Motion Cooking Logo

Süße Couscous-Bowl zum Frühstück

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Portionen

Alle wollen Porridge… Aber heute zeig ich euch mal eine kleine Abwandlung dieses Klassikers.
Denn das klappt auch ganz wunderbar mit Couscous!

Zutaten

Süßer Couscous

100
g
Couscous
400
ml
Mandelmilch
1
EL
Erdnussmus
1
TL
Honig
1
TL
Vanille
1
Prise
Salz
0.5
TL
Zimt

Topping

2
EL
Heidelbeeren, gefroren
1
EL
Granatapfelkerne
1
EL
Walnüsse
1
EL
Honig
Banane
Blütenpollen

Zubereitung

Porridge liebt aktuell ja jeder! Hat zumindest den Anschein, so oft sieht man den im Netz 🙂
Heut gibt’s mal eine kleine Abwandlung dieser bekannten Bowls. Anstatt Hafer verwende ich heut mal Couscous.
Passt wunderbar und ist genauso einfach zuzubereiten.
Vor allem ist man damit so schnell fertig, das lässt sich wunderbar am Morgen zubereiten.

Als erstes nimmst du dir mal deine Lieblingsschüssel her und gibst den Couscous hinein.

Mandelmilch, Erdnussmus, Honig, Vanille, Salz und Zimt kommen in einen kleinen Topf und werden erhitzt.
Bis sich alles aufgelöst und vermengt hat.

Danach noch einmal aufkochen und gleich über den Couscous gießen, mit einem Geschirrtuch zudecken und 5 Minuten quellen lassen.

In der Zwischenzeit kann die Banane in Scheiben geschnitten werden.

Den Granatapfel am besten schon am Vortag auslösen und die ausgelösten Kerne im Kühlschrank aufbewahren.
So erspart man sich diesen Schritt früh morgens. Sofern man diese Leckerei als Frühstück zubereitet.

Wenn der Couscous soweit ist und die Flüssigkeit aufgesogen hat, einfach mit den Toppings garnieren und genießen.

Weitere Rezepte

Die neuesten Rezepte Stories Gewinnspiele in deinem Postfach:

Süße Couscous-Bowl zum Frühstück

Zutaten

Ergibt

Portionen

Süßer Couscous

100
g
Couscous
400
ml
Mandelmilch
1
EL
Erdnussmus
1
TL
Honig
1
TL
Vanille
1
Prise
Salz
0.5
TL
Zimt

Topping

2
EL
Heidelbeeren, gefroren
1
EL
Granatapfelkerne
1
EL
Walnüsse
1
EL
Honig
Banane
Blütenpollen

Schritte

Porridge liebt aktuell ja jeder! Hat zumindest den Anschein, so oft sieht man den im Netz 🙂
Heut gibt’s mal eine kleine Abwandlung dieser bekannten Bowls. Anstatt Hafer verwende ich heut mal Couscous.
Passt wunderbar und ist genauso einfach zuzubereiten.
Vor allem ist man damit so schnell fertig, das lässt sich wunderbar am Morgen zubereiten.

Als erstes nimmst du dir mal deine Lieblingsschüssel her und gibst den Couscous hinein.

Mandelmilch, Erdnussmus, Honig, Vanille, Salz und Zimt kommen in einen kleinen Topf und werden erhitzt.
Bis sich alles aufgelöst und vermengt hat.

Danach noch einmal aufkochen und gleich über den Couscous gießen, mit einem Geschirrtuch zudecken und 5 Minuten quellen lassen.

In der Zwischenzeit kann die Banane in Scheiben geschnitten werden.

Den Granatapfel am besten schon am Vortag auslösen und die ausgelösten Kerne im Kühlschrank aufbewahren.
So erspart man sich diesen Schritt früh morgens. Sofern man diese Leckerei als Frühstück zubereitet.

Wenn der Couscous soweit ist und die Flüssigkeit aufgesogen hat, einfach mit den Toppings garnieren und genießen.

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Süße Couscous-Bowl zum Frühstück
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 2Portion/en

Süßer Couscous

100
g
Couscous
400
ml
Mandelmilch
1
EL
Erdnussmus
1
TL
Honig
1
TL
Vanille
1
Prise
Salz
0.5
TL
Zimt

Topping

2
EL
Heidelbeeren, gefroren
1
EL
Granatapfelkerne
1
EL
Walnüsse
1
EL
Honig
Banane
Blütenpollen

Porridge liebt aktuell ja jeder! Hat zumindest den Anschein, so oft sieht man den im Netz 🙂
Heut gibt’s mal eine kleine Abwandlung dieser bekannten Bowls. Anstatt Hafer verwende ich heut mal Couscous.
Passt wunderbar und ist genauso einfach zuzubereiten.
Vor allem ist man damit so schnell fertig, das lässt sich wunderbar am Morgen zubereiten.

Als erstes nimmst du dir mal deine Lieblingsschüssel her und gibst den Couscous hinein.

Mandelmilch, Erdnussmus, Honig, Vanille, Salz und Zimt kommen in einen kleinen Topf und werden erhitzt.
Bis sich alles aufgelöst und vermengt hat.

Danach noch einmal aufkochen und gleich über den Couscous gießen, mit einem Geschirrtuch zudecken und 5 Minuten quellen lassen.

In der Zwischenzeit kann die Banane in Scheiben geschnitten werden.

Den Granatapfel am besten schon am Vortag auslösen und die ausgelösten Kerne im Kühlschrank aufbewahren.
So erspart man sich diesen Schritt früh morgens. Sofern man diese Leckerei als Frühstück zubereitet.

Wenn der Couscous soweit ist und die Flüssigkeit aufgesogen hat, einfach mit den Toppings garnieren und genießen.