Motion Cooking Logo

Lammrücken mit Lebkuchen-Tacos und Winter-Slaw

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Portionen

Lammrücken mit Lebkuchen-Tacos und Winter-Slaw ist eine ganz besondere Variante des heißbegehrten Festtagsbratens und mal was völlig Neues! Wie Fleisch und Lebkuchen zusammenpassen, fragst du dich? Na, ganz fabelhaft! Ich zeig dir wie und worauf du dabei achten solltest. Weihnachten kann jedenfalls kommen!

Lammrücken mal anders

Aromatischer Cole-Slaw im winterlichen Kleidchen (Stichwort: Rotkraut), gebettet auf knusprigen Lebkuchen-Tacos – da schmeckt perfekt rosa gebratener Lammrücken gleich noch etwas besser. Vor allem stellt diese Geschmackskombination alles Dagewesene spielerisch auf den Kopf und punktet nicht nur mit Geschmack, sondern auch mit Kreativität. Der würzige Lebkuchen rundet dieses festliche Gericht geschmacklich wunderbar ab und passt hervorragend zum knackigen Krautsalat. Ein rundum umwerfendes Gericht, das nicht nur an Weihnachten auf ganzer Linie überzeugt.

Zutaten

3
Stk
Welsh Lamb Lachse
1
EL
Pfeffer, fermentiert
1
EL
Meersalz, grob
2
EL
Butterschmalz
1
Handvoll
Thymian, frisch

Tacoshells

25
g
Lebkuchen
150
g
Mehl
0.5
TL
Salz
1
EL
Rapsöl
70
ml
Wasser, warm

Salat

0.25
Stk
Rotkrautkopf
100
g
Rettich
100
g
Karotten

Dressing

2
EL
Olivenöl
4
EL
Weißweinessig
4
EL
Verjus
1
TL
Dijon Senf
0.5
TL
Salz
0.5
TL
Pfeffer

Rüben-Joghurt-Sauce

2
EL
gekochte Rote Rüben, fein gewürfelt
3
EL
Joghurt
0.5
Stk
Zitrone
1
Schuss
Zitronensaft
1
Prise
Salz
1
EL
Olivenöl
Erbsensprossen und Kresse zum Garnieren

Zubereitung

Für die Tacos das Stück Lebkuchen in einer Küchenmaschine klein mixen und gleich mit Salz, Mehl und Olivenöl verrühren.

Mit den Händen zu einer geschmeidigen Teigkugel kneten.
Zudecken und 15 Minuten rasten lassen.

Das Rotkraut putzen, Karotten und Rettich schälen.
Fein reiben und separat in jeweils eine Schüssel geben.

Die Dressing-Zutaten in ein Glas geben und fest schütteln. So vermengen sich die Zutaten am besten.
Am Ende nochmal abschmecken und auf die Salatzutaten aufteilen und verrühren, damit Kraut, Karotten und Rettich durchziehen können.

Die fein gewürfelten Rüben mit den restlichen zugehörigen Sauce-Zutaten mischen und in einer kleinen Schüssel zur Seite stellen.

Fermentierten Pfeffer und Salz in einem Mörser vermengen und das Lamm gut damit würzen.

In geschmolzenem Butterschmalz pro Seite 2 Minuten scharf anbraten.
Danach bei 100 °C für 5-10 Minuten „Medium“ ziehen lassen.

Tipp:

Unbedingt darauf achten, dass dünnere Stücke eventuell schon nach 5 Minuten soweit sind!

In der Zwischenzeit werden die Tacos zubereiten:
Den Teig sehr dünn ausrollen und mit einer runden Form ausstechen.

Danach in einer beschichteten Pfanne, ohne Öl, 2-3 Minuten pro Seite toasten.
Pro Portion braucht man 4 kleine Tacos.

Nun wird geschichtet: Taco, Rotkraut, Taco, Karotte, Taco, Rettich, Taco, usw.

Währenddessen wird das Medium-gebratene Lamm angerichtet.

Am Ende die Rote-Rüben-Sauce auf dem Taco platzieren und alles mit Kresse und Sprossen garnieren.

Weitere Rezepte

Kartoffelgratin

Kartoffelgratin

Ein gutes Kartoffelgratin – oder wie wir es in Österreich nennen: Erdäpfelgratin – erfreut sich besonders an kalten Tagen

Himbeer Vanille Tarte

Himbeer-Vanille-Tarte: Knusprig-feiner Teig trifft cremige Vanillefüllung frische, saftige Himbeeren und fruchtige Füllung – einfach perfekt! Ein absoluter Hochgenuss, den

Lammrücken mit Lebkuchen-Tacos und Winter-Slaw

Zutaten

3
Stk
Welsh Lamb Lachse
1
EL
Pfeffer, fermentiert
1
EL
Meersalz, grob
2
EL
Butterschmalz
1
Handvoll
Thymian, frisch

Tacoshells

25
g
Lebkuchen
150
g
Mehl
0.5
TL
Salz
1
EL
Rapsöl
70
ml
Wasser, warm

Salat

0.25
Stk
Rotkrautkopf
100
g
Rettich
100
g
Karotten

Dressing

2
EL
Olivenöl
4
EL
Weißweinessig
4
EL
Verjus
1
TL
Dijon Senf
0.5
TL
Salz
0.5
TL
Pfeffer

Rüben-Joghurt-Sauce

2
EL
gekochte Rote Rüben, fein gewürfelt
3
EL
Joghurt
0.5
Stk
Zitrone
1
Schuss
Zitronensaft
1
Prise
Salz
1
EL
Olivenöl
Erbsensprossen und Kresse zum Garnieren

Schritte

Für die Tacos das Stück Lebkuchen in einer Küchenmaschine klein mixen und gleich mit Salz, Mehl und Olivenöl verrühren.

Mit den Händen zu einer geschmeidigen Teigkugel kneten.
Zudecken und 15 Minuten rasten lassen.

Das Rotkraut putzen, Karotten und Rettich schälen.
Fein reiben und separat in jeweils eine Schüssel geben.

Die Dressing-Zutaten in ein Glas geben und fest schütteln. So vermengen sich die Zutaten am besten.
Am Ende nochmal abschmecken und auf die Salatzutaten aufteilen und verrühren, damit Kraut, Karotten und Rettich durchziehen können.

Die fein gewürfelten Rüben mit den restlichen zugehörigen Sauce-Zutaten mischen und in einer kleinen Schüssel zur Seite stellen.

Fermentierten Pfeffer und Salz in einem Mörser vermengen und das Lamm gut damit würzen.

In geschmolzenem Butterschmalz pro Seite 2 Minuten scharf anbraten.
Danach bei 100 °C für 5-10 Minuten „Medium“ ziehen lassen.

Tipp:

Unbedingt darauf achten, dass dünnere Stücke eventuell schon nach 5 Minuten soweit sind!

In der Zwischenzeit werden die Tacos zubereiten:
Den Teig sehr dünn ausrollen und mit einer runden Form ausstechen.

Danach in einer beschichteten Pfanne, ohne Öl, 2-3 Minuten pro Seite toasten.
Pro Portion braucht man 4 kleine Tacos.

Nun wird geschichtet: Taco, Rotkraut, Taco, Karotte, Taco, Rettich, Taco, usw.

Währenddessen wird das Medium-gebratene Lamm angerichtet.

Am Ende die Rote-Rüben-Sauce auf dem Taco platzieren und alles mit Kresse und Sprossen garnieren.

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Lammrücken mit Lebkuchen-Tacos und Winter-Slaw
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 4Portion/en
Lammrücken mit Lebkuchen-Tacos und winterlichem Cole Slaw

3
Stk
Welsh Lamb Lachse
1
EL
Pfeffer, fermentiert
1
EL
Meersalz, grob
2
EL
Butterschmalz
1
Handvoll
Thymian, frisch

Tacoshells

25
g
Lebkuchen
150
g
Mehl
0.5
TL
Salz
1
EL
Rapsöl
70
ml
Wasser, warm

Salat

0.25
Stk
Rotkrautkopf
100
g
Rettich
100
g
Karotten

Dressing

2
EL
Olivenöl
4
EL
Weißweinessig
4
EL
Verjus
1
TL
Dijon Senf
0.5
TL
Salz
0.5
TL
Pfeffer

Rüben-Joghurt-Sauce

2
EL
gekochte Rote Rüben, fein gewürfelt
3
EL
Joghurt
0.5
Stk
Zitrone
1
Schuss
Zitronensaft
1
Prise
Salz
1
EL
Olivenöl
Erbsensprossen und Kresse zum Garnieren

Für die Tacos das Stück Lebkuchen in einer Küchenmaschine klein mixen und gleich mit Salz, Mehl und Olivenöl verrühren.

Mit den Händen zu einer geschmeidigen Teigkugel kneten.
Zudecken und 15 Minuten rasten lassen.

Das Rotkraut putzen, Karotten und Rettich schälen.
Fein reiben und separat in jeweils eine Schüssel geben.

Die Dressing-Zutaten in ein Glas geben und fest schütteln. So vermengen sich die Zutaten am besten.
Am Ende nochmal abschmecken und auf die Salatzutaten aufteilen und verrühren, damit Kraut, Karotten und Rettich durchziehen können.

Die fein gewürfelten Rüben mit den restlichen zugehörigen Sauce-Zutaten mischen und in einer kleinen Schüssel zur Seite stellen.

Fermentierten Pfeffer und Salz in einem Mörser vermengen und das Lamm gut damit würzen.

In geschmolzenem Butterschmalz pro Seite 2 Minuten scharf anbraten.
Danach bei 100 °C für 5-10 Minuten „Medium“ ziehen lassen.

Tipp:

Unbedingt darauf achten, dass dünnere Stücke eventuell schon nach 5 Minuten soweit sind!

In der Zwischenzeit werden die Tacos zubereiten:
Den Teig sehr dünn ausrollen und mit einer runden Form ausstechen.

Danach in einer beschichteten Pfanne, ohne Öl, 2-3 Minuten pro Seite toasten.
Pro Portion braucht man 4 kleine Tacos.

Nun wird geschichtet: Taco, Rotkraut, Taco, Karotte, Taco, Rettich, Taco, usw.

Währenddessen wird das Medium-gebratene Lamm angerichtet.

Am Ende die Rote-Rüben-Sauce auf dem Taco platzieren und alles mit Kresse und Sprossen garnieren.