zum Toppen

Schritte

für die Zwiebeln

Heize zuerst den Ofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vor.

Schäle die Zwiebeln und schneide sie dann in Streifen.

Lass die Butter in einer Pfanne schmelzen und röste die Zwiebeln langsam darin, bis sie karamellisieren und schön braun geworden sind – wie sich das für eine Französische Zwiebelsuppe eben gehört!

Achtung:

Langsam und unter ständigem Rühren. Sobald die Zwiebeln „zu trocken“ werden, einfach einen Schluck von der Suppe hinzufügen und weiterrösten, bis sie die gewünschte Farbe erreicht haben.

Verrühre die Misopaste mit einem Schluck der Gemüsesuppe, sodass sie sich gut auflöst.

Füge dies nun gemeinsam mit der restlichen Suppe zu den Zwiebeln hinzu.

Am Ende sollen die Zwiebeln schön weich und leicht cremig sein.

für das Brottopping

Toaste die beiden Brotscheiben auf ein Gitter im vorgeheizten Ofen, in der Pfanne oder im Toaster.

für das Risotto

Schäle Knoblauch und Ingwer und schneide beides in kleine Würfel.

Erhitze die Gemüsesuppe in einem kleinen Topf und halte sie dann auf kleinster Flamme warm.

In einem etwas größeren Topf wird nun das Olivenöl erhitzt und Knoblauch sowie Ingwer kurz angebraten. Das Ganze soll nicht braun werden, sondern nur zu duften beginnen.

Füge dann den Risottoreis hinzu und röste ihn ebenfalls mit, bis er das Öl schön aufgesaugt hat.

Mit Wermut ablöschen und auf niedriger Stufe verkochen lassen.

Füge dann noch einen Schöpfer der Suppe hinzu, rühre kurz um und warte, bis der Reis die Flüssigkeit fast vollständig aufgenommen hat. Erst dann kommt der nächste Schöpfer Suppe.

Dieser Schritt wird nun so lange wiederholt, bis der Reis bissfest gegart ist.

Zuletzt werden noch die Butter und die beiden geriebenen Käsesorten unter das Risotto gerührt. Abschmecken mit Weißweinessig, Salz und eventuell Pfeffer.

Finale

Die gerösteten Brotscheiben zerkrümeln.

Das Risotto auf einem Teller anrichten, darauf kommen die weich gedünsteten Zwiebeln.

Optional kannst du dein French Onion-Risotto noch mit einem frischen, rohen oder wachsweichen Dotter bzw. etwas frischem Thymian pimpen.

Final kommen noch die Brotkrümel für den extra Crunch on top und wenn du magst noch eine Prise frisch gemahlener Pfeffer. Bon Appetit!

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
French Onion Risotto
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 2Portion/en
French Onion-Risotto

für die Zwiebeln

400
g
Zwiebeln, gelb
2
EL
Butter
2
TL
Misopaste
400
g
Gemüsesuppe

für das Risotto

3
EL
Olivenöl
1
Knoblauchzehe
2
TL
Ingwer, fein gehackt
180
g
Risottoreis
2
Schuss
Wermut, weiß
700
g
Gemüsesuppe
1
EL
Weißweinessig, etwas süßeren verwenden
2
EL
Butter
20
g
Parmesan
50
g
Gruyère
Salz

für's Topping

2
Scheibe/n
helles Brot, gerne vom Vortag
frischer Thymian, zum Toppen

für die Zwiebeln

Heize zuerst den Ofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vor.

Schäle die Zwiebeln und schneide sie dann in Streifen.

Lass die Butter in einer Pfanne schmelzen und röste die Zwiebeln langsam darin, bis sie karamellisieren und schön braun geworden sind – wie sich das für eine Französische Zwiebelsuppe eben gehört!

Achtung:

Langsam und unter ständigem Rühren. Sobald die Zwiebeln „zu trocken“ werden, einfach einen Schluck von der Suppe hinzufügen und weiterrösten, bis sie die gewünschte Farbe erreicht haben.

Verrühre die Misopaste mit einem Schluck der Gemüsesuppe, sodass sie sich gut auflöst.

Füge dies nun gemeinsam mit der restlichen Suppe zu den Zwiebeln hinzu.

Am Ende sollen die Zwiebeln schön weich und leicht cremig sein.

für das Brottopping

Toaste die beiden Brotscheiben auf ein Gitter im vorgeheizten Ofen, in der Pfanne oder im Toaster.

für das Risotto

Schäle Knoblauch und Ingwer und schneide beides in kleine Würfel.

Erhitze die Gemüsesuppe in einem kleinen Topf und halte sie dann auf kleinster Flamme warm.

In einem etwas größeren Topf wird nun das Olivenöl erhitzt und Knoblauch sowie Ingwer kurz angebraten. Das Ganze soll nicht braun werden, sondern nur zu duften beginnen.

Füge dann den Risottoreis hinzu und röste ihn ebenfalls mit, bis er das Öl schön aufgesaugt hat.

Mit Wermut ablöschen und auf niedriger Stufe verkochen lassen.

Füge dann noch einen Schöpfer der Suppe hinzu, rühre kurz um und warte, bis der Reis die Flüssigkeit fast vollständig aufgenommen hat. Erst dann kommt der nächste Schöpfer Suppe.

Dieser Schritt wird nun so lange wiederholt, bis der Reis bissfest gegart ist.

Zuletzt werden noch die Butter und die beiden geriebenen Käsesorten unter das Risotto gerührt. Abschmecken mit Weißweinessig, Salz und eventuell Pfeffer.

Finale

Die gerösteten Brotscheiben zerkrümeln.

Das Risotto auf einem Teller anrichten, darauf kommen die weich gedünsteten Zwiebeln.

Optional kannst du dein French Onion-Risotto noch mit einem frischen, rohen oder wachsweichen Dotter bzw. etwas frischem Thymian pimpen.

Final kommen noch die Brotkrümel für den extra Crunch on top und wenn du magst noch eine Prise frisch gemahlener Pfeffer. Bon Appetit!