Motion Cooking Logo

Roastbeef

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Portionen

Roastbeef gehört seit Kindheitstagen zu meinen liebsten Fleischgerichten. Es schmeckt sowohl frisch aus dem Ofen als auch vom Grill. Ich essen es furchtbar gern kalt und dünn aufgeschnitten. Ob im Sandwich oder als Dinner – Roastbeef ist einfach köstlich und gar nicht so schwer zuzubereiten. Man braucht lediglich etwas Zeit und natürlich gutes Fleisch!

Roastbeef-Sandwich

Selbstverständlich habe ich auch eine richtig gute Rezept-Idee für ein schmackhaftes Roastbeef-Sandwich mit im Gepäck. Mit würzigem Blauschimmelkäse, selbst eingelegten Burger Pickles und etwas Parmesan. Der Himmel auf Erden und unbedingt einen Versuch wert!

Zutaten

für das Fleisch

2
kg
Roastbeef
Salz
Butterschmalz, zum Braten

Rub

4
Stiele Rosmarin
3
Stiele Thymian
2
Knoblauchzehen
1
TL
Pfeffer, schwarz
Senf, zum Bestreichen

zum Braten

1
Zwiebel
1
Knoblauchknolle
6
Stiele Rosmarin
6
Stiele Thymian
2
Zitronenscheiben
2
Lorbeerblätter
Olivenöl, zum Beträufeln
200
ml
Rotwein

Equipment

Bräter
Fleischthermometer

für die Sauce

Schuss
Rotwein

Zubereitung

Fleisch vorbereiten

Nimm das Fleisch vorab mindestens 3-4 Stunden vor dem Braten aus dem Kühlschrank.

Salze es dann großzügig von allen Seiten und lass das Salz 15 Minuten einziehen.

Heize nun deinen Backofen auf 120 °C Ober- und Unterhitze vor.

Erhitze danach etwas Butterschmalz in einer großen Pfanne bei mittlerer bis hoher Temperatur und brate das Fleisch gleichmäßig von allen Seiten an.

Schneide die Zwiebel dann in Scheiben. Schälen ist nicht nötig.

Gib sie gemeinsam mit Knoblauch (in der Schale), Rosmarin, Thymian und Lorbeer in deinen Bräter.
Nun mit Olivenöl beträufeln und alles schön durchmischen.

Danach ca. 1 cm Wasser oder Suppe in den Bräter hineingießen.

Rosmarin und Thymian von den Stielen lösen und danach gemeinsam mit dem Knoblauch fein hacken und mit dem Pfeffer vermischen.

Braten mit Senf bepinseln und dann die Mischung darauf verteilen.

Das Fleisch auf den Rost deines Ofens legen und unterhalb den Bräter voller Kräutern stellen. Dieser fängt den Fleischsaft und das Fett auf.

Das Roastbeef braucht etwa 1 Stunde und 30 Minuten. So wird es schön medium.
10 Minuten weniger, wenn es Medium-Rare sein soll, 10 Minuten mehr für Medium-Well.

Letzteres empfehle ich natürlich nicht! 🙂

HINWEIS!

Verwendet ein Kernthermometer! Es kostet nicht viel und erleichtert dir die Arbeit. Du kannst außerdem 100% sicher sein, dass das Fleisch auf den Punkt perfekt fertig wird.

Das Fleisch bei 53 Grad rausnehmen für medium.
Medium Rare: 50 Grad
Medium Well: 56 Grad

das  Fleisch zieht nach dem Rausnehmen noch etwas nach.

WICHTIG:

Es ist sehr wichtig, dass das Fleisch früh aus dem Kühlschrank genommen wird. Ist es zu kalt, dauert es wesentlich länger.
Ich empfehle bei derlei Speisen nicht umsonst stets ein Fleischthermometer zu verwenden.

Roastbeef dann aus dem Ofen nehmen und 15 Minuten zugedeckt rasten lassen.

Während das Fleisch rastet, kannst du die Grillfunktion einschalten und das Gemüse im Bräter rösten.

Das Gemüse samt Flüssigkeit und dem Wein in einen kleinen Topf geben und 6-7 Minuten köcheln lassen.

Abseihen und auf ein Drittel einreduzieren.

Mit Salz, Pfeffer und gegebenenfalls Zucker abschmecken. Das ergibt den perfekten Bratensaft für dieses Roastbeef!

Roastbeef anschneiden und servieren.

Das Beste: Du kannst es abkühlen lassen und am nächsten oder übernächsten Tag als Aufschnitt servieren. Es macht sich auch in einem Sandwich schlichtweg hervorragend.

Weitere Rezepte

Pizza Christbaum

Habt ihr schon einen Weihnachtsbaum? Darunter kann man zwar keine Pakete parken aber er hat trotzdem was 🙂

zoodle rezept ravioli

Zoodle Ravioli

Diesmal gibt es ein trendiges Zoodle Rezept aus der Motion Kitchen: Köstliche Low-Carb Zoodle-Ravioli.

Pizza Diavola Rezept

Pizza Diavola

Wer kennt ihn nicht, den absoluten Klassiker: Pizza Diavola! Wer’s wie ich gerne ein bisschen schärfer mag, hat mit

Die neuesten Rezepte Stories Gewinnspiele in deinem Postfach:

Roastbeef

Zutaten

Ergibt

Portionen

für das Fleisch

2
kg
Roastbeef
Salz
Butterschmalz, zum Braten

Rub

4
Stiele Rosmarin
3
Stiele Thymian
2
Knoblauchzehen
1
TL
Pfeffer, schwarz
Senf, zum Bestreichen

zum Braten

1
Zwiebel
1
Knoblauchknolle
6
Stiele Rosmarin
6
Stiele Thymian
2
Zitronenscheiben
2
Lorbeerblätter
Olivenöl, zum Beträufeln
200
ml
Rotwein

Equipment

Bräter
Fleischthermometer

für die Sauce

Schuss
Rotwein

Schritte

Fleisch vorbereiten

Nimm das Fleisch vorab mindestens 3-4 Stunden vor dem Braten aus dem Kühlschrank.

Salze es dann großzügig von allen Seiten und lass das Salz 15 Minuten einziehen.

Heize nun deinen Backofen auf 120 °C Ober- und Unterhitze vor.

Erhitze danach etwas Butterschmalz in einer großen Pfanne bei mittlerer bis hoher Temperatur und brate das Fleisch gleichmäßig von allen Seiten an.

Schneide die Zwiebel dann in Scheiben. Schälen ist nicht nötig.

Gib sie gemeinsam mit Knoblauch (in der Schale), Rosmarin, Thymian und Lorbeer in deinen Bräter.
Nun mit Olivenöl beträufeln und alles schön durchmischen.

Danach ca. 1 cm Wasser oder Suppe in den Bräter hineingießen.

Rosmarin und Thymian von den Stielen lösen und danach gemeinsam mit dem Knoblauch fein hacken und mit dem Pfeffer vermischen.

Braten mit Senf bepinseln und dann die Mischung darauf verteilen.

Das Fleisch auf den Rost deines Ofens legen und unterhalb den Bräter voller Kräutern stellen. Dieser fängt den Fleischsaft und das Fett auf.

Das Roastbeef braucht etwa 1 Stunde und 30 Minuten. So wird es schön medium.
10 Minuten weniger, wenn es Medium-Rare sein soll, 10 Minuten mehr für Medium-Well.

Letzteres empfehle ich natürlich nicht! 🙂

HINWEIS!

Verwendet ein Kernthermometer! Es kostet nicht viel und erleichtert dir die Arbeit. Du kannst außerdem 100% sicher sein, dass das Fleisch auf den Punkt perfekt fertig wird.

Das Fleisch bei 53 Grad rausnehmen für medium.
Medium Rare: 50 Grad
Medium Well: 56 Grad

das  Fleisch zieht nach dem Rausnehmen noch etwas nach.

WICHTIG:

Es ist sehr wichtig, dass das Fleisch früh aus dem Kühlschrank genommen wird. Ist es zu kalt, dauert es wesentlich länger.
Ich empfehle bei derlei Speisen nicht umsonst stets ein Fleischthermometer zu verwenden.

Roastbeef dann aus dem Ofen nehmen und 15 Minuten zugedeckt rasten lassen.

Während das Fleisch rastet, kannst du die Grillfunktion einschalten und das Gemüse im Bräter rösten.

Das Gemüse samt Flüssigkeit und dem Wein in einen kleinen Topf geben und 6-7 Minuten köcheln lassen.

Abseihen und auf ein Drittel einreduzieren.

Mit Salz, Pfeffer und gegebenenfalls Zucker abschmecken. Das ergibt den perfekten Bratensaft für dieses Roastbeef!

Roastbeef anschneiden und servieren.

Das Beste: Du kannst es abkühlen lassen und am nächsten oder übernächsten Tag als Aufschnitt servieren. Es macht sich auch in einem Sandwich schlichtweg hervorragend.

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Roastbeef
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 12Portion/en
Roastbeef

für das Fleisch

2
kg
Roastbeef
Salz
Butterschmalz, zum Braten

Rub

4
Stiele Rosmarin
3
Stiele Thymian
2
Knoblauchzehen
1
TL
Pfeffer, schwarz
Senf, zum Bestreichen

zum Braten

1
Zwiebel
1
Knoblauchknolle
6
Stiele Rosmarin
6
Stiele Thymian
2
Zitronenscheiben
2
Lorbeerblätter
Olivenöl, zum Beträufeln
200
ml
Rotwein

Equipment

Bräter
Fleischthermometer

für die Sauce

Schuss
Rotwein

Fleisch vorbereiten

Nimm das Fleisch vorab mindestens 3-4 Stunden vor dem Braten aus dem Kühlschrank.

Salze es dann großzügig von allen Seiten und lass das Salz 15 Minuten einziehen.

Heize nun deinen Backofen auf 120 °C Ober- und Unterhitze vor.

Erhitze danach etwas Butterschmalz in einer großen Pfanne bei mittlerer bis hoher Temperatur und brate das Fleisch gleichmäßig von allen Seiten an.

Schneide die Zwiebel dann in Scheiben. Schälen ist nicht nötig.

Gib sie gemeinsam mit Knoblauch (in der Schale), Rosmarin, Thymian und Lorbeer in deinen Bräter.
Nun mit Olivenöl beträufeln und alles schön durchmischen.

Danach ca. 1 cm Wasser oder Suppe in den Bräter hineingießen.

Rosmarin und Thymian von den Stielen lösen und danach gemeinsam mit dem Knoblauch fein hacken und mit dem Pfeffer vermischen.

Braten mit Senf bepinseln und dann die Mischung darauf verteilen.

Das Fleisch auf den Rost deines Ofens legen und unterhalb den Bräter voller Kräutern stellen. Dieser fängt den Fleischsaft und das Fett auf.

Das Roastbeef braucht etwa 1 Stunde und 30 Minuten. So wird es schön medium.
10 Minuten weniger, wenn es Medium-Rare sein soll, 10 Minuten mehr für Medium-Well.

Letzteres empfehle ich natürlich nicht! 🙂

HINWEIS!

Verwendet ein Kernthermometer! Es kostet nicht viel und erleichtert dir die Arbeit. Du kannst außerdem 100% sicher sein, dass das Fleisch auf den Punkt perfekt fertig wird.

Das Fleisch bei 53 Grad rausnehmen für medium.
Medium Rare: 50 Grad
Medium Well: 56 Grad

das  Fleisch zieht nach dem Rausnehmen noch etwas nach.

WICHTIG:

Es ist sehr wichtig, dass das Fleisch früh aus dem Kühlschrank genommen wird. Ist es zu kalt, dauert es wesentlich länger.
Ich empfehle bei derlei Speisen nicht umsonst stets ein Fleischthermometer zu verwenden.

Roastbeef dann aus dem Ofen nehmen und 15 Minuten zugedeckt rasten lassen.

Während das Fleisch rastet, kannst du die Grillfunktion einschalten und das Gemüse im Bräter rösten.

Das Gemüse samt Flüssigkeit und dem Wein in einen kleinen Topf geben und 6-7 Minuten köcheln lassen.

Abseihen und auf ein Drittel einreduzieren.

Mit Salz, Pfeffer und gegebenenfalls Zucker abschmecken. Das ergibt den perfekten Bratensaft für dieses Roastbeef!

Roastbeef anschneiden und servieren.

Das Beste: Du kannst es abkühlen lassen und am nächsten oder übernächsten Tag als Aufschnitt servieren. Es macht sich auch in einem Sandwich schlichtweg hervorragend.