Motion Cooking Logo

Nussschnecken

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Schnecken

Nussschnecken habe ich auf einer meiner Reisen auf eine völlig neue Art kennen- und lieben gelernt. Dabei koste ich mich am liebsten durch verschiedenste, landestypische Gerichte. Eine dieser Reisen hat mich nach Kalifornien geführt. Dort habe ich zum ersten Mal eine typisch amerikanische Cinnamon Roll probiert.

Nussschnecken „the American way“

Da es mir die süße Kalorienbombe sofort angetan hat, musste ich zu Hause direkt selbst Hand anlegen. Ein paar Experimente später hatte ich dann endlich das für mich perfekte Rezept gefunden. Fluffig und richtig schön chewy. Kalorienzählen kann man sich hier übrigens sparen. Man wird sowieso nicht fertig.

Werbung – MyREX

Zutaten

Teig

500
g
Weizenmehl
1
Pkg
Trockengerm
280
ml
Vollmilch, Zimmertemperatur
60
g
Butter, weich
1
Ei, Zimmertemperatur
50
g
Zucker
1
TL
Salz

Glasur

50
g
Butter
100
g
Frischkäse
150
g
Staubzucker
1
TL
Vanille

Walnussfüllung

250
g
Walnüsse, gerieben
90
g
Staubzucker
70
g
Butter, flüssig
1
TL
Zimt
100
g
Milch
1
TL
Vanille

Zubereitung

Zubereitung

Vorab: Alle Zutaten sollten Raumtemperatur haben. Sind sie kalt, braucht der Teig wesentlich länger zum Aufgehen.

Für meine Nussschnecken Mehl, Trockenhefe, Zucker und Salz in der Schüssel deiner Küchenmaschine verrühren.

 

Danach die Milch hinzufügen.
Alles auf niedriger Stufe kneten.

Nun das Ei, danach die Butter nach und nach einkneten.

Dann 8-10 Minuten bei mittlerer Stufe kneten bzw. bis der Teig glänzend und geschmeidig geworden ist.

Den Teig jetzt in eine eingeölte Schüssel legen. 1-2 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen. Er sollte dann etwa die doppelte Größe erreicht haben.

Für die Füllung

Danach für die Füllung alle zugehörigen Zutaten verrühren.

Für die Glasur

Dann für die Glasur alle zugehörigen Zutaten mit dem Handmixer glattrühren.

Nun den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer 1 cm dicken, rechteckigen Form ausrollen.

Die Füllung jetzt darauf verstreichen und den Teig dann der Länge nach aufrollen.

Diese Rolle nun in 4-5 cm breite Stücke schneiden nebeneinander in eine eingefettete Form schlichten.

Wer seine süßen Schnecken gern verschenken möchte oder einfach auf Kuchen im Glas steht, nimmt ein passendes REX Glas zur Hand.
Ich kann euch die Gugelhupfgläser oder 370ml Sturzgläser empfehlen,
Die fluffigen Schnecken machen so optisch noch mehr her!

Danach zugedeckt weitere 30 Minuten gehen lassen und währenddessen den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Die Schnecken dann 20-25 Minuten backen bzw. bis sie schön goldbraun sind.

Etwa 10 Minuten auskühlen lassen.

Zuletzt mit der Glasur bestreichen und am besten noch warm genießen!

Lust auf eine andere Variante? Hier findest du gleich zwei: Saftige Zwetschgen-Mohnschnecken und einen fruchtigen Erdbeer-Rhabarber-Schneckenkuchen! Da ist für jeden Geschmack etwas dabei!

Weitere Rezepte

Grillhendl mit Fülle

Dinge, die mich immer glücklich machen: Ein gutes Grillhendl… und Ende 😛 
Damit das Grillhendl besonders gut wird, darf

Kebab Seitling-Style

Was könnte man statt Fleisch in ein Kebab-Sandwich geben? Natürlich Kräuterseitlinge!
Egal ob Fleischesser, Vegetarier oder Veganer… Dieses Rezept

Kartoffel Pesto Flammkuchen

Flammkuchen mal etwas anders! Mit Kartoffelscheiben, köstlichem Pesto und cremiger Burrata!
Dazu muss natürlich ein guter Wein getrunken werden!

Die neuesten Rezepte Stories Gewinnspiele in deinem Postfach:

Nussschnecken

Zutaten

Ergibt

Schnecken

Teig

500
g
Weizenmehl
1
Pkg
Trockengerm
280
ml
Vollmilch, Zimmertemperatur
60
g
Butter, weich
1
Ei, Zimmertemperatur
50
g
Zucker
1
TL
Salz

Glasur

50
g
Butter
100
g
Frischkäse
150
g
Staubzucker
1
TL
Vanille

Walnussfüllung

250
g
Walnüsse, gerieben
90
g
Staubzucker
70
g
Butter, flüssig
1
TL
Zimt
100
g
Milch
1
TL
Vanille

Schritte

Zubereitung

Vorab: Alle Zutaten sollten Raumtemperatur haben. Sind sie kalt, braucht der Teig wesentlich länger zum Aufgehen.

Für meine Nussschnecken Mehl, Trockenhefe, Zucker und Salz in der Schüssel deiner Küchenmaschine verrühren.

 

Danach die Milch hinzufügen.
Alles auf niedriger Stufe kneten.

Nun das Ei, danach die Butter nach und nach einkneten.

Dann 8-10 Minuten bei mittlerer Stufe kneten bzw. bis der Teig glänzend und geschmeidig geworden ist.

Den Teig jetzt in eine eingeölte Schüssel legen. 1-2 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen. Er sollte dann etwa die doppelte Größe erreicht haben.

Für die Füllung

Danach für die Füllung alle zugehörigen Zutaten verrühren.

Für die Glasur

Dann für die Glasur alle zugehörigen Zutaten mit dem Handmixer glattrühren.

Nun den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer 1 cm dicken, rechteckigen Form ausrollen.

Die Füllung jetzt darauf verstreichen und den Teig dann der Länge nach aufrollen.

Diese Rolle nun in 4-5 cm breite Stücke schneiden nebeneinander in eine eingefettete Form schlichten.

Wer seine süßen Schnecken gern verschenken möchte oder einfach auf Kuchen im Glas steht, nimmt ein passendes REX Glas zur Hand.
Ich kann euch die Gugelhupfgläser oder 370ml Sturzgläser empfehlen,
Die fluffigen Schnecken machen so optisch noch mehr her!

Danach zugedeckt weitere 30 Minuten gehen lassen und währenddessen den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Die Schnecken dann 20-25 Minuten backen bzw. bis sie schön goldbraun sind.

Etwa 10 Minuten auskühlen lassen.

Zuletzt mit der Glasur bestreichen und am besten noch warm genießen!

Lust auf eine andere Variante? Hier findest du gleich zwei: Saftige Zwetschgen-Mohnschnecken und einen fruchtigen Erdbeer-Rhabarber-Schneckenkuchen! Da ist für jeden Geschmack etwas dabei!

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Nussschnecken
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 12Portion/en

Teig

500
g
Weizenmehl
1
Pkg
Trockengerm
280
ml
Vollmilch, Zimmertemperatur
60
g
Butter, weich
1
Ei, Zimmertemperatur
50
g
Zucker
1
TL
Salz

Glasur

50
g
Butter
100
g
Frischkäse
150
g
Staubzucker
1
TL
Vanille

Walnussfüllung

250
g
Walnüsse, gerieben
90
g
Staubzucker
70
g
Butter, flüssig
1
TL
Zimt
100
g
Milch
1
TL
Vanille

Zubereitung

Vorab: Alle Zutaten sollten Raumtemperatur haben. Sind sie kalt, braucht der Teig wesentlich länger zum Aufgehen.

Für meine Nussschnecken Mehl, Trockenhefe, Zucker und Salz in der Schüssel deiner Küchenmaschine verrühren.

 

Danach die Milch hinzufügen.
Alles auf niedriger Stufe kneten.

Nun das Ei, danach die Butter nach und nach einkneten.

Dann 8-10 Minuten bei mittlerer Stufe kneten bzw. bis der Teig glänzend und geschmeidig geworden ist.

Den Teig jetzt in eine eingeölte Schüssel legen. 1-2 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen. Er sollte dann etwa die doppelte Größe erreicht haben.

Für die Füllung

Danach für die Füllung alle zugehörigen Zutaten verrühren.

Für die Glasur

Dann für die Glasur alle zugehörigen Zutaten mit dem Handmixer glattrühren.

Nun den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer 1 cm dicken, rechteckigen Form ausrollen.

Die Füllung jetzt darauf verstreichen und den Teig dann der Länge nach aufrollen.

Diese Rolle nun in 4-5 cm breite Stücke schneiden nebeneinander in eine eingefettete Form schlichten.

Wer seine süßen Schnecken gern verschenken möchte oder einfach auf Kuchen im Glas steht, nimmt ein passendes REX Glas zur Hand.
Ich kann euch die Gugelhupfgläser oder 370ml Sturzgläser empfehlen,
Die fluffigen Schnecken machen so optisch noch mehr her!

Danach zugedeckt weitere 30 Minuten gehen lassen und währenddessen den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Die Schnecken dann 20-25 Minuten backen bzw. bis sie schön goldbraun sind.

Etwa 10 Minuten auskühlen lassen.

Zuletzt mit der Glasur bestreichen und am besten noch warm genießen!

Lust auf eine andere Variante? Hier findest du gleich zwei: Saftige Zwetschgen-Mohnschnecken und einen fruchtigen Erdbeer-Rhabarber-Schneckenkuchen! Da ist für jeden Geschmack etwas dabei!