Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Portionen

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp

Honey Mustard Salat mit süßem Honiglikör.
Durch die vielen verschiedenen Aromen aus dem Likör, bekommt man hier eine etwas andere Honey Mustard Variante.

Zutaten

2
Stk
Hühnerbrüste, Bio
2
TL
Chilipulver
Salz
1
Stk
Salatherz
3
Stk
Radicchio Blätter
1
Handvoll
Cherrytomaten
0.5
Stk
Zwiebel, rot
0.5
Stk
Avocado
1
Stk
Selleriestange
1
Handvoll
Himbeeren und Brombeeren

Dressing

50
ml
Honig
4
EL
Senf, gelb
0.5
Stk
Zitrone
Salz und Cayenne

Zubereitung

Würze als erstes die Hühnerbrüste mit einer Prise Salz und Spicy Gonzales.
Lass sie für 15 Minuten ziehen. Du kannst sie auch schon am Vorabend würzen und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.

Jetzt eine beschichtete Pfanne mit etwas Olivenöl zur Hand nehmen und die Hühnerbrüste darin ca. 3 Minuten pro Seite braten.
Je nachdem wie dick die Hühnerbrüste sind.

Danach zur Seite stellen. Am besten in einem warmen Ofen, damit sie nicht auskühlen.

Den Senf, Zitronensaft, Honig, sowie eine Prise Salz und Cayenne miteinander verrühren.
Dressing gegebenenfalls abschmecken.

Am besten in ein Glas geben und im Kühlschrank aufbewahren.

Salatherz, Radicchio, Cherrytomaten, Avocado & Sellerie in einer Schüssel oder Teller anrichten.
Die Hühnerbrüste in Streifen schneiden und auf den Salat legen.
Mit den Beeren garnieren und Dressing übergießen.
Dazu passt frisches Grill- oder Weißbrot.

Lasst’s euch schmecken 🙂

Weitere Rezepte

Die neuesten Rezepte Stories Gewinnspiele in deinem Postfach:

Für den Newsletter anmelden:

Honey Mustard Salad

Zutaten

2
Stk
Hühnerbrüste, Bio
2
TL
Chilipulver
Salz
1
Stk
Salatherz
3
Stk
Radicchio Blätter
1
Handvoll
Cherrytomaten
0.5
Stk
Zwiebel, rot
0.5
Stk
Avocado
1
Stk
Selleriestange
1
Handvoll
Himbeeren und Brombeeren

Dressing

50
ml
Honig
4
EL
Senf, gelb
0.5
Stk
Zitrone
Salz und Cayenne

Schritte

Würze als erstes die Hühnerbrüste mit einer Prise Salz und Spicy Gonzales.
Lass sie für 15 Minuten ziehen. Du kannst sie auch schon am Vorabend würzen und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.

Jetzt eine beschichtete Pfanne mit etwas Olivenöl zur Hand nehmen und die Hühnerbrüste darin ca. 3 Minuten pro Seite braten.
Je nachdem wie dick die Hühnerbrüste sind.

Danach zur Seite stellen. Am besten in einem warmen Ofen, damit sie nicht auskühlen.

Den Senf, Zitronensaft, Honig, sowie eine Prise Salz und Cayenne miteinander verrühren.
Dressing gegebenenfalls abschmecken.

Am besten in ein Glas geben und im Kühlschrank aufbewahren.

Salatherz, Radicchio, Cherrytomaten, Avocado & Sellerie in einer Schüssel oder Teller anrichten.
Die Hühnerbrüste in Streifen schneiden und auf den Salat legen.
Mit den Beeren garnieren und Dressing übergießen.
Dazu passt frisches Grill- oder Weißbrot.

Lasst’s euch schmecken 🙂

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Honey Mustard Salad
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 2Portion/en

2
Stk
Hühnerbrüste, Bio
2
TL
Chilipulver
Salz
1
Stk
Salatherz
3
Stk
Radicchio Blätter
1
Handvoll
Cherrytomaten
0.5
Stk
Zwiebel, rot
0.5
Stk
Avocado
1
Stk
Selleriestange
1
Handvoll
Himbeeren und Brombeeren

Dressing

50
ml
Honig
4
EL
Senf, gelb
0.5
Stk
Zitrone
Salz und Cayenne

Würze als erstes die Hühnerbrüste mit einer Prise Salz und Spicy Gonzales.
Lass sie für 15 Minuten ziehen. Du kannst sie auch schon am Vorabend würzen und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.

Jetzt eine beschichtete Pfanne mit etwas Olivenöl zur Hand nehmen und die Hühnerbrüste darin ca. 3 Minuten pro Seite braten.
Je nachdem wie dick die Hühnerbrüste sind.

Danach zur Seite stellen. Am besten in einem warmen Ofen, damit sie nicht auskühlen.

Den Senf, Zitronensaft, Honig, sowie eine Prise Salz und Cayenne miteinander verrühren.
Dressing gegebenenfalls abschmecken.

Am besten in ein Glas geben und im Kühlschrank aufbewahren.

Salatherz, Radicchio, Cherrytomaten, Avocado & Sellerie in einer Schüssel oder Teller anrichten.
Die Hühnerbrüste in Streifen schneiden und auf den Salat legen.
Mit den Beeren garnieren und Dressing übergießen.
Dazu passt frisches Grill- oder Weißbrot.

Lasst’s euch schmecken 🙂