Motion Cooking Logo

Marillenmarmelade

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Gläser

Marillenmarmelade mit Vanille zu verfeinern war einfach goldrichtig: Fruchtig-frische Marillen und die feine süße echter Vanille in einem Glas – besser geht’s einfach nicht! Ob einfach so, in flaumigen Palatschinken oder verpackt in ein klassisches Marmeladen-Semmerl – sie schmeckt einfach immer!

Marillenmarmelade mit Vanille: Vielseitig & köstlich

Selbstverständlich lässt sie sich auch fabelhaft zum Aprikotieren verwenden. Zum Beispiel von meinem köstlichen Marillenfleck oder beim Backen der nächsten Sachertorte. Aber auch für die Zubereitung einer flotten BBQ-Sauce eignet sie sich hervorragend, denn sie liefert sowohl die perfekte Säure als auch fruchtig-süße Noten. Wer seine Marillenmarmelade ohne Gelierzucker herstellen möchte, klickt einfach hier!

Werbung – myRex.at

Zutaten

für die Marmelade

1400
g
Marillen, entsteint
500
g
Gelierzucker
2:1
1
Zitrone, unbehandelt
1
TL
Vanille
1
Prise
Salz

Equipment

Zubereitung

Für meine feine Marillenmarmelade mit Vanille wasche zuerst die Marillen und entsteine sie.

HINWEIS

Ich verwende bewusst etwas mehr Marillen, als das empfohlene 2:1 Verhältnis, denn ich mag’s wenn die Marmelade nicht zu fest wird.

Marillen gemeinsam mit Gelierzucker, Saft und Zesten der Zitrone, Vanille und Salz in deinen Topf geben und erhitzen.

5 Minuten sprudelnd kochen und dabei immer wieder rühren.

Je nach Geschmack – fein oder etwas grob – mit dem Stabmixer mixen und danach noch heiß in saubere Einmachgläser füllen. Diese verschließen.

Hinweis:

Es ist kein Umdrehen der Marmeladengläser oder  Schnaps nötig, um meine Marillenmarmelade mit Vanille „haltbar“ zu machen. Die Gläser und Deckel müssen lediglich vorab gereinigt bzw. mit heißem Wasser gespült werden. Das reicht völlig!

Weitere Rezepte

falafel selber machen

Käferbohnen Falafel

Falafel selber machen ist dir zu fad? Du brauchst mal wieder etwas Neues? Wunderbar, dann wirst du meine Steirer

gemüse lasagne

Melanzani Lasagne

Diese Gemüse Lasagne ist und bleibt für mich die beste fleischlose Alternative zum Original. Fruchtig-würzige Füllung, knuspriger Käse. Die

Marillenmarmelade

Zutaten

für die Marmelade

1400
g
Marillen, entsteint
500
g
Gelierzucker
2:1
1
Zitrone, unbehandelt
1
TL
Vanille
1
Prise
Salz

Equipment

Schritte

Für meine feine Marillenmarmelade mit Vanille wasche zuerst die Marillen und entsteine sie.

HINWEIS

Ich verwende bewusst etwas mehr Marillen, als das empfohlene 2:1 Verhältnis, denn ich mag’s wenn die Marmelade nicht zu fest wird.

Marillen gemeinsam mit Gelierzucker, Saft und Zesten der Zitrone, Vanille und Salz in deinen Topf geben und erhitzen.

5 Minuten sprudelnd kochen und dabei immer wieder rühren.

Je nach Geschmack – fein oder etwas grob – mit dem Stabmixer mixen und danach noch heiß in saubere Einmachgläser füllen. Diese verschließen.

Hinweis:

Es ist kein Umdrehen der Marmeladengläser oder  Schnaps nötig, um meine Marillenmarmelade mit Vanille „haltbar“ zu machen. Die Gläser und Deckel müssen lediglich vorab gereinigt bzw. mit heißem Wasser gespült werden. Das reicht völlig!

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Marillenmarmelade
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 4Portion/en
Marillenmarmelade mit Vanille

für die Marmelade

1400
g
Marillen, entsteint
500
g
Gelierzucker
2:1
1
Zitrone, unbehandelt
1
TL
Vanille
1
Prise
Salz

Equipment

Für meine feine Marillenmarmelade mit Vanille wasche zuerst die Marillen und entsteine sie.

HINWEIS

Ich verwende bewusst etwas mehr Marillen, als das empfohlene 2:1 Verhältnis, denn ich mag’s wenn die Marmelade nicht zu fest wird.

Marillen gemeinsam mit Gelierzucker, Saft und Zesten der Zitrone, Vanille und Salz in deinen Topf geben und erhitzen.

5 Minuten sprudelnd kochen und dabei immer wieder rühren.

Je nach Geschmack – fein oder etwas grob – mit dem Stabmixer mixen und danach noch heiß in saubere Einmachgläser füllen. Diese verschließen.

Hinweis:

Es ist kein Umdrehen der Marmeladengläser oder  Schnaps nötig, um meine Marillenmarmelade mit Vanille „haltbar“ zu machen. Die Gläser und Deckel müssen lediglich vorab gereinigt bzw. mit heißem Wasser gespült werden. Das reicht völlig!