Gebackene Apfelringe

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Portion

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp

Wer kennt und liebt sie nicht: Gebackene Apfelringe. Feinster Backteig trifft auf fruchtig-frische Äpfel und am besten richtig viel Staubzucker. Auch eine Prise Zimt kann nicht schaden, besonders im Winter. Der heizt nämlich schon von innen und schmeckt wunderbar weihnachtlich. Das war mir schon als Kind klar!

Für dieses super-einfache Rezept eignen sich feste Apfelsorten wie beispielsweise Braeburn, Jonagold, Boskop, Golden Delicious oder Granny Smith ganz besonders gut. Diese brechen beim Schneiden bzw. Herausbacken nicht so schnell und behalten schön ihre Form. Aber seien wir mal ehrlich, gebackene Apfelringe schmecken im Zweifelsfall auch häppchenweise.

Zutaten

80
g
Mehl
40
g
Stärke
125
ml
Milch
2
Eier
20
g
Vanillezucker
20
g
Zucker
oder Tonkazucker für den extra Kick
1
Prise
Salz
4
Äpfel, sauer
1
Schuss
Rum, optional
Öl, zum Frittieren
Staubzucker, zum Bestreuen oder Zimt-Zucker-Mix zum darin wenden

Zubereitung

Für gebackene Apfelringe zuerst den Teig herstellen. Dazu Mehl, Milch, Vanillezucker, Rum und Salz in einer Schüssel verrühren. Eier trennen. Die Dotter in die Milchmischung geben und glatt rühren.

Eiklar mit dem Handmixer schaumig schlagen, dabei mach und nach Zucker einrieseln lassen und zu cremigem Eischnee schlagen. Diesen unter die Masse heben.

Öl in einer Pfanne oder einem Topf erhitzen, bis beim Eintauchen mit einem Holzlöffel kleine Bläschen aufsteigen. Dann ist es heiß genug.

Äpfel schälen und in knapp 1cm dicke Scheiben schneiden. Durch den Teig ziehen und im Öl goldbraun backen.

Mit (reichlich) Staubzucker und auf Wunsch mit etwas Zimt bestreuen und reinbeißen!

Weitere Rezepte

Die neuesten Rezepte Stories Gewinnspiele in deinem Postfach:

Für den Newsletter anmelden:

Gebackene Apfelringe

Zutaten

80
g
Mehl
40
g
Stärke
125
ml
Milch
2
Eier
20
g
Vanillezucker
20
g
Zucker
oder Tonkazucker für den extra Kick
1
Prise
Salz
4
Äpfel, sauer
1
Schuss
Rum, optional
Öl, zum Frittieren
Staubzucker, zum Bestreuen oder Zimt-Zucker-Mix zum darin wenden

Schritte

Für gebackene Apfelringe zuerst den Teig herstellen. Dazu Mehl, Milch, Vanillezucker, Rum und Salz in einer Schüssel verrühren. Eier trennen. Die Dotter in die Milchmischung geben und glatt rühren.

Eiklar mit dem Handmixer schaumig schlagen, dabei mach und nach Zucker einrieseln lassen und zu cremigem Eischnee schlagen. Diesen unter die Masse heben.

Öl in einer Pfanne oder einem Topf erhitzen, bis beim Eintauchen mit einem Holzlöffel kleine Bläschen aufsteigen. Dann ist es heiß genug.

Äpfel schälen und in knapp 1cm dicke Scheiben schneiden. Durch den Teig ziehen und im Öl goldbraun backen.

Mit (reichlich) Staubzucker und auf Wunsch mit etwas Zimt bestreuen und reinbeißen!

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Gebackene Apfelringe
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 4Portion/en
Gebackene Apfelringe

80
g
Mehl
40
g
Stärke
125
ml
Milch
2
Eier
20
g
Vanillezucker
20
g
Zucker
oder Tonkazucker für den extra Kick
1
Prise
Salz
4
Äpfel, sauer
1
Schuss
Rum, optional
Öl, zum Frittieren
Staubzucker, zum Bestreuen oder Zimt-Zucker-Mix zum darin wenden

Für gebackene Apfelringe zuerst den Teig herstellen. Dazu Mehl, Milch, Vanillezucker, Rum und Salz in einer Schüssel verrühren. Eier trennen. Die Dotter in die Milchmischung geben und glatt rühren.

Eiklar mit dem Handmixer schaumig schlagen, dabei mach und nach Zucker einrieseln lassen und zu cremigem Eischnee schlagen. Diesen unter die Masse heben.

Öl in einer Pfanne oder einem Topf erhitzen, bis beim Eintauchen mit einem Holzlöffel kleine Bläschen aufsteigen. Dann ist es heiß genug.

Äpfel schälen und in knapp 1cm dicke Scheiben schneiden. Durch den Teig ziehen und im Öl goldbraun backen.

Mit (reichlich) Staubzucker und auf Wunsch mit etwas Zimt bestreuen und reinbeißen!