Motion Cooking Logo

Pho – Duck Style

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Portionen

Die vietnamesische Suppe namens „Pho“ ist nun schon seit einer ganzen Weile allerorts im Munde. Verständlich, mehr Aroma in einer Bowl gehen einfach nicht. Vor allem mit Pho Duck Style!

Vietnamesische Suppe: Pho-Liebe

Pho. Alleine der Klang dieser Köstlichkeit löst bei mir regelrechte Glücksgefühle aus. Ich liebe diese vietnamesische Suppe einfach seit meinem ersten Aufenthalt in Vietnam. Ein kräftiger Fond kombiniert mit zarter Entenbrust und jeder Menge frischer Toppings ein absolutes Gedicht, das gelungen für Abwechslung am Mittagstisch sorgt!

Zutaten

Suppe

1
Stk
Barbarie Ente im Ganzen
1
Stk
Zimtstange
4
Stk
Sternanis
4
Stk
Nelken
1
EL
Koriandersamen
1
EL
Zucker, braun
3
Stk
Liebstöckel Zweige
1
Stk
Zwiebel, gelb
50
g
Ingwer, frisch
2
TL
Fischsauce
3
TL
Meersalz
3.5
l
Wasser

Einlage für 2 Portionen

150
g
Soba Nudeln
2
Stk
Limettenspalten
4
Stk
Korianderzweige
4
Stk
Minzezweige
4
Stk
Petersilienzweige
Sprossen, frisch
Pfeffer
1
Stk
Entenbrust
Tommys Hot Sauce zum Schärfen
Salz

Zubereitung

Zuerst wird die Ente gut abgewaschen und danach trocken getupft.
Danach mit einem scharfen Messer die Brust aus der Ente auslösen.

Achtung:

Diese brauchen wir später für die Einlage.

Zwiebel halbieren und Ingwer in dünne Scheiben schneiden.
Danach in einer beschichteten Pfanne, ohne Öl, bei mittlerer bis hoher Temperatur rösten.
Die Ingwerstücke dabei immer wieder wenden. Diese sollen maximal etwas Farbe bekommen, aber keinesfalls schwarz werden.
Die Zwiebeln hingegen mit der Schnittseite auf die Pfanne legen und so lange braten, bis sie schwarze Stellen bekommen.
Das dauert in etwa 5 Minuten.

Die restliche Ente mit den Zwiebelhälften und Ingwerscheiben in einen großen Topf geben und mit Wasser übergießen.
Das Wasser kurz aufkochen und danach nur leicht weiterköcheln lassen.

Währenddessen können Zimt, Sternanis und Koriandersamen in einer beschichteten Pfanne ohne Öl und bei ständigem Schwenken geröstet werden. Sie sollen nur etwas Farbe bekommen, aber nicht schwarz werden.

Danach gemeinsam mit den Nelken in den Topf, zur Ente geben.
Dann kommen Zucker, Liebstöckel, Fischsauce und Salz hinzu.

Sobald das Wasser aufkocht, auf niedrige Stufe zurückdrehen, Deckel drauf und bei niedriger Temperatur ganz leicht 3-4 Stunden köcheln lassen.

Nun alles abseihen und die Suppe durch ein feines Sieb in einen anderen Topf gießen.

An dieser Stelle lasse ich persönlich die Suppe dann über Nacht draußen oder im Kühlschrank abkühlen.

Hinweis:

So kann man bei Bedarf das überschüssige Fett, das sich auf der Oberfläche sammelt, gut abschöpfen.

Die Suppe dann einfach wieder erhitzen und gegebenenfalls mit Salz abschmecken.

Nun die Entenbrüste auf der Fleischseite gut salzen.
Die Haut dann mit einem scharfen Messer rautenförmig einschneiden und deinen Backofen auf 100 °C vorheizen.
Eine Pfanne ohne Öl auf mittlere bis hohe Temperatur erhitzen und die Entenbrust nun auf der Hautseite zuerst darin braten.
Für 2-3 Minuten bzw. bis die Haut schön goldbraun geworden ist.
Ich beschwere die Entenbrust bei diesem Schritt oft gern mit einer zweiten Pfanne. So wird die Haut gleichmäßig gebraten.
Dann wenden und weitere 2 Minuten braten.
Gleich noch weitere 10 Minuten in den vorgeheizten Ofen.

Dann die Sobanudeln in gesalzenem Wasser 3 Minuten bzw. nach Verpackungsanleitung kochen und danach sofort kalt abschrecken.

Die Ente nun aus dem Ofen nehmen und dann in dünne Scheiben schneiden.

Die Nudeln in eine Suppenschale geben, mit Entenfond übergießen und zuletzt mit den verschiedenen Kräutern, Entenbrust, Pfeffer und etwas Tommys Hot Sauce verfeinern.

Weitere Rezepte

Caprese Crostini

Genug on langweiligen Brötchen? Wie wärs mit diesem saftigen, würzigen und unglaublich köstlichem Crostini! 🙂 Haut rein!

Griechischer Nudelsalat

Griechischer Nudelsalat

Griechischer Nudelsalat landet bei uns im Büro und zu Hause auf dem Tisch. Bei diesen Temperaturen immer öfter, schmeckt

Kartoffelgratin

Kartoffelgratin

Ein gutes Kartoffelgratin – oder wie wir es in Österreich nennen: Erdäpfelgratin – erfreut sich besonders an kalten Tagen

Die neuesten Rezepte Stories Gewinnspiele in deinem Postfach:

Pho – Duck Style

Zutaten

Ergibt

Portionen

Suppe

1
Stk
Barbarie Ente im Ganzen
1
Stk
Zimtstange
4
Stk
Sternanis
4
Stk
Nelken
1
EL
Koriandersamen
1
EL
Zucker, braun
3
Stk
Liebstöckel Zweige
1
Stk
Zwiebel, gelb
50
g
Ingwer, frisch
2
TL
Fischsauce
3
TL
Meersalz
3.5
l
Wasser

Einlage für 2 Portionen

150
g
Soba Nudeln
2
Stk
Limettenspalten
4
Stk
Korianderzweige
4
Stk
Minzezweige
4
Stk
Petersilienzweige
Sprossen, frisch
Pfeffer
1
Stk
Entenbrust
Tommys Hot Sauce zum Schärfen
Salz

Schritte

Zuerst wird die Ente gut abgewaschen und danach trocken getupft.
Danach mit einem scharfen Messer die Brust aus der Ente auslösen.

Achtung:

Diese brauchen wir später für die Einlage.

Zwiebel halbieren und Ingwer in dünne Scheiben schneiden.
Danach in einer beschichteten Pfanne, ohne Öl, bei mittlerer bis hoher Temperatur rösten.
Die Ingwerstücke dabei immer wieder wenden. Diese sollen maximal etwas Farbe bekommen, aber keinesfalls schwarz werden.
Die Zwiebeln hingegen mit der Schnittseite auf die Pfanne legen und so lange braten, bis sie schwarze Stellen bekommen.
Das dauert in etwa 5 Minuten.

Die restliche Ente mit den Zwiebelhälften und Ingwerscheiben in einen großen Topf geben und mit Wasser übergießen.
Das Wasser kurz aufkochen und danach nur leicht weiterköcheln lassen.

Währenddessen können Zimt, Sternanis und Koriandersamen in einer beschichteten Pfanne ohne Öl und bei ständigem Schwenken geröstet werden. Sie sollen nur etwas Farbe bekommen, aber nicht schwarz werden.

Danach gemeinsam mit den Nelken in den Topf, zur Ente geben.
Dann kommen Zucker, Liebstöckel, Fischsauce und Salz hinzu.

Sobald das Wasser aufkocht, auf niedrige Stufe zurückdrehen, Deckel drauf und bei niedriger Temperatur ganz leicht 3-4 Stunden köcheln lassen.

Nun alles abseihen und die Suppe durch ein feines Sieb in einen anderen Topf gießen.

An dieser Stelle lasse ich persönlich die Suppe dann über Nacht draußen oder im Kühlschrank abkühlen.

Hinweis:

So kann man bei Bedarf das überschüssige Fett, das sich auf der Oberfläche sammelt, gut abschöpfen.

Die Suppe dann einfach wieder erhitzen und gegebenenfalls mit Salz abschmecken.

Nun die Entenbrüste auf der Fleischseite gut salzen.
Die Haut dann mit einem scharfen Messer rautenförmig einschneiden und deinen Backofen auf 100 °C vorheizen.
Eine Pfanne ohne Öl auf mittlere bis hohe Temperatur erhitzen und die Entenbrust nun auf der Hautseite zuerst darin braten.
Für 2-3 Minuten bzw. bis die Haut schön goldbraun geworden ist.
Ich beschwere die Entenbrust bei diesem Schritt oft gern mit einer zweiten Pfanne. So wird die Haut gleichmäßig gebraten.
Dann wenden und weitere 2 Minuten braten.
Gleich noch weitere 10 Minuten in den vorgeheizten Ofen.

Dann die Sobanudeln in gesalzenem Wasser 3 Minuten bzw. nach Verpackungsanleitung kochen und danach sofort kalt abschrecken.

Die Ente nun aus dem Ofen nehmen und dann in dünne Scheiben schneiden.

Die Nudeln in eine Suppenschale geben, mit Entenfond übergießen und zuletzt mit den verschiedenen Kräutern, Entenbrust, Pfeffer und etwas Tommys Hot Sauce verfeinern.

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Pho – Duck Style
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 8Portion/en
vietnamesische suppe pho duck style

Suppe

1
Stk
Barbarie Ente im Ganzen
1
Stk
Zimtstange
4
Stk
Sternanis
4
Stk
Nelken
1
EL
Koriandersamen
1
EL
Zucker, braun
3
Stk
Liebstöckel Zweige
1
Stk
Zwiebel, gelb
50
g
Ingwer, frisch
2
TL
Fischsauce
3
TL
Meersalz
3.5
l
Wasser

Einlage für 2 Portionen

150
g
Soba Nudeln
2
Stk
Limettenspalten
4
Stk
Korianderzweige
4
Stk
Minzezweige
4
Stk
Petersilienzweige
Sprossen, frisch
Pfeffer
1
Stk
Entenbrust
Tommys Hot Sauce zum Schärfen
Salz

Zuerst wird die Ente gut abgewaschen und danach trocken getupft.
Danach mit einem scharfen Messer die Brust aus der Ente auslösen.

Achtung:

Diese brauchen wir später für die Einlage.

Zwiebel halbieren und Ingwer in dünne Scheiben schneiden.
Danach in einer beschichteten Pfanne, ohne Öl, bei mittlerer bis hoher Temperatur rösten.
Die Ingwerstücke dabei immer wieder wenden. Diese sollen maximal etwas Farbe bekommen, aber keinesfalls schwarz werden.
Die Zwiebeln hingegen mit der Schnittseite auf die Pfanne legen und so lange braten, bis sie schwarze Stellen bekommen.
Das dauert in etwa 5 Minuten.

Die restliche Ente mit den Zwiebelhälften und Ingwerscheiben in einen großen Topf geben und mit Wasser übergießen.
Das Wasser kurz aufkochen und danach nur leicht weiterköcheln lassen.

Währenddessen können Zimt, Sternanis und Koriandersamen in einer beschichteten Pfanne ohne Öl und bei ständigem Schwenken geröstet werden. Sie sollen nur etwas Farbe bekommen, aber nicht schwarz werden.

Danach gemeinsam mit den Nelken in den Topf, zur Ente geben.
Dann kommen Zucker, Liebstöckel, Fischsauce und Salz hinzu.

Sobald das Wasser aufkocht, auf niedrige Stufe zurückdrehen, Deckel drauf und bei niedriger Temperatur ganz leicht 3-4 Stunden köcheln lassen.

Nun alles abseihen und die Suppe durch ein feines Sieb in einen anderen Topf gießen.

An dieser Stelle lasse ich persönlich die Suppe dann über Nacht draußen oder im Kühlschrank abkühlen.

Hinweis:

So kann man bei Bedarf das überschüssige Fett, das sich auf der Oberfläche sammelt, gut abschöpfen.

Die Suppe dann einfach wieder erhitzen und gegebenenfalls mit Salz abschmecken.

Nun die Entenbrüste auf der Fleischseite gut salzen.
Die Haut dann mit einem scharfen Messer rautenförmig einschneiden und deinen Backofen auf 100 °C vorheizen.
Eine Pfanne ohne Öl auf mittlere bis hohe Temperatur erhitzen und die Entenbrust nun auf der Hautseite zuerst darin braten.
Für 2-3 Minuten bzw. bis die Haut schön goldbraun geworden ist.
Ich beschwere die Entenbrust bei diesem Schritt oft gern mit einer zweiten Pfanne. So wird die Haut gleichmäßig gebraten.
Dann wenden und weitere 2 Minuten braten.
Gleich noch weitere 10 Minuten in den vorgeheizten Ofen.

Dann die Sobanudeln in gesalzenem Wasser 3 Minuten bzw. nach Verpackungsanleitung kochen und danach sofort kalt abschrecken.

Die Ente nun aus dem Ofen nehmen und dann in dünne Scheiben schneiden.

Die Nudeln in eine Suppenschale geben, mit Entenfond übergießen und zuletzt mit den verschiedenen Kräutern, Entenbrust, Pfeffer und etwas Tommys Hot Sauce verfeinern.