Motion Cooking Logo

Gemüse Paella

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Portion

Meine Gemüse-Paella steht der klassischen Variante mit Fleisch und Meeresfrüchten geschmacklich um nichts nach. Perfekt für alle Freunde der vegetarischen Küche und im Handumdrehen zubereitet. Prädikat: Unbedingt empfehlenswert!

Würzige Gemüse-Paella mit Cashewkernen

Aber nicht nur jede Menge frisches, knackiges Gemüse kommt hier zum Einsatz, auch einiges an frischen Kräutern und Gewürzen. Geröstete Cashewkerne sorgen außerdem für das gewisse Extra und abgerundet wird dieses vegetarische Gericht mit etwas Joghurt und Zitrone für mehr Frische. Klingt nicht schlecht, oder? Schmeckt super als Beilage zu Gegrilltem oder einfach solo!

Zutaten

60
g
Cashewkerne
1
EL
Olivenöl
0.5
Stk
Zwiebel
1
Stk
Knoblauchzehe
0.5
Stk
Paprika, rot
1
Handvoll
Champignons
1
Handvoll
Cocktailtomaten
1
Handvoll
Zuckerschoten
1
EL
gehackte Petersilie, frisch
100
g
Reis
250
ml
Gemüsesuppe
0.5
TL
Paprikapulver
0.25
TL
Kurkuma
Salz
2
EL
Naturjoghurt, vegan
2
Stk
Zitronenschnitze, zum Beträufeln

Zubereitung

Gib zuerst die Cashewkerne in eine Pfanne und röste sie für 3-4 Minuten.
Raus aus der Pfanne und etwas Olivenöl hinein.

Röste nun die klein geschnittene Zwiebel und den Knoblauch darin.

Halbiere die Champignons, würfle die Paprika und halbiere dann auch gleich noch die Tomaten.
Füge nun alles gemeinsam mit den Zuckerschoten und der Petersilie hinzu.

Gib das Paprikapulver und Kurkuma hinzu und verrühre alles.

Jetzt kommt der Reis hinzu. Röste ihn 1-2 Minuten mit und lösch dann alles mit der Gemüsesuppe ab.

Dazu kommen nun die gerösteten Cashewkerne und eine Prise Salz.

Solange köcheln lassen, bis das Wasser vom Reis aufgesogen wurde.

Mit einem EL Joghurt garnieren und mit etwas frischen Zitronensaft beträufeln.

Weitere Rezepte

Burger Pickles selber machen

Burger Pickles

Essiggurkerl selber machen ist super-einfach und zahlt sich wirklich aus. Das eingelegte Gemüse macht mit seiner süß-sauren Note einen

Krautfleckerl

Krautfleckerl

Krautfleckerl gehören für mich genauso zur österreichischen Küche wie Wiener Schnitzel und Kaiserschmarren. Zurecht, denn sie sind köstlich! Höchste

Black Bean Burger

Eine Alternative zu klassischen Burgerpatty.
Schwarze Bohnen bzw. Black Beans verwende ich einfach sehr gern, weil sie gut schmecken

Gemüse Paella

Zutaten

60
g
Cashewkerne
1
EL
Olivenöl
0.5
Stk
Zwiebel
1
Stk
Knoblauchzehe
0.5
Stk
Paprika, rot
1
Handvoll
Champignons
1
Handvoll
Cocktailtomaten
1
Handvoll
Zuckerschoten
1
EL
gehackte Petersilie, frisch
100
g
Reis
250
ml
Gemüsesuppe
0.5
TL
Paprikapulver
0.25
TL
Kurkuma
Salz
2
EL
Naturjoghurt, vegan
2
Stk
Zitronenschnitze, zum Beträufeln

Schritte

Gib zuerst die Cashewkerne in eine Pfanne und röste sie für 3-4 Minuten.
Raus aus der Pfanne und etwas Olivenöl hinein.

Röste nun die klein geschnittene Zwiebel und den Knoblauch darin.

Halbiere die Champignons, würfle die Paprika und halbiere dann auch gleich noch die Tomaten.
Füge nun alles gemeinsam mit den Zuckerschoten und der Petersilie hinzu.

Gib das Paprikapulver und Kurkuma hinzu und verrühre alles.

Jetzt kommt der Reis hinzu. Röste ihn 1-2 Minuten mit und lösch dann alles mit der Gemüsesuppe ab.

Dazu kommen nun die gerösteten Cashewkerne und eine Prise Salz.

Solange köcheln lassen, bis das Wasser vom Reis aufgesogen wurde.

Mit einem EL Joghurt garnieren und mit etwas frischen Zitronensaft beträufeln.

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Gemüse Paella
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 1Portion/en
Gemüse Paella

60
g
Cashewkerne
1
EL
Olivenöl
0.5
Stk
Zwiebel
1
Stk
Knoblauchzehe
0.5
Stk
Paprika, rot
1
Handvoll
Champignons
1
Handvoll
Cocktailtomaten
1
Handvoll
Zuckerschoten
1
EL
gehackte Petersilie, frisch
100
g
Reis
250
ml
Gemüsesuppe
0.5
TL
Paprikapulver
0.25
TL
Kurkuma
Salz
2
EL
Naturjoghurt, vegan
2
Stk
Zitronenschnitze, zum Beträufeln

Gib zuerst die Cashewkerne in eine Pfanne und röste sie für 3-4 Minuten.
Raus aus der Pfanne und etwas Olivenöl hinein.

Röste nun die klein geschnittene Zwiebel und den Knoblauch darin.

Halbiere die Champignons, würfle die Paprika und halbiere dann auch gleich noch die Tomaten.
Füge nun alles gemeinsam mit den Zuckerschoten und der Petersilie hinzu.

Gib das Paprikapulver und Kurkuma hinzu und verrühre alles.

Jetzt kommt der Reis hinzu. Röste ihn 1-2 Minuten mit und lösch dann alles mit der Gemüsesuppe ab.

Dazu kommen nun die gerösteten Cashewkerne und eine Prise Salz.

Solange köcheln lassen, bis das Wasser vom Reis aufgesogen wurde.

Mit einem EL Joghurt garnieren und mit etwas frischen Zitronensaft beträufeln.