Motion Cooking Logo

Lachsforelle & Feta auf buntem fruchtigem Salat

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Portionen

Resteverwertung ganz bunt und köstlich!
Ich liebe es, verschiedenes saisonales Gemüse zu kaufen und auf die Schnelle ein Gericht darauf zu zaubern.

Dieser Salat war eine spontane Eingebung! Jedoch war er so gut, dass ich ihn euch nicht vorenthalten möchte!

Eigentlich wurde hier ja nur das alles zusammengewürfelt, was grad zu Hause war!
Aber diese Salate bzw. Rezepte sind dann oft auch die Besten!

Die Kombination aus der Lachsforelle und dem Feta im Speckmantel, habt ihr vielleicht noch nicht probiert, aber sie schmeckt fantastisch!
Vor allem in Kombination mit dem frischen Gemüse und der knackigen süßen Spitzpaprika!

Mein Gemüse kauf ich übrigens bei regionalen Bauern und zwar über die LGV & Seewinkler Sonnengemüse 🙂

Zutaten

Salat

0.5
Kopfsalat
1
Handvoll
Babyspinat
0.5
rote Spitzpaprika
0.5
gelbe Spitzpaprika
1
Handvoll
Cherry Paradeiser
240
g
Käferbohnen, aus der Dose, abgetropft

Toppings

80
g
Lachsforelle in Öl, vorzugsweise heimisch
70
g
Feta
4
Stk
Frühstücksspeck
frische Kresse & Kürbiskerne zum Garnieren

Dressing

4
EL
Kürbiskernöl
2
EL
Himbeeressig
1
EL
Walnussöl
1
TL
Honig
1
TL
Dijon Senf
Salz & Pfeffer, zum Abschmecken

Zubereitung

Wasche das Gemüse und entkerne es gegebenenfalls.

Die Käferbohnen abseihen und mit kalten Wasser abspülen. Falls du das noch nicht gemacht hast.

Für das Dressing werden alle zugehörigen Zutaten in ein verschraubbares Glas gegeben und fest geschüttelt.

Durch das mixen im Glas wird das Dressing zu einer cremigeren, homogenen Masse. Viel besser, als wenn mans einfach mit dem Löffel verrührt.

Außerdem kann man übrig gebliebenes Dressing einfach in diesem Glas im Kühlschrank aufbewahren.

Den Feta in Würfel schneiden und mit dem Speck einwickeln.

Um sie zu fixieren, verwende ich hier immer gerne einen Zahnstocher, damit der Speck nicht runterfällt.

Von allen Seiten in einer beschichteten Pfanne, ohne Öl bei mittlerer bis hoher Temperatur, knusprig braten. Das dauert ca. 1-2 Minuten pro Seite.

Zwei Teller vorbereiten. Den Kopfsalat mit dem Babyspinat darauf als Salatbett anrichten.

Klein geschnittene Spitzpaprika, halbierte Cherry Paradeiser und Käferbohnen auf dem Salat verteilen.

Kurz vor dem Servieren erst alles mit dem Dressing beträufeln.

Jetzt wird der Fisch grob zerzupft und auf dem Salat verteilt.

Dazu kommen noch die Feta-Würfel im Speckmantel sowie etwas frische Kresse und Kürbiskerne.

Etwas frisches Brot dazu reichen und fertig ist ein nahrhaftes, leichtes Mittagessen!

Weitere Rezepte

Kebab zu Hause selbst gemacht

Kebab selber machen? Easy! Nicht ohne Grund ist der Döner Kebab eines der beliebtesten, schnellen Street Foods in Österreich

Die neuesten Rezepte Stories Gewinnspiele in deinem Postfach:

Lachsforelle & Feta auf buntem fruchtigem Salat

Zutaten

Ergibt

Portionen

Salat

0.5
Kopfsalat
1
Handvoll
Babyspinat
0.5
rote Spitzpaprika
0.5
gelbe Spitzpaprika
1
Handvoll
Cherry Paradeiser
240
g
Käferbohnen, aus der Dose, abgetropft

Toppings

80
g
Lachsforelle in Öl, vorzugsweise heimisch
70
g
Feta
4
Stk
Frühstücksspeck
frische Kresse & Kürbiskerne zum Garnieren

Dressing

4
EL
Kürbiskernöl
2
EL
Himbeeressig
1
EL
Walnussöl
1
TL
Honig
1
TL
Dijon Senf
Salz & Pfeffer, zum Abschmecken

Schritte

Wasche das Gemüse und entkerne es gegebenenfalls.

Die Käferbohnen abseihen und mit kalten Wasser abspülen. Falls du das noch nicht gemacht hast.

Für das Dressing werden alle zugehörigen Zutaten in ein verschraubbares Glas gegeben und fest geschüttelt.

Durch das mixen im Glas wird das Dressing zu einer cremigeren, homogenen Masse. Viel besser, als wenn mans einfach mit dem Löffel verrührt.

Außerdem kann man übrig gebliebenes Dressing einfach in diesem Glas im Kühlschrank aufbewahren.

Den Feta in Würfel schneiden und mit dem Speck einwickeln.

Um sie zu fixieren, verwende ich hier immer gerne einen Zahnstocher, damit der Speck nicht runterfällt.

Von allen Seiten in einer beschichteten Pfanne, ohne Öl bei mittlerer bis hoher Temperatur, knusprig braten. Das dauert ca. 1-2 Minuten pro Seite.

Zwei Teller vorbereiten. Den Kopfsalat mit dem Babyspinat darauf als Salatbett anrichten.

Klein geschnittene Spitzpaprika, halbierte Cherry Paradeiser und Käferbohnen auf dem Salat verteilen.

Kurz vor dem Servieren erst alles mit dem Dressing beträufeln.

Jetzt wird der Fisch grob zerzupft und auf dem Salat verteilt.

Dazu kommen noch die Feta-Würfel im Speckmantel sowie etwas frische Kresse und Kürbiskerne.

Etwas frisches Brot dazu reichen und fertig ist ein nahrhaftes, leichtes Mittagessen!

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Lachsforelle & Feta auf buntem fruchtigem Salat
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 2Portion/en

Salat

0.5
Kopfsalat
1
Handvoll
Babyspinat
0.5
rote Spitzpaprika
0.5
gelbe Spitzpaprika
1
Handvoll
Cherry Paradeiser
240
g
Käferbohnen, aus der Dose, abgetropft

Toppings

80
g
Lachsforelle in Öl, vorzugsweise heimisch
70
g
Feta
4
Stk
Frühstücksspeck
frische Kresse & Kürbiskerne zum Garnieren

Dressing

4
EL
Kürbiskernöl
2
EL
Himbeeressig
1
EL
Walnussöl
1
TL
Honig
1
TL
Dijon Senf
Salz & Pfeffer, zum Abschmecken

Wasche das Gemüse und entkerne es gegebenenfalls.

Die Käferbohnen abseihen und mit kalten Wasser abspülen. Falls du das noch nicht gemacht hast.

Für das Dressing werden alle zugehörigen Zutaten in ein verschraubbares Glas gegeben und fest geschüttelt.

Durch das mixen im Glas wird das Dressing zu einer cremigeren, homogenen Masse. Viel besser, als wenn mans einfach mit dem Löffel verrührt.

Außerdem kann man übrig gebliebenes Dressing einfach in diesem Glas im Kühlschrank aufbewahren.

Den Feta in Würfel schneiden und mit dem Speck einwickeln.

Um sie zu fixieren, verwende ich hier immer gerne einen Zahnstocher, damit der Speck nicht runterfällt.

Von allen Seiten in einer beschichteten Pfanne, ohne Öl bei mittlerer bis hoher Temperatur, knusprig braten. Das dauert ca. 1-2 Minuten pro Seite.

Zwei Teller vorbereiten. Den Kopfsalat mit dem Babyspinat darauf als Salatbett anrichten.

Klein geschnittene Spitzpaprika, halbierte Cherry Paradeiser und Käferbohnen auf dem Salat verteilen.

Kurz vor dem Servieren erst alles mit dem Dressing beträufeln.

Jetzt wird der Fisch grob zerzupft und auf dem Salat verteilt.

Dazu kommen noch die Feta-Würfel im Speckmantel sowie etwas frische Kresse und Kürbiskerne.

Etwas frisches Brot dazu reichen und fertig ist ein nahrhaftes, leichtes Mittagessen!