Motion Cooking Logo

Goldbrasse mit Crostinis

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Portionen

Knusprige Goldbrasse trifft auf Sauerteig-Crostini und eine fruchtige Salsa – ein Fest für alle Sinne und dabei im Handumdrehen zubereitet. Ein wunderbares Fisch-Rezept für jeden Tag, das auch Koch-Neulinge problemlos hinkriegen.

Vielseitige Goldbrasse

Goldbrasse ist ein schmackhafter und vielseitiger Fisch, der sich nicht umsonst in vielen Küchen überall auf der Welt großer Beliebtheit erfreut. Das feste, weiße Fleisch und der milde Geschmack überzeugt gebraten, gegrillt, gedämpft und gebacken. Eine tolle Fischart, die einfach immer passt!

Zutaten

2
Goldbrassen
4
Scheibe/n
250
g
Naturjoghurt
0.5
Granatapfel
Olivenöl, zum Beträufeln

Kräuter-Öl

1
Knoblauchzehe
0.5
Bund
Petersilie
6
EL
Olivenöl
Salz & Pfeffer

Fruchtige Salsa

0.5
Stk
Zitronengras
1
Zitrone, unbehandelt
1
TL
Chili, rot
1
Schalotte
3
EL
Olivenöl
1
TL
Ingwer, frisch gerieben
1
Bund
Koriander
Salz & Pfeffer

Zubereitung

Zuerst den Ofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Knoblauchzehen, Petersilie, Olivenöl sowie eine Prise Salz und Pfeffer in eine Küchenmaschine geben und kurz durchmixen.

Je nachdem, wie fein man es mag.

Für die Salsa nun die beiden Enden der Zitronengras-Stange abschneiden und entsorgen.
Die Hälfte des Stieles sehr fein hacken und dann in eine Schüssel geben.

Dazu kommen die Zesten und der Saft der Zitrone, eine gehackte rote Chili, gehackter Koriander und Olivenöl.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Fische auf ein Backblech legen und von beiden Seiten mit Olivenöl beträufeln und salzen.

Die Bäuche der Goldbrassen mit jeweils 1 EL der Salsa füllen.

Für 20 Minuten im vorgeheizten Ofen braten.

Das Brot mit dem Knoblauchöl bestreichen.
Von beiden Seiten knusprig toasten.

Die Goldbrasse aus dem Ofen gemeinsam mit der Salsa, Knoblauchöl, Knoblauchbrot, sowie Joghurt und ein paar Granatapfelkernen servieren.

Weitere Rezepte

Zitronen-Wachtel

Zitronen-Wachtel

Meine Zitronen-Wachtel ist wunderbar zart, saftig und intensiv im Geschmack. Wer Geflügel mag, wird dieses Gericht lieben, versprochen! Ganz

Kaspressknödel

Kaspressknödel

Kaspressknödel sind ein sogenanntes Gottesgeschenk. Die in Butterschmalz knusprig gebratene, fluffige Knödelmasse mit jeder Menge Käse ist einfach von

Striezel mit Schokostücken

Striezel mit Schokostücken

Dieser Striezel mit jeder Menge feinen Schokostückchen ist eine tolle Alternative zum klassischen Osterzopf und schmeckt mir sogar noch

Goldbrasse mit Crostinis

Zutaten

2
Goldbrassen
4
Scheibe/n
250
g
Naturjoghurt
0.5
Granatapfel
Olivenöl, zum Beträufeln

Kräuter-Öl

1
Knoblauchzehe
0.5
Bund
Petersilie
6
EL
Olivenöl
Salz & Pfeffer

Fruchtige Salsa

0.5
Stk
Zitronengras
1
Zitrone, unbehandelt
1
TL
Chili, rot
1
Schalotte
3
EL
Olivenöl
1
TL
Ingwer, frisch gerieben
1
Bund
Koriander
Salz & Pfeffer

Schritte

Zuerst den Ofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Knoblauchzehen, Petersilie, Olivenöl sowie eine Prise Salz und Pfeffer in eine Küchenmaschine geben und kurz durchmixen.

Je nachdem, wie fein man es mag.

Für die Salsa nun die beiden Enden der Zitronengras-Stange abschneiden und entsorgen.
Die Hälfte des Stieles sehr fein hacken und dann in eine Schüssel geben.

Dazu kommen die Zesten und der Saft der Zitrone, eine gehackte rote Chili, gehackter Koriander und Olivenöl.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Fische auf ein Backblech legen und von beiden Seiten mit Olivenöl beträufeln und salzen.

Die Bäuche der Goldbrassen mit jeweils 1 EL der Salsa füllen.

Für 20 Minuten im vorgeheizten Ofen braten.

Das Brot mit dem Knoblauchöl bestreichen.
Von beiden Seiten knusprig toasten.

Die Goldbrasse aus dem Ofen gemeinsam mit der Salsa, Knoblauchöl, Knoblauchbrot, sowie Joghurt und ein paar Granatapfelkernen servieren.

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Goldbrasse mit Crostinis
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 2Portion/en
Goldbrasse mit Crostini

2
Goldbrassen
4
Scheibe/n
250
g
Naturjoghurt
0.5
Granatapfel
Olivenöl, zum Beträufeln

Kräuter-Öl

1
Knoblauchzehe
0.5
Bund
Petersilie
6
EL
Olivenöl
Salz & Pfeffer

Fruchtige Salsa

0.5
Stk
Zitronengras
1
Zitrone, unbehandelt
1
TL
Chili, rot
1
Schalotte
3
EL
Olivenöl
1
TL
Ingwer, frisch gerieben
1
Bund
Koriander
Salz & Pfeffer

Zuerst den Ofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Knoblauchzehen, Petersilie, Olivenöl sowie eine Prise Salz und Pfeffer in eine Küchenmaschine geben und kurz durchmixen.

Je nachdem, wie fein man es mag.

Für die Salsa nun die beiden Enden der Zitronengras-Stange abschneiden und entsorgen.
Die Hälfte des Stieles sehr fein hacken und dann in eine Schüssel geben.

Dazu kommen die Zesten und der Saft der Zitrone, eine gehackte rote Chili, gehackter Koriander und Olivenöl.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Fische auf ein Backblech legen und von beiden Seiten mit Olivenöl beträufeln und salzen.

Die Bäuche der Goldbrassen mit jeweils 1 EL der Salsa füllen.

Für 20 Minuten im vorgeheizten Ofen braten.

Das Brot mit dem Knoblauchöl bestreichen.
Von beiden Seiten knusprig toasten.

Die Goldbrasse aus dem Ofen gemeinsam mit der Salsa, Knoblauchöl, Knoblauchbrot, sowie Joghurt und ein paar Granatapfelkernen servieren.