Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Portion

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp

Kräftig, aromatisch und genau richtig fruchtig kommt es daher – das perfekte Wintergericht: Rotkraut mit Apfel. Das schmeckt nicht nur am festlich gedeckten Weihnachtstisch, sondern eignet sich auch ganz wunderbar zu Wild, Gans oder Ente und gilt allgemein als besonders bekömmlicher Begleiter zu eher deftigen Fleischgerichten. Auch zu Kurzgebratenem wie beispielsweise Kotelette schmeckt es fantastisch, rockt den Esstisch aber auch im Alleingang. Besonders nach den Feiertagen und dem stets damit einhergehenden Keksmarathon eine willkommene Abwechslung. Mein Rezept für Rotkraut mit Apfel ist alles andere als kompliziert und ermöglicht ein perfektes Abschmecken ganz nach eigenen Präferenzen.

Außerdem lässt sich Rotkraut problemlos einkochen, so hat man den ganzen Winter etwas davon. Und das zahlt sich gleich doppelt aus: Rotkraut verfügt nämlich über denselben Vitamin-C-Gehalt wie Zitronen. Also, wenn das nicht Gründe genug sind, weiß ich’s auch nicht. Mahlzeit und gesund bleiben!

Werbung – weinwelt.at

Zutaten

600
g
Rotkraut, frisch
1
Zwiebel, gelb
3
Äpfel, süßlich sauer
1
EL
Butter
vegane Alternative: Rapsöl
150
ml
Balsamico
1
EL
Zucker
0.5
TL
Zimt
4
Nelken
Salz & Pfeffer

Zubereitung

Für das Rotkraut mit Apfel zuerst das Rotkraut in sehr feine Streifen schneiden. Dann die Äpfel schälen und klein würfeln. Die Zwiebel halbieren und in Streifen schneiden.

Die Butter in einem Topf bei mittlerer bis hoher Hitze schaumig werden lassen. Danach die Zwiebeln gemeinsam mit den Apfelwürfeln darin glasig dünsten.

Das Rotkraut hinzugeben und 5 Minuten mitdünsten. Mit Rotwein, Wasser und Balsamico aufgießen. Zucker, Zimt und Nelken sowie eine gute Prise Salz und Pfeffer hinzugeben.
Umrühren und zugedeckt 25 Minuten bei niedriger bis mittlerer Temperatur leicht köcheln lassen. Währenddessen immer wieder umrühren. Sollte die Flüssigkeit zu schnell verkochen und das Kraut noch zu knackig sein, einfach einen Schluck Wasser hinzufügen.

Am Ende mit Salz & Pfeffer abschmecken. Fertig ist das feine Rotkraut mit Apfel.

TIPP: Dazu passen hervorragend: Wild, Gans, Ente, Kartoffelknödel, tbc.

Weitere Rezepte

Die neuesten Rezepte Stories Gewinnspiele in deinem Postfach:

Für den Newsletter anmelden:

Rotkraut

Zutaten

600
g
Rotkraut, frisch
1
Zwiebel, gelb
3
Äpfel, süßlich sauer
1
EL
Butter
vegane Alternative: Rapsöl
150
ml
Balsamico
1
EL
Zucker
0.5
TL
Zimt
4
Nelken
Salz & Pfeffer

Schritte

Für das Rotkraut mit Apfel zuerst das Rotkraut in sehr feine Streifen schneiden. Dann die Äpfel schälen und klein würfeln. Die Zwiebel halbieren und in Streifen schneiden.

Die Butter in einem Topf bei mittlerer bis hoher Hitze schaumig werden lassen. Danach die Zwiebeln gemeinsam mit den Apfelwürfeln darin glasig dünsten.

Das Rotkraut hinzugeben und 5 Minuten mitdünsten. Mit Rotwein, Wasser und Balsamico aufgießen. Zucker, Zimt und Nelken sowie eine gute Prise Salz und Pfeffer hinzugeben.
Umrühren und zugedeckt 25 Minuten bei niedriger bis mittlerer Temperatur leicht köcheln lassen. Währenddessen immer wieder umrühren. Sollte die Flüssigkeit zu schnell verkochen und das Kraut noch zu knackig sein, einfach einen Schluck Wasser hinzufügen.

Am Ende mit Salz & Pfeffer abschmecken. Fertig ist das feine Rotkraut mit Apfel.

TIPP: Dazu passen hervorragend: Wild, Gans, Ente, Kartoffelknödel, tbc.

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Rotkraut
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 1Portion/en
Rotkraut mit Apfel

600
g
Rotkraut, frisch
1
Zwiebel, gelb
3
Äpfel, süßlich sauer
1
EL
Butter
vegane Alternative: Rapsöl
150
ml
Balsamico
1
EL
Zucker
0.5
TL
Zimt
4
Nelken
Salz & Pfeffer

Für das Rotkraut mit Apfel zuerst das Rotkraut in sehr feine Streifen schneiden. Dann die Äpfel schälen und klein würfeln. Die Zwiebel halbieren und in Streifen schneiden.

Die Butter in einem Topf bei mittlerer bis hoher Hitze schaumig werden lassen. Danach die Zwiebeln gemeinsam mit den Apfelwürfeln darin glasig dünsten.

Das Rotkraut hinzugeben und 5 Minuten mitdünsten. Mit Rotwein, Wasser und Balsamico aufgießen. Zucker, Zimt und Nelken sowie eine gute Prise Salz und Pfeffer hinzugeben.
Umrühren und zugedeckt 25 Minuten bei niedriger bis mittlerer Temperatur leicht köcheln lassen. Währenddessen immer wieder umrühren. Sollte die Flüssigkeit zu schnell verkochen und das Kraut noch zu knackig sein, einfach einen Schluck Wasser hinzufügen.

Am Ende mit Salz & Pfeffer abschmecken. Fertig ist das feine Rotkraut mit Apfel.

TIPP: Dazu passen hervorragend: Wild, Gans, Ente, Kartoffelknödel, tbc.