Motion Cooking Logo

Ricotta Crostini mit karamellisierten Paradeisern

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Portionen

Ricotta Crostini mit karamellisierten Paradeisern sind ein köstlicher Snack für zwischendurch und außerdem im Handumdrehen zubereitet. Caprese mal anders, wenn ihr mich fragt. Und jeder der mich kennt, weiß, wie sehr ich etwas kulinarische Abwechslung zu schätzen weiß. Besonders, wenn sie so g’schmackig daherkommt wie diese knusprigen Teilchen.

Ricotta Crostini: Der crunchy Snack für jede Gelegenheit

Außerdem haben meine Ricotta Crostini einfach alles, was man braucht: Knusprig getoastetes Brot, cremiger Ricotta, karamellisierte Paradeiser und frische Kräuter – eine absolute Geschmacksexplosion. Perfekt als Frühstück, Snack oder bei abendlichen Netflixen. Aber auch für deine nächste Party eignen sich die crunchy Crostinis ganz wunderbar. Unbedingt ausprobieren, du wirst begeistert sein – genau wie deine Gäste!

*Werbung – LGV Grätergemüse & Seewinkler Sonnengemüse, Cent Direkt

Zutaten

2
Stk
Ciabatta
125
g
Frischkäse
125
g
Ricotta
0.5
Zitrone, Saft & Zesten
Salz & Pfeffer
Olivenöl, zum Braten
1
Handvoll
Cherryparadeiser - wenn möglich bunt
1
Schuss
Balsamico
0.5
Bund
Basilikum, frisch gehackt
Honig, zum Beträufeln

Zubereitung

Zuerst Ricotta und Frischkäse gemeinsam mit dem Saft und den Zesten der halben Zitrone glattrühren.

Dann mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Eine beschichtete Pfanne mit einem Schuss Olivenöl auf mittlere bis hohe Temperatur erhitzen und die Cherryparadeiser dann darin anbraten, bis sie aufplatzen.

Sobald sie aufplatzen, einen guten Schuss Balsamico drübergeben, salzen und durchschwenken.

Danach gleich zur Seite stellen.

Das Brot dann toasten und dick mit dem Ricotta bestreichen.

Cherryparadeiser darauf verteilen, mit frischem Basilikum garnieren und mit ein wenig Honig beträufeln – fertig!

Weitere Rezepte

Griechischer Nudelsalat

Griechischer Nudelsalat

Griechischer Nudelsalat landet bei uns im Büro und zu Hause auf dem Tisch. Bei diesen Temperaturen immer öfter, schmeckt

Crispy Chili Beef

Crispy Chili Beef

Crispy Chili Beef mit Limettenreis nimmt dich mit auf ein kulinarisches Abenteuer nach Fernost. Inspiriert von den vielfältigen Aromen

Ricotta Crostini mit karamellisierten Paradeisern

Zutaten

2
Stk
Ciabatta
125
g
Frischkäse
125
g
Ricotta
0.5
Zitrone, Saft & Zesten
Salz & Pfeffer
Olivenöl, zum Braten
1
Handvoll
Cherryparadeiser - wenn möglich bunt
1
Schuss
Balsamico
0.5
Bund
Basilikum, frisch gehackt
Honig, zum Beträufeln

Schritte

Zuerst Ricotta und Frischkäse gemeinsam mit dem Saft und den Zesten der halben Zitrone glattrühren.

Dann mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Eine beschichtete Pfanne mit einem Schuss Olivenöl auf mittlere bis hohe Temperatur erhitzen und die Cherryparadeiser dann darin anbraten, bis sie aufplatzen.

Sobald sie aufplatzen, einen guten Schuss Balsamico drübergeben, salzen und durchschwenken.

Danach gleich zur Seite stellen.

Das Brot dann toasten und dick mit dem Ricotta bestreichen.

Cherryparadeiser darauf verteilen, mit frischem Basilikum garnieren und mit ein wenig Honig beträufeln – fertig!

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Ricotta Crostini mit karamellisierten Paradeisern
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 2Portion/en
Ricotta Crostini

2
Stk
Ciabatta
125
g
Frischkäse
125
g
Ricotta
0.5
Zitrone, Saft & Zesten
Salz & Pfeffer
Olivenöl, zum Braten
1
Handvoll
Cherryparadeiser - wenn möglich bunt
1
Schuss
Balsamico
0.5
Bund
Basilikum, frisch gehackt
Honig, zum Beträufeln

Zuerst Ricotta und Frischkäse gemeinsam mit dem Saft und den Zesten der halben Zitrone glattrühren.

Dann mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Eine beschichtete Pfanne mit einem Schuss Olivenöl auf mittlere bis hohe Temperatur erhitzen und die Cherryparadeiser dann darin anbraten, bis sie aufplatzen.

Sobald sie aufplatzen, einen guten Schuss Balsamico drübergeben, salzen und durchschwenken.

Danach gleich zur Seite stellen.

Das Brot dann toasten und dick mit dem Ricotta bestreichen.

Cherryparadeiser darauf verteilen, mit frischem Basilikum garnieren und mit ein wenig Honig beträufeln – fertig!