Motion Cooking Logo

Honey Mustard Salad

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Portionen

Mein Honey Mustard Salad mit wunderbar süßem Honiglikör ist eine wahre Geschmacksexplosion und dabei super-easy zuzubereiten! Die unterschiedlichen Likör-Aromen sorgen für jede Menge spannende Geschmacksnuancen und machen dieses Gericht zu etwas wirklich Besonderem.

Honey Mustard Salad selber machen

Honey Mustard Salad hast du im Supermarkt sicher schon mal gesehen. Geschmacklich überzeugt hat mich bisher aber leider noch keines dieser Angebote. Ist aber auch nicht nötig, denn dieser Salat ist so schnell zubereitet, dass sich eine Fertigvariante auch aus zeitlichen Gründen absolut nicht lohnt. Dazu passt übrigens hervorragend hausgemachtes Baguette oder Weißbrot!

Zutaten

2
Stk
Hühnerbrüste, Bio
2
TL
Chilipulver
Salz
1
Stk
Salatherz
3
Stk
Radicchio Blätter
1
Handvoll
Cherrytomaten
0.5
Stk
Zwiebel, rot
0.5
Stk
Avocado
1
Stk
Selleriestange
1
Handvoll
Himbeeren und Brombeeren

Dressing

50
ml
Honig
4
EL
Senf, gelb
0.5
Stk
Zitrone
Salz und Cayenne

Zubereitung

Würze zuerst die Hühnerbrüste mit einer Prise Salz und Spicy Gonzales.
Lass sie für 15 Minuten ziehen. Du kannst sie auch schon am Vorabend würzen und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. Das sorgt für besonders viel Geschmack!

Jetzt eine beschichtete Pfanne mit etwas Olivenöl zur Hand nehmen und die Hühnerbrüste darin ca. 3 Minuten pro Seite braten.
Je nachdem, wie dick sie sind.

Danach zur Seite stellen. Am besten im warmen Ofen, damit sie nicht zu schnell auskühlen.

Den Senf, Zitronensaft, Honig, sowie eine Prise Salz und Cayenne miteinander verrühren.
Dressing gegebenenfalls abschmecken.

Am besten in ein Glas geben und im Kühlschrank aufbewahren.

Salatherz, Radicchio, Cherrytomaten, Avocado und Sellerie in einer Schüssel oder einem Teller anrichten.
Die Hühnerbrüste in Streifen schneiden und auf den Salat legen.
Mit den Beeren garnieren und mit dem köstlichen Dressing übergießen.
Dazu passt frisches Grill- oder Weißbrot.

Weitere Rezepte

Bärlauchpesto

Bärlauchpesto

Wer an Bärlauch denkt, denkt zwangsläufig auch an Bärlauchpesto. Natürlich, schließlich können damit vielerlei Rezepte verfeinert werden. Außerdem eignet

Zucchini Fries

Zucchini Fries

Zucchini-Fries eignen sich perfekt für alle, die Heißhunger auf etwas Knuspriges haben, aber nicht gleich in die Fast-Food-Falle tappen

Beef Tatar

Beef Tatar auf Kartoffelnest

Beef Tatar gehört für mich in die Festtagsküche wie das Amen ins Gebet. Fein mariniertes Rindfleisch mit Thymian-Öl und

Honey Mustard Salad

Zutaten

2
Stk
Hühnerbrüste, Bio
2
TL
Chilipulver
Salz
1
Stk
Salatherz
3
Stk
Radicchio Blätter
1
Handvoll
Cherrytomaten
0.5
Stk
Zwiebel, rot
0.5
Stk
Avocado
1
Stk
Selleriestange
1
Handvoll
Himbeeren und Brombeeren

Dressing

50
ml
Honig
4
EL
Senf, gelb
0.5
Stk
Zitrone
Salz und Cayenne

Schritte

Würze zuerst die Hühnerbrüste mit einer Prise Salz und Spicy Gonzales.
Lass sie für 15 Minuten ziehen. Du kannst sie auch schon am Vorabend würzen und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. Das sorgt für besonders viel Geschmack!

Jetzt eine beschichtete Pfanne mit etwas Olivenöl zur Hand nehmen und die Hühnerbrüste darin ca. 3 Minuten pro Seite braten.
Je nachdem, wie dick sie sind.

Danach zur Seite stellen. Am besten im warmen Ofen, damit sie nicht zu schnell auskühlen.

Den Senf, Zitronensaft, Honig, sowie eine Prise Salz und Cayenne miteinander verrühren.
Dressing gegebenenfalls abschmecken.

Am besten in ein Glas geben und im Kühlschrank aufbewahren.

Salatherz, Radicchio, Cherrytomaten, Avocado und Sellerie in einer Schüssel oder einem Teller anrichten.
Die Hühnerbrüste in Streifen schneiden und auf den Salat legen.
Mit den Beeren garnieren und mit dem köstlichen Dressing übergießen.
Dazu passt frisches Grill- oder Weißbrot.

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Honey Mustard Salad
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 2Portion/en
Honey Mustard Salad

2
Stk
Hühnerbrüste, Bio
2
TL
Chilipulver
Salz
1
Stk
Salatherz
3
Stk
Radicchio Blätter
1
Handvoll
Cherrytomaten
0.5
Stk
Zwiebel, rot
0.5
Stk
Avocado
1
Stk
Selleriestange
1
Handvoll
Himbeeren und Brombeeren

Dressing

50
ml
Honig
4
EL
Senf, gelb
0.5
Stk
Zitrone
Salz und Cayenne

Würze zuerst die Hühnerbrüste mit einer Prise Salz und Spicy Gonzales.
Lass sie für 15 Minuten ziehen. Du kannst sie auch schon am Vorabend würzen und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. Das sorgt für besonders viel Geschmack!

Jetzt eine beschichtete Pfanne mit etwas Olivenöl zur Hand nehmen und die Hühnerbrüste darin ca. 3 Minuten pro Seite braten.
Je nachdem, wie dick sie sind.

Danach zur Seite stellen. Am besten im warmen Ofen, damit sie nicht zu schnell auskühlen.

Den Senf, Zitronensaft, Honig, sowie eine Prise Salz und Cayenne miteinander verrühren.
Dressing gegebenenfalls abschmecken.

Am besten in ein Glas geben und im Kühlschrank aufbewahren.

Salatherz, Radicchio, Cherrytomaten, Avocado und Sellerie in einer Schüssel oder einem Teller anrichten.
Die Hühnerbrüste in Streifen schneiden und auf den Salat legen.
Mit den Beeren garnieren und mit dem köstlichen Dressing übergießen.
Dazu passt frisches Grill- oder Weißbrot.