A Burrata Caprese mit karamellisiertem Zitronensaft A: 3

Burrata Caprese mit karamellisiertem Zitronensaft

Kategorien: , , ,
GerhardAutorGerhard
SchwierigkeitNeulingErgibt2 PortionenGesamtzeit10 Mindavon aktiv10 Min
 2 Handvoll Paradeiser, rot, gelb, grün getigert - in meinem Fall
 1 kleiner Bund Basilikum
 1 Stk Burrata
 ½ Zitrone
 Olivenöl - hochwertiges Öl mit frischem Aroma
 gereifter Weißweinessig
 Salzflocken
 Primo Negroni
 Eis

 

Caprese - alleine dieses Wort lässt mich schon aufhorchen.
Das Beste daran, für einen guten Caprese Salat ist nicht viel Aufwand nötig. Das wichtigste sind gute - Nein! - beste Zutaten 🙂
In diesem Fall hab ich ein paar bunte Paradeiser - rot, gelb, grüne Tiger - in verschiedenen Größen hergenommen und in Scheiben geschnitten.

Dazu gesellen sich Essig, Olivenöl & frisches Basilikum. Die Burrata nicht zu vergessen.
Das Tüpfelchen auf dem I verleiht am Ende die geröstete Zitrone. Beim Rösten dieser, wird der Sat schön dick und süß! Am Ende gibt das dem Gericht den letzten Schliff und machts so richtig unwiderstehlich.

Nach ein paar Tagen in der Toskana & Venedig, war solch ein Rezept mehr als fällig! 
Denn ein Aperitivo hier und ein Snack dazu da... Holt einen richtig runter und mit diesem Gericht gelingt das zu Hause auch 😉
Dazu passt perfekt ein Glas Primo Negroni mit viel Eis und einer Scheibe karamellisierter Zitrone!

Bei diesem Rezept verwende ich ein sehr frisch & grasig schmeckendes Olivenöl, dazu noch einen gereiften weißen Weißweinessig, der etwas süßer und fast schon dickflüssig ist.
Ich kann nicht oft genug betonen, wie wichtig hier gute Zutaten sind. So merkt man auch schnell, dass nicht viel nötig ist, um ein perfektes Gericht zuzubereiten.

Zutaten

 2 Handvoll Paradeiser, rot, gelb, grün getigert - in meinem Fall
 1 kleiner Bund Basilikum
 1 Stk Burrata
 ½ Zitrone
 Olivenöl - hochwertiges Öl mit frischem Aroma
 gereifter Weißweinessig
 Salzflocken
 Primo Negroni
 Eis

Schritte

1

Wasche die Paradeiser und schneide sie in gleichgroße Scheiben.

Die Cherry Paradeiser - falls du welche verwendest - halbiere ich nur.

2

Basilikum - am besten frisch gepflückt - waschen und von den Stielen zupfen.

3

Nimm dir zwei Teller zur Hand und verteile auf beiden gleichmäßig die Paradeiserscheiben.

Dazwischen werden die Basilikumblätter verteilt.

4

Nimm jetzt eine beschichtete Pfanne zur Hand und erhitze sie bei mittlerer bis hoher Temperatur.

Von der Zitrone 4 Stück 5mm dicke Scheiben schneiden und in der Pfanne pro Seite ca. 2 Minuten braten.
Sie darf ruhig braune Farbe bekommen, sollte jedoch nicht schwarz werden bzw. verbrennen.

5

Die Burrata durchschneiden und auf jeden Teller eine Hälfte on Top setzen.

Mit dem Olivenöl und dem Weißweinessig beträufeln.

Eine Zitronenscheibe nehmen, ausdrücken und über den Salat träufeln.

Am Ende mit Salzflocken würzen & garnieren!

Dazu für jeden ein Glas Negroni mit viel eis und einer Scheibe von den gerösteten Zitronen.

Ein Aperitivo nach meinem Geschmack!

Burrata Caprese mit karamellisiertem Zitronensaft

1

Wasche die Paradeiser und schneide sie in gleichgroße Scheiben.

Die Cherry Paradeiser - falls du welche verwendest - halbiere ich nur.

2

Basilikum - am besten frisch gepflückt - waschen und von den Stielen zupfen.

3

Nimm dir zwei Teller zur Hand und verteile auf beiden gleichmäßig die Paradeiserscheiben.

Dazwischen werden die Basilikumblätter verteilt.

4

Nimm jetzt eine beschichtete Pfanne zur Hand und erhitze sie bei mittlerer bis hoher Temperatur.

Von der Zitrone 4 Stück 5mm dicke Scheiben schneiden und in der Pfanne pro Seite ca. 2 Minuten braten.
Sie darf ruhig braune Farbe bekommen, sollte jedoch nicht schwarz werden bzw. verbrennen.

5

Die Burrata durchschneiden und auf jeden Teller eine Hälfte on Top setzen.

Mit dem Olivenöl und dem Weißweinessig beträufeln.

Eine Zitronenscheibe nehmen, ausdrücken und über den Salat träufeln.

Am Ende mit Salzflocken würzen & garnieren!

Dazu für jeden ein Glas Negroni mit viel eis und einer Scheibe von den gerösteten Zitronen.

Ein Aperitivo nach meinem Geschmack!