Motion Cooking Logo

Kürbiscremesuppe

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Portionen

Kürbiscremesuppe ist nicht umsonst ein absoluter Klassiker, der es bei uns gerade im Herbst nicht unbedingt selten auf den Mittagstisch schafft. Die Kürbissaison will schließlich genutzt werden und wie ginge das besser als mit einer cremig-feinen Kürbissuppe? Eben.

Kürbiscremesuppe: Kürbissaison ahoi!

Kürbis gehört zu meinen absoluten Lieblings-Gemüsesorten! Vor allem an den eher kälteren Tagen im Jahr. Eh klar – in der Kürbissaison! Das vielseitige Gemüse lässt sich für allerlei Rezepte verwenden und wer zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen möchte, schnitzt aus der Schale gleich gruselige Kürbisse für Halloween. So wird alles verwertet und nichts verschwendet. Optimal! Ob als herbstliches Salattopping, köstlicher Kürbiskuchen oder in unterschiedlichsten Kürbiscremesuppen, als Beilage oder in Eintöpfen & Co. – Kürbis schmeckt einfach immer großartig. Gelegenheiten böten sich also mehr als reichlich!

Zutaten

für die Suppe

800
g
Butternuss- oder Hokkaidokürbis, entkernt & geschält
2
Äpfel, säuerlich
z.B. Granny Smith
1
Zwiebel, gelb
2
Knoblauchzehen, mit Schale
1
Bund
Thymian
0.5
TL
Koriandersamen, fein, gemahlen
1
l
Gemüsesuppe
Alternativ: Hühnersuppe
3
EL
Apfelessig
1
Prise
Muskat
2
EL
Zucker, braun
150
g
Sauerrahm
Vegane Option: Kokosjoghurt
Salz & Pfeffer

zum Garnieren

Sauerrahm
Vegane Option: Kokosjoghurt
Kürbiskernöl

Zubereitung

Den Kürbis, je nach Größe, zuerst in Viertel oder große Würfel schneiden.

Dann Zwiebel, Knoblauch mit Schale und geschälte Äpfel halbieren und zusammen mit dem Kürbis auf ein Backblech legen.

Thymian darüber verteilen und alles mit Olivenöl beträufeln.

Im Backofen bei 220 °C Ober- und Unterhitze für ca. 30-40 Minuten braten.

HINWEIS:

Einen Butternusskürbis muss man vorher schälen. Beim Hokkaido kannst du dir das im Großen und Ganzen sparen.

Den Thymian nun wieder entfernen.

Die ofengerösteten Zutaten dann gemeinsam mit Koriandersamen, Gemüsesuppe, Muskatnuss, Salz und Pfeffer in einen Topf geben.

Nun alles verrühren, aufkochen und mit einem Stabmixer fein mixen.

Danach den Sauerrahm einrühren und am Ende nochmal mit Salz, Zucker und Muskat abschmecken.

Die Kürbiscremesuppe anrichten und mit einem Löffel Sauerrahm und Kürbiskernöl garnieren.

Weitere Rezepte

Die neuesten Rezepte Stories Gewinnspiele in deinem Postfach:

Kürbiscremesuppe

Zutaten

Ergibt

Portionen

für die Suppe

800
g
Butternuss- oder Hokkaidokürbis, entkernt & geschält
2
Äpfel, säuerlich
z.B. Granny Smith
1
Zwiebel, gelb
2
Knoblauchzehen, mit Schale
1
Bund
Thymian
0.5
TL
Koriandersamen, fein, gemahlen
1
l
Gemüsesuppe
Alternativ: Hühnersuppe
3
EL
Apfelessig
1
Prise
Muskat
2
EL
Zucker, braun
150
g
Sauerrahm
Vegane Option: Kokosjoghurt
Salz & Pfeffer

zum Garnieren

Sauerrahm
Vegane Option: Kokosjoghurt
Kürbiskernöl

Schritte

Den Kürbis, je nach Größe, zuerst in Viertel oder große Würfel schneiden.

Dann Zwiebel, Knoblauch mit Schale und geschälte Äpfel halbieren und zusammen mit dem Kürbis auf ein Backblech legen.

Thymian darüber verteilen und alles mit Olivenöl beträufeln.

Im Backofen bei 220 °C Ober- und Unterhitze für ca. 30-40 Minuten braten.

HINWEIS:

Einen Butternusskürbis muss man vorher schälen. Beim Hokkaido kannst du dir das im Großen und Ganzen sparen.

Den Thymian nun wieder entfernen.

Die ofengerösteten Zutaten dann gemeinsam mit Koriandersamen, Gemüsesuppe, Muskatnuss, Salz und Pfeffer in einen Topf geben.

Nun alles verrühren, aufkochen und mit einem Stabmixer fein mixen.

Danach den Sauerrahm einrühren und am Ende nochmal mit Salz, Zucker und Muskat abschmecken.

Die Kürbiscremesuppe anrichten und mit einem Löffel Sauerrahm und Kürbiskernöl garnieren.

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Kürbiscremesuppe
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 8Portion/en
Kürbiscremesuppe

für die Suppe

800
g
Butternuss- oder Hokkaidokürbis, entkernt & geschält
2
Äpfel, säuerlich
z.B. Granny Smith
1
Zwiebel, gelb
2
Knoblauchzehen, mit Schale
1
Bund
Thymian
0.5
TL
Koriandersamen, fein, gemahlen
1
l
Gemüsesuppe
Alternativ: Hühnersuppe
3
EL
Apfelessig
1
Prise
Muskat
2
EL
Zucker, braun
150
g
Sauerrahm
Vegane Option: Kokosjoghurt
Salz & Pfeffer

zum Garnieren

Sauerrahm
Vegane Option: Kokosjoghurt
Kürbiskernöl

Den Kürbis, je nach Größe, zuerst in Viertel oder große Würfel schneiden.

Dann Zwiebel, Knoblauch mit Schale und geschälte Äpfel halbieren und zusammen mit dem Kürbis auf ein Backblech legen.

Thymian darüber verteilen und alles mit Olivenöl beträufeln.

Im Backofen bei 220 °C Ober- und Unterhitze für ca. 30-40 Minuten braten.

HINWEIS:

Einen Butternusskürbis muss man vorher schälen. Beim Hokkaido kannst du dir das im Großen und Ganzen sparen.

Den Thymian nun wieder entfernen.

Die ofengerösteten Zutaten dann gemeinsam mit Koriandersamen, Gemüsesuppe, Muskatnuss, Salz und Pfeffer in einen Topf geben.

Nun alles verrühren, aufkochen und mit einem Stabmixer fein mixen.

Danach den Sauerrahm einrühren und am Ende nochmal mit Salz, Zucker und Muskat abschmecken.

Die Kürbiscremesuppe anrichten und mit einem Löffel Sauerrahm und Kürbiskernöl garnieren.