Motion Cooking Logo

Bärlauch Risotto

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Portionen

Bärlauch-Risotto: Was wäre die Saison ohne diesen italienischen Klassiker, welcher es zurecht oft und in reichlicher Menge auf unseren Esstisch schafft? Eine durchwegs rhetorische Frage versteht sich. Denn dieses Gericht ist vor allem eines: richtig nice!

Bärlauch & Wein

Ob als Beilage zu Fleisch, gebratenem Fisch wie Lachs oder Forelle oder ganz einfach mit etwas frisch geriebenem Parmesan: Bärlauch-Risotto schmeckt einfach fantastisch. Als Weinbegleitung kann ich übrigens herb-frische und aromatische Weißweine wie Sauvignon Blanc empfehlen. Und vielleicht eine Schüssel gemischte Blattsalate – aber nur, wenn noch Platz ist!

Werbung – Spar Mahlzeit!

Zutaten

2
EL
Olivenöl
1
Zwiebel
1
EL
Ingwer, frisch gerieben
1
Schuss
Weißwein, trocken
0.5
Zitrone
200
g
Risottoreis
800
ml
Hühnersuppe
oder Gemüsesuppe
2
EL
Butter, kalt
80
g
Parmesan, frisch gerieben
Salz & Pfeffer
1
Bund
Bärlauch + mehr zum Garnieren

Zubereitung

Für mein feines Bärlauch-Risotto hacke den Bärlauch zuerst sehr fein und heb dir 1-2 Blätter für die Garnitur auf.

TIPP: Für eine noch feinere Konsistenz und Farbe, Mixe den Bärlauch mit einem Schluck Wasser mit deinem Stabmixer.

Dann die Zwiebel fein würfeln und den Ingwer reiben.

Olivenöl in einem Topf bei mittlerer bis hoher Temperatur erhitzen und alles darin glasig dünsten.

Den Reis zugeben und nun einrühren, bis er das ganze Öl aufgesogen hat.

Mit einem guten Schuss Weißwein ablöschen und den Saft einer halben Zitrone hineinpressen.

Damit das Bärlauch-Risotto die gewünschte Konsistenz erhält, muss nun nach und nach Suppe zugegeben und eingerührt werden.

Nach jedem Schöpfer Suppe wird immer wieder gerührt. So lange, bis alles wieder etwas dicker wird und der Reis die Flüssigkeit aufgenommen hat.
Dann weiter Suppe zugeben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Ist der Reis knapp vor dem perfekten Garpunkt, werden der frisch geriebene Parmesan und der Bärlauch eingerührt.

Danach wird die kalte Butter eingerührt.

TIPP:
Wenn du eine gleichmäßige schöne Farbe willst, Mixe den Bärlauch mit einem Schluck Wasser zu einer feinen Paste mit deinem Stabmixer.

Da der Käse dem Risotto doch recht viel Würze verleiht, salze und pfeffere ich immer erst am Schluss. Je nach Intensität der verwendeten Käsesorte. Zuletzt noch mit etwas Zitronensaft abschmecken.

Mit frischem Bärlauch garnieren und mit Parmesan bestreuen.

Weitere Rezepte

english muffin

English Muffins

English Muffins erfreuen sich nicht nur in England einer großen Beliebtheit, sondern rund um den Globus. Kein Wunder, schmecken

Frittaten selber machen

Frittaten

Fertigvarianten haben dich nicht überzeugt, weshalb du deine Frittaten selber machen möchtest? Eine gute Entscheidung und einfach noch dazu!

Zucchini-Blondies-Rezept

Zucchini Blondies

Dieses Zucchini-Blondies sind ratzfatz hergestellt und erfreuen sich in unserem Freundes- und Familienkreis einer unglaublichen Beliebtheit! Brownies kennt und

Die neuesten Rezepte Stories Gewinnspiele in deinem Postfach:

Bärlauch Risotto

Zutaten

Ergibt

Portionen

2
EL
Olivenöl
1
Zwiebel
1
EL
Ingwer, frisch gerieben
1
Schuss
Weißwein, trocken
0.5
Zitrone
200
g
Risottoreis
800
ml
Hühnersuppe
oder Gemüsesuppe
2
EL
Butter, kalt
80
g
Parmesan, frisch gerieben
Salz & Pfeffer
1
Bund
Bärlauch + mehr zum Garnieren

Schritte

Für mein feines Bärlauch-Risotto hacke den Bärlauch zuerst sehr fein und heb dir 1-2 Blätter für die Garnitur auf.

TIPP: Für eine noch feinere Konsistenz und Farbe, Mixe den Bärlauch mit einem Schluck Wasser mit deinem Stabmixer.

Dann die Zwiebel fein würfeln und den Ingwer reiben.

Olivenöl in einem Topf bei mittlerer bis hoher Temperatur erhitzen und alles darin glasig dünsten.

Den Reis zugeben und nun einrühren, bis er das ganze Öl aufgesogen hat.

Mit einem guten Schuss Weißwein ablöschen und den Saft einer halben Zitrone hineinpressen.

Damit das Bärlauch-Risotto die gewünschte Konsistenz erhält, muss nun nach und nach Suppe zugegeben und eingerührt werden.

Nach jedem Schöpfer Suppe wird immer wieder gerührt. So lange, bis alles wieder etwas dicker wird und der Reis die Flüssigkeit aufgenommen hat.
Dann weiter Suppe zugeben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Ist der Reis knapp vor dem perfekten Garpunkt, werden der frisch geriebene Parmesan und der Bärlauch eingerührt.

Danach wird die kalte Butter eingerührt.

TIPP:
Wenn du eine gleichmäßige schöne Farbe willst, Mixe den Bärlauch mit einem Schluck Wasser zu einer feinen Paste mit deinem Stabmixer.

Da der Käse dem Risotto doch recht viel Würze verleiht, salze und pfeffere ich immer erst am Schluss. Je nach Intensität der verwendeten Käsesorte. Zuletzt noch mit etwas Zitronensaft abschmecken.

Mit frischem Bärlauch garnieren und mit Parmesan bestreuen.

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Bärlauch Risotto
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 2Portion/en

2
EL
Olivenöl
1
Zwiebel
1
EL
Ingwer, frisch gerieben
1
Schuss
Weißwein, trocken
0.5
Zitrone
200
g
Risottoreis
800
ml
Hühnersuppe
oder Gemüsesuppe
2
EL
Butter, kalt
80
g
Parmesan, frisch gerieben
Salz & Pfeffer
1
Bund
Bärlauch + mehr zum Garnieren

Für mein feines Bärlauch-Risotto hacke den Bärlauch zuerst sehr fein und heb dir 1-2 Blätter für die Garnitur auf.

TIPP: Für eine noch feinere Konsistenz und Farbe, Mixe den Bärlauch mit einem Schluck Wasser mit deinem Stabmixer.

Dann die Zwiebel fein würfeln und den Ingwer reiben.

Olivenöl in einem Topf bei mittlerer bis hoher Temperatur erhitzen und alles darin glasig dünsten.

Den Reis zugeben und nun einrühren, bis er das ganze Öl aufgesogen hat.

Mit einem guten Schuss Weißwein ablöschen und den Saft einer halben Zitrone hineinpressen.

Damit das Bärlauch-Risotto die gewünschte Konsistenz erhält, muss nun nach und nach Suppe zugegeben und eingerührt werden.

Nach jedem Schöpfer Suppe wird immer wieder gerührt. So lange, bis alles wieder etwas dicker wird und der Reis die Flüssigkeit aufgenommen hat.
Dann weiter Suppe zugeben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Ist der Reis knapp vor dem perfekten Garpunkt, werden der frisch geriebene Parmesan und der Bärlauch eingerührt.

Danach wird die kalte Butter eingerührt.

TIPP:
Wenn du eine gleichmäßige schöne Farbe willst, Mixe den Bärlauch mit einem Schluck Wasser zu einer feinen Paste mit deinem Stabmixer.

Da der Käse dem Risotto doch recht viel Würze verleiht, salze und pfeffere ich immer erst am Schluss. Je nach Intensität der verwendeten Käsesorte. Zuletzt noch mit etwas Zitronensaft abschmecken.

Mit frischem Bärlauch garnieren und mit Parmesan bestreuen.