Motion Cooking Logo

Herbstsalat mit geröstetem Gemüse

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Portionen

 

Wenn die Temperaturen fallen und die Sonne schneller untergeht, setzt bei vielen die Herbstdepression ein! Das wollen wir natürlich vermeiden!

Deshalb mach ich zu dieser Zeit gern bunte Salat mit frischem Obst und Gemüse. Dazu geröstete rote Rüben, etwas Käse und in diesem Fall getoppt mit rosa gebratenem Lammfilet.
Wers vegetarisch lassen mag, lässt das Lamm einfach weg 😀

Das Tüpfelchen auf dem „i“ bringen dann die kleinen knusprigen Salzflocken von Bad Ischler – „Salz/Zart“

*Werbung/Kooperation mit Bad Ischler – beste Salzflocken 😀

Zutaten

geröstete Rübe

1
rote Rübe, mittelgroß
Olivenöl
Salz & Pfeffer

Dressing

2
Mandarinen, nur der Saft
4
EL
Olivenöl
2
EL
Weißweinessig
2
TL
Dijonsenf
2
TL
Ahornsirup
Salz & Pfeffer

Salat

2
Handvoll
grüner Salat, nach Wunsch
1
Mandarine
0.5
Handvoll
Walnüsse
2
EL
Blauschimmelkäse, grob zerbröselt
2
TL
Salzflocken, Bad Ischler

Lammfilets

4
Lammfilets
Salz & Pfeffer
Olivenöl, zum Braten

Zubereitung

Heize deinen Backofen auf 220°C Ober- Unterhitze vor.

Die rote Rübe wird geschält und in 3-4cm große Würfel geschnitten.
Zieh dir am besten Einweghandschuhe an, wenn du rote Rüben verarbeitest.

In eine Schüssel geben, mit Olivenöl beträufeln, salzen und pfeffern.
Danach alles vermengen und auf ein Backblech legen.

Für 10-15 Minuten im Ofen rösten.

Weiter mit dem Dressing.

Wie jedes andere Dressing auch, mach ich meins am liebsten so… Ein sauberes Marmeladenglas zur Hand nehmen und alle zugehörigen Zutaten hineingeben.
Deckel drauf und ordentlich schütteln.

Der Vorteil dieser Methode ist, dass die Zutaten sich besser verbinden. Das Ganze emulgiert, ähnlich wie bei einer Mayonnaise und verbindet sich zu einem cremigen Dressing.

Deckel runter und gegebenenfalls nochmal abschmecken.

Ein weiterer Vorteil dieser Methode ist, dass man das übrige Dressing – falls was übrig bleibt – einfach so in den Kühlschrank stellen kann.

Die Mandarinen von der Schale befreien bzw. diese mit einem scharfen Messer runterschneiden und danach die Filets aus der Mandarine rausschneiden.

Den Salat auf Tellern anrichten und mit Blauschimmelkäse, Walnüssen & Mandarinen garnieren.

Das Lamm wird gesalzen und in einer Pfanne mit etwas Olivenöl bei mittlerer bis hoher Temperatur rundherum 4 minuten medium gebraten.

Danach zur Seite stellen und kurz rasten lassen.

In der Zwischenzeit sollten die Rüben soweit sein.

Lammfilets in Stücke schneiden und gemeinsam mit den Rübenwürfeln auf dem Salat anrichten.

Der finale Abschluss sind die zart knusprigen Salzflocken von Bad Ischler oben drauf!

Lasst’s euch schmecken und gut gehen!

Weitere Rezepte

bananenbrot-rezept

Bananenbrot

Bananenbrot-Rezepte gibt es im Netz ja wie Sand am Meer, nichtsdestotrotz habe ich heute meine liebste Variante im Gepäck.

Omas Apfel-Tatscherl

Wenn’s draußen kühler wird und man die ersten Bratäpfel oder einen frisch & selbst gebackenen Apfelstrudel isst, kommt man

Tomaten einkochen

Geröstete Passata

Tomaten einkochen gehört für mich zum Sommer einfach dazu! Beispielsweise in Form dieser aromatischen Tomaten Passata. Die lässt sich

Die neuesten Rezepte Stories Gewinnspiele in deinem Postfach:

Herbstsalat mit geröstetem Gemüse

Zutaten

Ergibt

Portionen

geröstete Rübe

1
rote Rübe, mittelgroß
Olivenöl
Salz & Pfeffer

Dressing

2
Mandarinen, nur der Saft
4
EL
Olivenöl
2
EL
Weißweinessig
2
TL
Dijonsenf
2
TL
Ahornsirup
Salz & Pfeffer

Salat

2
Handvoll
grüner Salat, nach Wunsch
1
Mandarine
0.5
Handvoll
Walnüsse
2
EL
Blauschimmelkäse, grob zerbröselt
2
TL
Salzflocken, Bad Ischler

Lammfilets

4
Lammfilets
Salz & Pfeffer
Olivenöl, zum Braten

Schritte

Heize deinen Backofen auf 220°C Ober- Unterhitze vor.

Die rote Rübe wird geschält und in 3-4cm große Würfel geschnitten.
Zieh dir am besten Einweghandschuhe an, wenn du rote Rüben verarbeitest.

In eine Schüssel geben, mit Olivenöl beträufeln, salzen und pfeffern.
Danach alles vermengen und auf ein Backblech legen.

Für 10-15 Minuten im Ofen rösten.

Weiter mit dem Dressing.

Wie jedes andere Dressing auch, mach ich meins am liebsten so… Ein sauberes Marmeladenglas zur Hand nehmen und alle zugehörigen Zutaten hineingeben.
Deckel drauf und ordentlich schütteln.

Der Vorteil dieser Methode ist, dass die Zutaten sich besser verbinden. Das Ganze emulgiert, ähnlich wie bei einer Mayonnaise und verbindet sich zu einem cremigen Dressing.

Deckel runter und gegebenenfalls nochmal abschmecken.

Ein weiterer Vorteil dieser Methode ist, dass man das übrige Dressing – falls was übrig bleibt – einfach so in den Kühlschrank stellen kann.

Die Mandarinen von der Schale befreien bzw. diese mit einem scharfen Messer runterschneiden und danach die Filets aus der Mandarine rausschneiden.

Den Salat auf Tellern anrichten und mit Blauschimmelkäse, Walnüssen & Mandarinen garnieren.

Das Lamm wird gesalzen und in einer Pfanne mit etwas Olivenöl bei mittlerer bis hoher Temperatur rundherum 4 minuten medium gebraten.

Danach zur Seite stellen und kurz rasten lassen.

In der Zwischenzeit sollten die Rüben soweit sein.

Lammfilets in Stücke schneiden und gemeinsam mit den Rübenwürfeln auf dem Salat anrichten.

Der finale Abschluss sind die zart knusprigen Salzflocken von Bad Ischler oben drauf!

Lasst’s euch schmecken und gut gehen!

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Herbstsalat mit geröstetem Gemüse
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 2Portion/en

geröstete Rübe

1
rote Rübe, mittelgroß
Olivenöl
Salz & Pfeffer

Dressing

2
Mandarinen, nur der Saft
4
EL
Olivenöl
2
EL
Weißweinessig
2
TL
Dijonsenf
2
TL
Ahornsirup
Salz & Pfeffer

Salat

2
Handvoll
grüner Salat, nach Wunsch
1
Mandarine
0.5
Handvoll
Walnüsse
2
EL
Blauschimmelkäse, grob zerbröselt
2
TL
Salzflocken, Bad Ischler

Lammfilets

4
Lammfilets
Salz & Pfeffer
Olivenöl, zum Braten

Heize deinen Backofen auf 220°C Ober- Unterhitze vor.

Die rote Rübe wird geschält und in 3-4cm große Würfel geschnitten.
Zieh dir am besten Einweghandschuhe an, wenn du rote Rüben verarbeitest.

In eine Schüssel geben, mit Olivenöl beträufeln, salzen und pfeffern.
Danach alles vermengen und auf ein Backblech legen.

Für 10-15 Minuten im Ofen rösten.

Weiter mit dem Dressing.

Wie jedes andere Dressing auch, mach ich meins am liebsten so… Ein sauberes Marmeladenglas zur Hand nehmen und alle zugehörigen Zutaten hineingeben.
Deckel drauf und ordentlich schütteln.

Der Vorteil dieser Methode ist, dass die Zutaten sich besser verbinden. Das Ganze emulgiert, ähnlich wie bei einer Mayonnaise und verbindet sich zu einem cremigen Dressing.

Deckel runter und gegebenenfalls nochmal abschmecken.

Ein weiterer Vorteil dieser Methode ist, dass man das übrige Dressing – falls was übrig bleibt – einfach so in den Kühlschrank stellen kann.

Die Mandarinen von der Schale befreien bzw. diese mit einem scharfen Messer runterschneiden und danach die Filets aus der Mandarine rausschneiden.

Den Salat auf Tellern anrichten und mit Blauschimmelkäse, Walnüssen & Mandarinen garnieren.

Das Lamm wird gesalzen und in einer Pfanne mit etwas Olivenöl bei mittlerer bis hoher Temperatur rundherum 4 minuten medium gebraten.

Danach zur Seite stellen und kurz rasten lassen.

In der Zwischenzeit sollten die Rüben soweit sein.

Lammfilets in Stücke schneiden und gemeinsam mit den Rübenwürfeln auf dem Salat anrichten.

Der finale Abschluss sind die zart knusprigen Salzflocken von Bad Ischler oben drauf!

Lasst’s euch schmecken und gut gehen!