Motion Cooking Logo

Butter Chicken

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Portion

Butter Chicken war für mich Liebe auf den ersten Biss, weswegen es auch höchste Zeit ist, dir dieses Gericht in meiner Variante vorzustellen. Saftige Hühnerbrust, jede Menge Gewürze, frischer Koriander und natürlich dampfend heißer Reis. Genauso gehört dieses Gericht gemacht und daran gibt’s auch nichts zu rütteln.

Butter Chicken: Joghurt als Weichmacher

Das Geheimnis für perfektes Butter Chicken liegt im Einlegen in einer Marinade, die Joghurt enthält. Dieses macht das Hühnchen erst so richtig schön zart – genauso, wie es eben sein soll. Ein Klassiker, der es bei uns in regelmäßigen Abständen auf den Mittagstisch schafft und den man nach dem ersten Mal Verkosten nie wieder missen möchte.

Zutaten

Hendl

500
g
Hühnerbrust
200
g
Joghurt
2
TL
Salz
2
TL
Garam Masala

Curry

1
Zwiebel, gewürfelt
1
EL
Ingwer, frisch gehackt
3
Knoblauchzehen, fein gewürfelt
1
TL
Kreuzkümmel
2
TL
Chilipulver
1
TL
Currypulver
400
g
Tomaten, gewürfelt (Dose)
250
ml
Schlagobers
2
EL
Butter, kalt
Salz

Beilagen

Reis
Koriander, frisch

Zubereitung

Hühnerbrüste halbieren oder dritteln, mit Joghurt, Salz und Garam Masala verrühren und mindestens 1 Stunde ziehen lassen.

Noch besser: über Nacht im Kühlschrank!

Nimm eine große Pfanne zur Hand und erhitze etwas Öl bei mittlerer bis hoher Temperatur darin.

Hühnerfleisch aus der Marinade nehmen und abspülen – das Joghurt hat seinen Dienst geleistet und kommt nun weg!

Brate die Hühnerfleischstücke rundherum an, bis sie schön braun geworden sind, und gib sie dann in eine Schüssel.
Stell sie zur Seite.

Etwas mehr Öl in die Pfanne geben.

Zwiebel, Knoblauch und Ingwer etwa 2-3 Minuten darin glasig dünsten.

Danach kommen die Gewürze hinzu.
Rühr sie ein und röste sie 1-2 Minuten mit.

Gib die Tomaten hinzu, verrühre alles und lass die Sauce dann etwa 5 Minute leicht köcheln.

Hühnerfleisch hinzugeben und weitere 2-3 Minuten köcheln lassen.

Schlagobers hinzugeben, verrühren und 2-3 Minuten leicht köcheln lassen – dabei immer wieder umrühren.

Am Ende die Butter einrühren und danach mit Salz abschmecken.

Mit Reis und frischem Koriander anrichten.

Weitere Rezepte

Kürbiscremesuppe

Kürbiscremesuppe

Kürbiscremesuppe ist nicht umsonst ein absoluter Klassiker, der es bei uns gerade im Herbst nicht unbedingt selten auf den

Roastbeef

Roastbeef

Roastbeef gehört seit Kindheitstagen zu meinen liebsten Fleischgerichten. Es schmeckt sowohl frisch aus dem Ofen als auch vom Grill.

Veggie Pulled Pork Pulled-NOT-Pork

Pulled NOT Pork Sandwich

Veggie Pulled Pork widerspricht sich? Geschmacklich definitiv nicht! Mit Kräuterseitlingen lässt sich eine fabelhafte Alternative zaubern! Sozusagen „Pulled Mushrooms“

Butter Chicken

Zutaten

Hendl

500
g
Hühnerbrust
200
g
Joghurt
2
TL
Salz
2
TL
Garam Masala

Curry

1
Zwiebel, gewürfelt
1
EL
Ingwer, frisch gehackt
3
Knoblauchzehen, fein gewürfelt
1
TL
Kreuzkümmel
2
TL
Chilipulver
1
TL
Currypulver
400
g
Tomaten, gewürfelt (Dose)
250
ml
Schlagobers
2
EL
Butter, kalt
Salz

Beilagen

Reis
Koriander, frisch

Schritte

Hühnerbrüste halbieren oder dritteln, mit Joghurt, Salz und Garam Masala verrühren und mindestens 1 Stunde ziehen lassen.

Noch besser: über Nacht im Kühlschrank!

Nimm eine große Pfanne zur Hand und erhitze etwas Öl bei mittlerer bis hoher Temperatur darin.

Hühnerfleisch aus der Marinade nehmen und abspülen – das Joghurt hat seinen Dienst geleistet und kommt nun weg!

Brate die Hühnerfleischstücke rundherum an, bis sie schön braun geworden sind, und gib sie dann in eine Schüssel.
Stell sie zur Seite.

Etwas mehr Öl in die Pfanne geben.

Zwiebel, Knoblauch und Ingwer etwa 2-3 Minuten darin glasig dünsten.

Danach kommen die Gewürze hinzu.
Rühr sie ein und röste sie 1-2 Minuten mit.

Gib die Tomaten hinzu, verrühre alles und lass die Sauce dann etwa 5 Minute leicht köcheln.

Hühnerfleisch hinzugeben und weitere 2-3 Minuten köcheln lassen.

Schlagobers hinzugeben, verrühren und 2-3 Minuten leicht köcheln lassen – dabei immer wieder umrühren.

Am Ende die Butter einrühren und danach mit Salz abschmecken.

Mit Reis und frischem Koriander anrichten.

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Butter Chicken
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 1Portion/en
Butter Chicken

Hendl

500
g
Hühnerbrust
200
g
Joghurt
2
TL
Salz
2
TL
Garam Masala

Curry

1
Zwiebel, gewürfelt
1
EL
Ingwer, frisch gehackt
3
Knoblauchzehen, fein gewürfelt
1
TL
Kreuzkümmel
2
TL
Chilipulver
1
TL
Currypulver
400
g
Tomaten, gewürfelt (Dose)
250
ml
Schlagobers
2
EL
Butter, kalt
Salz

Beilagen

Reis
Koriander, frisch

Hühnerbrüste halbieren oder dritteln, mit Joghurt, Salz und Garam Masala verrühren und mindestens 1 Stunde ziehen lassen.

Noch besser: über Nacht im Kühlschrank!

Nimm eine große Pfanne zur Hand und erhitze etwas Öl bei mittlerer bis hoher Temperatur darin.

Hühnerfleisch aus der Marinade nehmen und abspülen – das Joghurt hat seinen Dienst geleistet und kommt nun weg!

Brate die Hühnerfleischstücke rundherum an, bis sie schön braun geworden sind, und gib sie dann in eine Schüssel.
Stell sie zur Seite.

Etwas mehr Öl in die Pfanne geben.

Zwiebel, Knoblauch und Ingwer etwa 2-3 Minuten darin glasig dünsten.

Danach kommen die Gewürze hinzu.
Rühr sie ein und röste sie 1-2 Minuten mit.

Gib die Tomaten hinzu, verrühre alles und lass die Sauce dann etwa 5 Minute leicht köcheln.

Hühnerfleisch hinzugeben und weitere 2-3 Minuten köcheln lassen.

Schlagobers hinzugeben, verrühren und 2-3 Minuten leicht köcheln lassen – dabei immer wieder umrühren.

Am Ende die Butter einrühren und danach mit Salz abschmecken.

Mit Reis und frischem Koriander anrichten.