Motion Cooking Logo

Geröstete Marillen Salat mit Burrata und Orangen Vinaigrette

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Portionen

Geröstete Marillen mit cremiger Burrata und fruchtiger Orangen-Vinaigrette heben dein Salat-Game mühelos aufs nächste Level. Diese Abwandlung eines klassischen Caprese-Salats zeigt deutlich, dass leichte Küche alles andere als langweilig sein muss. Dazu etwas frischen Basilikum, Thymian und hausgemachtes, helles Brot – fertig ist das perfekte Sommergericht!

Geröstete Marillen: Top-Start in die Marillen-Saison

Ich warte jedes Jahr aufs Neue enthusiastisch auf die Marillen-Saison und kann die vielen kulinarischen Köstlichkeiten, die sich damit zubereiten lassen, kaum erwarten. Heißer Tipp: Wer seine Marillen im Ofen röstet, kann sich über eine unglaublich fruchtige Süße und feine Karamellnoten freuen, die jedem Gericht ein wunderbar sommerliches Extra verleihen.

Zutaten

Orangen Vinaigrette

1
Orange
1
TL
Honig
1
TL
Dijon
0.5
TL
Vanille
2
EL
Weißweinessig
80
g
Olivenöl
Salz & Pfeffer

für die Marillen

6
Marillen
Olivenöl, zum Beträufeln
0.5
Bund
Thymian

für den Salat

1
Handvoll
bunte Tomaten
0.5
Bund
Basilikum
1 Stk Burrata, pro Person
1 EL Pistazien gehackt, pro Portion

Zubereitung

Marillen vorbereiten

Wasche und entsteine die Marillen.

Leg die Hälften in einen Bräter, toppe sie mit dem Thymian und beträufle sie mit Olivenöl.

10-15 Minuten im Ofen bei 200 °C Ober- und Unterhitze rösten.

für die Vinaigrette

Wasche die Orange sorgfältig und reibe sie trocken.

Reibe die Zesten von der Frucht und presse den Saft aus.
Beides kommt in ein schmales Gefäß.

Die übrigen Zutaten hinzugeben und danach mit dem Stabmixer cremig mixen.

Zuletzt mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipp:

Übriggebliebene Vinaigrette kannst du für das nächste Rezept im Kühlschrank ein paar Tage aufbewahren und immer wieder verwenden. Einfach kurz aufschütteln und es kann losgehen!

Salat anrichten

Halbiere die Tomaten und richte sie gemeinsam mit den Marillen auf einem Teller an.

Pistazien und Basilikum hacken und gemeinsam mit der Burrata auf dem Salat toppen.

Mit der Vinaigrette beträufeln und mit frischem Brot servieren.

Weitere Rezepte

Wildragout

Wildragout

Wildragout á la Motion Cooking ist pures Comfort Food für kalte Tage. Aromatisch, kräftig, würzig und fein kommt es

Pizzateig selber machen

Pizzateig mit Germ/Hefe

Pizzateig selber machen ist grundsätzlich nicht schwer. Aber wie macht man den perfekten Pizzateig?! Diese Frage stelle ich mir

Geröstete Marillen Salat mit Burrata und Orangen Vinaigrette

Zutaten

Orangen Vinaigrette

1
Orange
1
TL
Honig
1
TL
Dijon
0.5
TL
Vanille
2
EL
Weißweinessig
80
g
Olivenöl
Salz & Pfeffer

für die Marillen

6
Marillen
Olivenöl, zum Beträufeln
0.5
Bund
Thymian

für den Salat

1
Handvoll
bunte Tomaten
0.5
Bund
Basilikum
1 Stk Burrata, pro Person
1 EL Pistazien gehackt, pro Portion

Schritte

Marillen vorbereiten

Wasche und entsteine die Marillen.

Leg die Hälften in einen Bräter, toppe sie mit dem Thymian und beträufle sie mit Olivenöl.

10-15 Minuten im Ofen bei 200 °C Ober- und Unterhitze rösten.

für die Vinaigrette

Wasche die Orange sorgfältig und reibe sie trocken.

Reibe die Zesten von der Frucht und presse den Saft aus.
Beides kommt in ein schmales Gefäß.

Die übrigen Zutaten hinzugeben und danach mit dem Stabmixer cremig mixen.

Zuletzt mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipp:

Übriggebliebene Vinaigrette kannst du für das nächste Rezept im Kühlschrank ein paar Tage aufbewahren und immer wieder verwenden. Einfach kurz aufschütteln und es kann losgehen!

Salat anrichten

Halbiere die Tomaten und richte sie gemeinsam mit den Marillen auf einem Teller an.

Pistazien und Basilikum hacken und gemeinsam mit der Burrata auf dem Salat toppen.

Mit der Vinaigrette beträufeln und mit frischem Brot servieren.

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Geröstete Marillen Salat mit Burrata und Orangen Vinaigrette
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 2Portion/en
Geröstete Marillen

Orangen Vinaigrette

1
Orange
1
TL
Honig
1
TL
Dijon
0.5
TL
Vanille
2
EL
Weißweinessig
80
g
Olivenöl
Salz & Pfeffer

für die Marillen

6
Marillen
Olivenöl, zum Beträufeln
0.5
Bund
Thymian

für den Salat

1
Handvoll
bunte Tomaten
0.5
Bund
Basilikum
1 Stk Burrata, pro Person
1 EL Pistazien gehackt, pro Portion

Marillen vorbereiten

Wasche und entsteine die Marillen.

Leg die Hälften in einen Bräter, toppe sie mit dem Thymian und beträufle sie mit Olivenöl.

10-15 Minuten im Ofen bei 200 °C Ober- und Unterhitze rösten.

für die Vinaigrette

Wasche die Orange sorgfältig und reibe sie trocken.

Reibe die Zesten von der Frucht und presse den Saft aus.
Beides kommt in ein schmales Gefäß.

Die übrigen Zutaten hinzugeben und danach mit dem Stabmixer cremig mixen.

Zuletzt mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipp:

Übriggebliebene Vinaigrette kannst du für das nächste Rezept im Kühlschrank ein paar Tage aufbewahren und immer wieder verwenden. Einfach kurz aufschütteln und es kann losgehen!

Salat anrichten

Halbiere die Tomaten und richte sie gemeinsam mit den Marillen auf einem Teller an.

Pistazien und Basilikum hacken und gemeinsam mit der Burrata auf dem Salat toppen.

Mit der Vinaigrette beträufeln und mit frischem Brot servieren.